Schnell ins Bett? – Keine Chance bei sieben kleinen Hasen!

Bald ist Ostern. Es dauert gar nicht mehr lange. Und was gehört zu Ostern dazu? Natürlich die Osterhasen, denn wer soll sonst die Eier im Garten verstecken? Da wollen wir doch mal hoffen, dass die lieben Häschen abends nicht zu lange herumturnen, so dass sie Ostern schon früh morgens, bevor die Kinder neugierig aus den Fenstern schauen, die Eier unter Sträuchern und Blumen frisch und munter verstecken können. Das mit dem zeitig ins Bett gehen, ist jedoch so eine Sache… Zumindest wenn man ein paar quirlige Hasenkinder im Haus hat… Mama und Papa von Fienchen, Valentin, Frieda, Emma, Matti, Tom und Titus haben jedenfalls alle Pfoten voll zu tun bis die Kleinen endlich friedlich im Bett schlummern. Denn auch wenn der Titel „Wenn sieben müde kleine Hasen abends in ihr Bettchen rasen“ lautet, so wird das Bettchen nicht gerade zielstrebig von den Häschen angesteuert. Es gibt einfach noch so viel zu tun, bevor man dazu bereit ist, schlafen zu gehen: Das gute Wetter verlockt noch zum Spielen, Lauch und Löwenzahn werden noch aufgetischt, Baden macht auch immer Spaß, dann muss man sich noch bettfertig machen und dabei stellt natürlich mindestens ein Kind fest, dass das Kuscheltier nicht an der vermuteten Stelle auf einen wartet und bevor man sich dann tatsächlich hinlegt, ist es nur allzu verführerisch das Bett als Trampolin zu benutzen… Oh ja, wenn es nach den Hasenkindern ginge, würden sie noch gaaaanz lange wach bleiben. Allerdings ist auch die Macht der Müdigkeit nicht zu unterschätzen und so minimiert sich von Seite zu Seite die Anzahl der munteren Häschen und am Ende landen sie so nach und nach doch alle im Bett und Mama Hase kann ihnen mit sieben Küsschen eine gute Nacht wünschen.

Die Geschichte ist einfach herzallerliebst! Da sind die fröhlichen Hasenkinder, die so gerne etwas erleben, aber dann doch mehr oder weniger einfach vom Schlaf überrumpelt werden. Das Bett ruft einfach immer lauter nach ihnen. Hinzu kommt, dass der Text toll gereimt ist. Das Buch lässt sich sehr gut vorlesen und wenn man es ein paar Mal als Gute-Nacht-Geschichte verwendet hat, können die Kinder sicherlich die ersten Verse mitsprechen. Auch die Bilder sind richtig niedlich und sehr ansprechend. Familie Hase schließt man sofort in sein Herz und ein paar nette kleine Details gibt es auf den Seiten auch zu entdecken.

Ich finde das Buch wirklich toll! Schade nur, dass Bücherwürmchen schon etwas zu groß für das Buch ist, aber dafür bin ich ja vor Kurzem erst Tante geworden und das kleine Mäuschen hat die Zeit der ersten Buchentdeckungen noch vor sich…

 9783789166457

Wenn sieben müde kleine Hasen abends in ihr Bettchen rasen von Christiane Hansen und Sabine Praml, Oetinger Verlag, ISBN: 978-3-7891-6645-7, 7,99€

Advertisements

6 Kommentare zu “Schnell ins Bett? – Keine Chance bei sieben kleinen Hasen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s