Bereit für die WM: Fußballbücher im Überblick

In den letzten Wochen habe ich euch einige Fußballbücher vorgestellt. Heute, direkt vor Beginn der Fußballweltmeisterschaft, bekommt ihr nun noch einmal alle Bücher in einer Übersicht. Das sind natürlich längst nicht alle Fußballbücher, die auf dem Markt sind, aber ich denke, dass insgesamt eine gute Mischung für Kinder von 2-10 Jahren dabei ist.

Mit einem Klick auf den Titel gelangt ihr jeweils zur ausführlichen Rezension.

Fußballbücher für die Kleinen und Bilderbücher

  

Mein erstes Buch vom Fußball, illustriert von Nathalie Choux, arsEdition, ISBN: 978-3-8458-1471-1, 9,99€ – ein Buch mit ersten Fußballbegriffen (inklusive Schiebeelementen)

Sehen – Hören – Wissen: Alles über Fußball – Erstes Sachwissen zum Hören, Coppenrath Verlag, ISBN: 978-3-649-62661-9, 14,95€ – Erste Infos rund um Fußball mit echten Farbfotos und Sounds

Karlchen vor, noch ein Tor! von Rotraut Susanne Berner, Hanser Verlag, ISBN: 978-3-446-20692-2, 12,90€ – Ein fröhliches Fußballspiel mit Karlchen und seiner Familie

Das Spiel von Baptiste Paul und Jacqueline Alcántara, übersetzt von Thomas Bodmer, NordSüd Verlag, ISBN: 978-3-314-10434-3, 15€ – So sieht kindliche Leidenschaft beim Fußballspiel aus

 

Fußballbücher zur aktuellen Weltmeisterschaft

      

2018 FIFA WORLD CUP RUSSIA – Das offizielle Kids-Handbuch, Arena Verlag, ISBN: 978-3-401-71340-3, 6,99€ – Kurze Infos rund um Fußballstars und die WM in Russland

Alles Fußball! Das aktuelle Buch zur WM 2018 von Knut Krüger, cbj Verlag, ISBN: 978-3-570-17552-1, 15€ – Vorstellung aller Mannschaften, der deutsche Kader unter der Lupe und einiges mehr zur Fußball-WM in Russland

Paule Fußball Mitmach-Heft, Tessloff, ISBN: 978-3-7886-2246-6, 8,95€ (keine eigene Rezension, deshalb hier eine etwas ausführlichere Vorstellung): Hier können sich jüngere Kinder, die sich noch nicht all zu gut mit Fußball auskennen, spielerisch mit diesem Thema beschäftigen. Häufig kann man Aufgaben mit Stickern lösen, es gibt Puzzle-Rätsel, Ausmalbilder, Labyrinthe und einiges mehr. Viel Vorwissen ist hier nicht nötig. Ein aktueller Spielplan wird zusätzlich mitgeliefert. Das Maskottchen Pauli und seine Freunde, die auch im Paule-Kindermagazin auftauchen treten in dem Heft auf. Besonders viel Bezug zur WM 2018 wird nicht genommen, so dass es auch außerhalb der WM-Zeit genutzt werden kann.

 

Fußballgeschichten

            

Mein Weg zum Traumverein (Lesenlernen mit Fußballstars),  Thomas Müller in Zusammenarbeit mit Julien Wolff, illustriert von Jan Birck, Oetinger Verlag, ISBN: 978-3-7891-0933-1, 10€ – Ein Erstlesebuch, in dem der Weg von Thomas Müller zum FC Bayern München erzählt wird

Das Kickerteam – Gute Freunde und ein Elfmeter von Christian Bieniek, illustriert von Ralf Bittner, Arena Verlag, ISBN: 978-3-40151129-0, 5€ – Fußball über alles?

Die Kickerbande – Anpfiff für das Siegerteam von Frauke Nahrgang und Nikolai Renger, Arena Verlag, ISBN: 978-3-401-71094-5, 8,99€ – Fußball, Freundschaft und Zusammenhalt in einem Buch für fortgeschrittene Erstleser

Ich & die Fußballgang – Fußballgeschichten (Sammelband) von Antje Szillat und Susanne Fröhlich (Illustrationen), Coppenrath Verlag, ISBN: 978-3-649-62701-2, 10€ – Fußballgeschichte mit Comic-Szenen

Die drei ???-Kids: Der Fußball-Roboter erzählt von Ulf Banck, illustriert von Kim Schmidt, Kosmos, ISBN: 978-3-440-15786-2, 8,99€ – Ein Buch, bei dem Fußball nicht im Mittelpunkt steht, sondern eher eine spannende Detektivgeschichte

Sachbuch

Leselauscher: Fußball, Autoren: Inka Grings und Ulli Potofski, BVK Buch Verlag Kempen, ISBN: 978-3-86740-814-3, 15€

Leselauscher: Fußball, Autoren: Inka Grings und Ulli Potofski, BVK Buch Verlag Kempen, ISBN: 978-3-86740-814-3, 15€ – Sehr viele Fußballinformationen in einem Sachbuch sowie auf einer Hör-CD

 

Fußballquiz – Fragen rund um den Fußball

memo Quiz: Fußball von Anja Bühling, Dorling Kindersley Verlag, ISBN: 978-3-8310-3455-0, 6,95€

PAULE Fußball-Quiz, Tessloff Verlag, ISBN: 978-3-7886-2248-0, 6,95€

 

Fußballzeitschrift

Just kick-it, Panini, Einzelheft ca. 3,90€ – Alles zu den aktuellen Stars etc.

Advertisements

Rezension: Thomas Müller – Mein Weg zum Traumverein

Nicht immer ist es einfach insbesondere Jungs zum Lesen zu kriegen und so wird nach immer neuen Möglichkeiten gesucht, Lesemuffel mit einem Buch zu erreichen. Seit diesem Sommer geht der Oetinger Verlag mit der neuen Reihe „Lesenlernen mit Fußballstars“ einen neuen Weg. Den Anfang macht das Buch „Thomas Müller:  Mein Weg zum Traumverein“.

Seit ein paar Wochen warte ich schon ganz gespannt auf dieses Buch. Die Idee hinter dem Projekt finde ich klasse und ich kann mir gut vorstellen, dass sie zumindest teilweise aufgeht. Gerade zu Weltmeisterschaftszeiten packt viele Kinder das Fußballfieber. Sticker werden getauscht, es wird über Ergebnisse und Spiele gefachsimpelt und natürlich trumpft auch jeder gerne mit Wissen über die Fußballer auf. Das geht schon in der ersten Klasse los und so passt ein Erstlesebuch mit einem bekannten Fußballer hier ganz prima hinein.

Nun konnte ich endlich in das Buch hinein schauen, doch bevor ich euch mitteile, wie es mir gefallen hat, möchte ich euch noch das kurze Interview mit Dennis Wohlfeil, dem Lektor für Erstlese-Bücher beim Verlag Friedrich Oetinger, präsentieren.  Dieses Projekt hat mich einfach so neugierig gemacht, dass ich gerne ein wenig über die Hintergründe erfahren wollte.

Interview mit dem Lektor

Warum ist Ihnen dieses Projekt wichtig?

 Leseförderung ist ein zentrales Anliegen unseres Verlags und wir suchen ständig nach neuen Möglichkeiten, wie wir Kinder für das Lesen begeistern können.

Was möchten Sie mit dem Projekt konkret erreichen?

Mit unserer neuen Reihe „Lesenlernen mit Fußballstars“ wollen wir möglichst viele fußballinteressierte Kinder erreichen, die gerade Lesen lernen. Vor allem Jungs tun sich ja manchmal etwas schwerer damit, auch weil sie viele Geschichten für Erstleser nicht besonders „cool“ finden. Bücher von Fußballstars können helfen, auch bei diesen Jungs Begeisterung für Bücher und das Lesen zu wecken.

Warum haben Sie speziell Thomas Müller dafür ausgesucht?

Thomas Müller ist einer der beliebtesten Fußballer in Deutschland und ein echter Sympathieträger. Wir glauben, dass es für viele Kinder etwas ganz Besonderes sein wird, ein Buch von ihm zu lesen, vor allem, da es sich um eine persönliche Geschichte aus seiner eigenen Kindheit handelt, die viel Identifikationspotential bietet.

Wie hat Thomas Müller auf die Idee reagiert und wie war die Zusammenarbeit?

Thomas Müller war von Anfang an begeistert von der Idee. Die Zusammenarbeit war sehr unkompliziert und hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht. Wir planen bereits ein zweites Buch mit Thomas Müller, das im April 2019 erscheinen soll.

Thomas Müller – Sympathieträger

Klingt alles gut, oder? Und ich glaube tatsächlich, dass Thomas Müller für dieses Projekt eine sehr gute Wahl ist. Neben Manuel Neuer ist er auf jeden Fall der absolute Lieblingsspieler meines Sohnes und er trägt fast täglich stolz sein Trikot vom FC Bayern München. Allein das Foto von ihm auf dem Buch wird viele kleine Fußballfans nach dem Buch greifen lassen. Ein besonderes Highlight ist dann natürlich auch noch die beiliegende Autogrammkarte.

Auch der Text wurde hier direkt neugierig gelesen. Allerdings war mein Sohn dann doch ein wenig enttäuscht von dem Buch. Es handelt von Thomas Müller als Kind, der gerade von einem Talent-Späher entdeckt wird und an einem Probe Training seines Lieblingvereins Bayern München teilnehmen darf und dessen Traum zu diesem großen Verein wechseln zu dürfen mit zehn Jahren wahr wird.

Es ist eine wahre Geschichte aus der Kindheit von Thomas Müller, allerdings wird sie insgesamt recht belanglos erzählt. Es werden wenig spezifische Dinge genannt. Auch das große Turnier, bei dem der Talent-Späher zuschaut wird nicht näher bezeichnet. Alles in allem ist es keine besonders spannende Geschichte.

Mehrfach gelesenes Buch

Mein Sohn hätte lieber etwas von Thomas Müller heute gelesen. Für ihn steckt zu wenig Thomas Müller in dem Buch – zumindest war das sein erster Eindruck. Interessanterweise hat er das Buch dennoch direkt drei Mal hintereinander gelesen, denn es handelt ja eben doch von Thomas Müller. Das nächste Buch von ihm wird er auf jeden Fall auch haben wollen – da ist es ihm auch egal, dass es sich um Erstlesetexte handelt, die er ansonsten meidet, da sie ihm persönlich zu „babyhaft“ sind. Man darf also keineswegs die Anziehungskraft eines Fußballstars auf Kinder unterschätzen.

Farbige Illustrationen und Rätselseiten

Fotos findet man in dem Buch keine, dafür beinhaltet es bunte Illustrationen, welche ich trotz eingefügter Wörter wie „Poff“ nicht wie im Klappentext als Comic-Illustrationen bezeichnen würde. Sie machen aber Spaß und wenn man möchte, erkennt man auch Thomas Müller in ihnen.

Als Erstlesebuch macht das Buch insgesamt einen guten Eindruck auf mich. Die Sätze sind kurz und auch der Text pro Seite ist überschaubar. Es ist im Flattersatz geschrieben und Worttrennungen kommen nicht vor. Auf schwierige Wörter wie z.B. Scout wird verzichtet.

Das Buch ist im Übrigen üppig mit Leserätseln und kleinen Spielen ausgestattet, was Kindern häufig Spaß macht. Dabei ist auch ein kleines Quiz zur Weltmeisterschaft und ein Kreuzworträtsel, das auf den Text des Buches zurückgreift.

Ob das Buch letztendlich Lust auf mehr Lesen macht, weiß ich nicht, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass Fußballfans auf weitere Bücher aus einer solchen Reihe zurückgreifen würden, u.a. vielleicht auch auf ein kurzes Sachbuch, in dem die Nationalspieler in einfachen Texten vorgestellt werden.

Mein Weg zum Traumverein (Lesenlernen mit Fußballstars),  Thomas Müller in Zusammenarbeit mit Julien Wolff, illustriert von Jan Birck, Oetinger Verlag, ISBN: 978-3-7891-0933-1, 10€

 

 

Heute ein Buch: Fußballbücher für Kinder

Wisst ihr, was heute für ein Tag ist? Heute ist internationaler Kindertag! Davon gehört habe ich wohl schon, aber bisher war dieser Tag für mich ein Tag wie jeder andere. In meiner Gegend hat dieser Tag, im Gegensatz zu anderen Gegenden in Deutschland, keine besondere Bedeutung, aber eigentlich finde ich einen Tag für die Kinder sehr schön und deshalb wird sich das ab sofort hier ändern. Meine Kinder werden heute Nachmittag eine kleine Überraschung bekommen, worauf ich mich schon sehr freue, denn es wird für sie wirklich eine richtige Überraschung sein, da sie von diesem Tag noch nichts wissen.

Aber ein paar andere Buch- und Familienblogger und ich möchten auch euren Kindern heute eine kleine Freude machen und so verlosen wir auf unseren Blogs, wie auch schon am Tag des Buches, Kinderbücher.

Heute ein Buch – Bloggeraktion aus Liebe zum Lesen heißt es heute bei:

In den vergangenen Wochen habe ich euch schon ein paar Fußballbücher für Kinder vorgestellt und auch heute spielt Fußball hier ein großes Thema. Die Fußball-WM startet in nicht einmal zwei Wochen und wer seine Kinder noch schnell mit den richtigen Büchern ausstatten möchte, der sollte heute bei diesem Gewinnspiel mitmachen. Es gibt gleich zwei Fußballbücher zu gewinnen, mit denen sowohl das Fußballfieber geweckt werden und das Kind mit allerlei Informationen ausgestattet werden kann.

Das offizielle Kids-Handbuch zur Fußball-WM

Genau das richtige für die Fußball-WM ist natürlich „2018 FIFA WORLD CUP RUSSIA – Das offizielle Kids-Handbuch“. In kurzen Texten erfahren Kinder hier alles wichtige zu der anstehenden WM und dem Gastgeberland Russland: Man erfährt etwas über vergangene Weltmeisterschaften und besondere Ereignisse, aber vor allem eben auch über Russland und die Stadien der WM sowie etwas über die Aufstellung von Mannschaften und über aktuelle Fußballstars. Hier bekommen dann auch Kinder, die sich noch nicht so lange mit dem Thema beschäftigen, ein paar bekannte Namen zu hören. Kinder, die schon gut die Spieler der deutschen Nationalmannschaft kennen, schimpfen dann aber auch schon mal, wenn bei den starken Abwehrspielern weder Boateng noch Hummels vorkommen. Gerade für Kinder, die erst wenig über Fußball wissen und dabei meist zunächst die Spieler der deutschen Mannschaft kennen lernen, ist es etwas schade, dass die deutsche Mannschaft hier nicht extra vorgestellt wird.

Rätsel, Sticker und Spielplan

Nett ist, dass dieses Buch nicht nur Fakten und Infos bereithält, sondern dass es auch noch Rätsel gibt, die teilweise mit beigelegten Stickern gelöst werden können. Außerdem beinhalten die letzten Seiten den Spielplan, den die Kinder meist gerne ausfüllen. Beim Finale kann sogar die komplette Mannschaftsaufstellung eingetragen werden.

Insgesamt gefällt mir das Buch gut. Die Texte sind kurz und überfordern die Kinder im wesentlichen nicht. Klar, ob jeder die Taktikinformationen versteht, ist so eine Frage, aber Kinder suchen sich in einem solchen Buch sowieso nur die Sachen heraus, die sie aktuell interessieren. Einige Kinder werden so sicherlich auch die Infos zu Russland und den Stadien überblättern. Besonders interessant werden für die meisten die Fußball-Stars sein und die sind genau so dargestellt, dass Kinder die Texte gerne lesen werden. Leider sind manche Texte auf dunklem Grün gedruckt, was bei nicht so guten Lichtverhältnissen nur schwer zu lesen ist. Dennoch ist dies ein Buch, welches bei dem kleinen Fußball-Fan große Begeisterung auslösen kann und welches das Kind in die Lage bringt, mitsprechen zu können, was die Kleinen ganz stolz werden lässt.

2018 FIFA WORLD CUP RUSSIA – Das offizielle Kids-Handbuch, Arena Verlag, ISBN: 978-3-401-71340-3, 6,99€

Die Kickerbande

Eine Abwechslung zu den Informationen und Rätseln im Kids-Handbuch bietet das Buch „Die Kickerbande – Anpfiff für das Siegerteam“. Geschrieben wurde diese Fußballgeschichte fortgeschrittene Leseanfänger von Frauke Nahrgang, die unter anderem bereits die Fußballreihe „Die Teufelskicker“ geschrieben hat, die dem einen oder anderen sicherlich bekannt sind. Die Reihe „Die Kickerbande“ ist aber für etwas jüngere Kinder als „Die Teufelskicker“.

In der Fußballmannschaft von Finn gibt es einen neuen Spieler. Kevin, der ausgerechnet von Finns Freund Max mitgebracht wurde. Und nun darf der auch noch statt Finn spielen, denn der Trainer möchte ja sehen, was Kevin so drauf hat. Selbst als Finn dann mit auf dem Spielfeld ist, bekommt Kevin die ganzen tollen Pässe. Das ist doch wirklich ungerecht. Überhaupt ist dieser Kevin auf einmal überall dabei. Sogar in der Klasse sitzt er nun neben Finns bestem Freund Max.

Beim nächsten Spiel möchte Finn unbedingt zeigen, was er alles kann und versemmelt so eine Torchance nach der anderen, weil er den Ball nicht an seine besser stehenden Mannschaftskameraden abspielt. Nun ist auch noch die ganze Mannschaft auf ihn sauer. Wie gemein doch alle sind!

Ob sich Finn bis zu dem wichtigen Derby wohl so weit wieder im Griff hat, dass er gemeinsam mit Kevin und den anderen als eine Mannschaft auftreten kann?

Fußball für Leseanfänger

Die Kickerbande – Anpfiff für das Siegerteam“ ist ein schönes Buch für alle Kinder, die schon gut einen zusammenhängenden Text lesen können, und Fußball mögen. Hier steht der Fußball, das Spiel und die Mannschaft klar im Mittelpunkt, aber auch das Thema Freundschaft kommt hier nicht zu kurz – alles Themen, die für Kinder in diesem Alter relevant sind.

Auf jeder Seite befinden sich zudem farbige und lebendige Bilder, die Spaß machen und dafür sorgen, dass die jungen Leser nicht vom Text überfordert werden. Das Buch sieht ansprechend aus und ich hoffe, dass es den Jungs (und vielleicht auch den Mädchen) Lust aufs Lesen macht. Leider kommen in dem Buch gar keine Mädchen drin vor, was etwas schade ist, denn in den Kindermannschaften dürfen Mädchen und Jungs durchaus zusammenspielen.

Die Kickerbande – Anpfiff für das Siegerteam von Frauke Nahrgang und Nikolai Renger, Arena Verlag, ISBN: 978-3-401-71094-5, 8,99€

Wer sich bzw. seine Kinder mit zwei schönen Fußballbüchern ausstatten und damit zum Lesen anregen möchte, der kann gerne am Gewinnspiel teilnehmen.

Gewinnspiel

Hier nun die Gewinnspielfrage: Seid ihr schon im WM-Fieber und was kriegen eure Kinder schon von der Fußball-WM mit?

Die Antwort schreibt ihr bitte im Kommentar.

Teilnahmebedingungen: Wohnsitz oder Postadresse in Deutschland, Alter: ab 18 Jahren

Teilnahmeschluss: 01.06.2018, 23:59 Uhr

Gewinn: Buchpaket bestehend aus Buch „2018 FIFA WORLD CUP RUSSIA – Das offizielle Kids-Handbuch“ und Buch „Die Kickerbande – Anpfiff für das Siegerteam

Gewinnerin: Gerli

Bekanntgabe des Gewinners/der Gewinnerin am darauffolgenden Tag im Kommentar, der Gewinner/die Gewinnern wird ausgelost.

Meldet sich der Gewinner/die Gewinnerin nicht innerhalb einer Woche, wird neu ausgelost.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ich hafte nicht für auf dem Postweg verlorengegangene Artikel. Persönliche Daten werden ausschließlich für das Gewinnspiel verwendet.

Die Teilnahme ist nur möglich, wenn die Frage beantwortet wird.

Ich danke dem Arena Verlag für die Rezensionsexemplare!

Leipziger Lesekompass: Sport ist herrlich

Sport ist herrlich“ – und dieses Buch ist herrlich! Ich hatte unglaublich großen Spaß dabei, mir dieses Buch anzuschauen und habe das Buch dann auch meinem Sohn mit den Worten: „Hier, schau dir das mal an, das ist witzig“ empfohlen. Mein Sohn meinte dann, nachdem er es sich angeschaut hatte: „Das ist doch nicht witzig.“ Ganz erstaunt wollte ich wissen, ob es ihm denn nicht gefallen hätte, woraufhin er meinte, doch, das Buch fände er gut, aber es wäre eben nicht lustig geschrieben. Die Bilder aber wären durchaus witzig.

Okay, dann werde ich euch das mal so weitergeben: „Sport ist herrlich“ ist ein tolles Buch mit humorvollen Bildern und informativen Texten. Ich finde es übrigens trotzdem weiterhin, genial und witzig.

Viele verschiedene Sportarten entdecken

Auf jeden Fall werden hier verschiedene Sportarten präsentiert, die alle „herrlich“ sind. Ausgeführt werden sie von verschiedenen Tieren – wirklich herrlich anzuschauen. Freude, Ärger, Anstrengung alles ist in den Gesichtern der Tiere abzulesen. Außerdem gibt es humorvolle Details, z.B. die schummelnde Ente beim Skisprung, die ihre Flügel einsetzt oder die Vorteile einer gewissen Körpergröße beim Basketball, wo der Elefant ganz klar im Vorteil ist. Aber mir gefällt auch die elegante Giraffe mit Zylinder beim Dressurritt oder die Kuh beim Hochsprung. Ab und zu sind dann aber doch auch die Texte witzig. Beim Skispringen zum Beispiel bleibt ein Springer mit dem Kopf im Schnee direkt hinter der Schanze stecken und es heißt „Dieser Skispringer muss noch üben.“

Im Buch geht es quer durch lauter verschiedene Sportarten, selbst rhythmische Sportgymnastik, Surfen, Rugby, Motocross und Angeln werden vorgestellt. Sehr gut gefällt mir auch die Erwähnung vom Baumstammwerfen und alltäglichen sportlichen Betätigungen wie Seilspringen, Joggen und Ball-hin-und-her-Werfen. Kinder lernen in diesem Buch also sowohl einige Sportarten kennen, entdecken aber auch einiges wider, was sie vielleicht selbst schon mal gemacht haben.

Übrigens kann man mit diesem Buch natürlich auch tolle Leseaktionen machen, bei denen die Kinder sich am Anschluss selber sportlich betätigen können.

Sportgeburtstag mit Geburtstagsolympiade

Ich habe das Buch neulich sogar beim „Sport-Kinder-Geburtstag“ zum Einsatz kommen lassen. Während des Kaffeetrinkens mit passendem Fußballkuchen, habe ich den Kindern das Buch gezeigt und sie die Sportarten nennen/erraten lassen. Und ich hatte auf jeden Fall das Gefühl, dass die Kinder die Seiten ganz interessiert und begeistert betrachtet haben. Bei einer Leseaktion könnte man hier noch intensiver auf die Bilder und Texte eingehen. Bei uns war es nur eine kleine Sache während des Kaffeetrinkens. Das große Geburtstagsprogramm bestand dann aus einer Geburtstagsolympiade mit spaßigen Aufgaben (z.B. bestand der Weitwurf aus einem Teebeutelweitwurf und beim Pistolenschießen wurde mit Wasserpistolen auf Pappbecher gezielt). Hier könnte man natürlich bei einer Leseaktion, bei der das Buch noch mehr zum Tragen kommen soll, sich Olympia-Aufgaben zu den im Buch vorgestellten Sportarten ausdenken bzw. eine Auswahl davon treffen. Einfache Medaillen lassen sich aus Schokotalern problemlos herstellen. Und nie vergessen: Dabei sein, ist alles!

Passendes sportliches Essen wäre dann z.B. so ein Fußballkuchen, der mit einem normalem Rührteig-Rezept leicht gemacht ist. Oder man bastelt sich ein Fußball- oder Olympiastadion, bei dem die Ränge aus Knabbereien bestehen. Da es sich ja bei uns um einen Kindergeburtstag handelte, gab es beides: Das eine zum Kaffeetrinken, das andere als Abendsnack.

In dem Buch steckt also, über die Freude am Anschauen, jede Menge drin. Vielleicht wird ja auch das Interesse an einer bestimmten Sportart durch das Buch geweckt oder man möchte sich über die einer oder andere Sportart im Anschluss noch intensiver informieren. Ich sagte es ja bereits, das Buch ist herrlich!

Auszeichnung Leipziger Lesekompass

Das Buch „Sport ist herrlich“ wurde 2018 mit dem Leipziger Lesekompass in der Kategorie 2-6 Jahre  ausgezeichnet. Der Preis zeichnet Bücher aus, die sich durch ihren Lesespaß und durch kreative Ansätze besonders gut zur Leseförderung eignen. Eine Übersicht aller Preisträger der Kategorie 2-6 Jahre findet ihr auf meiner Seite. Dort verlinke ich nach und nach auch die weiteren Rezensionen zu den preisgekrönten Büchern.

Sport ist herrlich von Ole Könnecke, Hanser Verlag, ISBN: 978-3-446-25484-8 , 16€

 

Sportliche Wimmelbücher

Die olympischen Spiele 2016 sind zwar beendet, aber die Paralympics stehen noch an und eigentlich ist Sport was so dazugehört ja immer interessant. Vielleicht hat das eine oder andere Kind ja schon etwas von Olympia mitbekommen und interessiert sich nun für das Thema oder es geht selber gerne in den Sportverein.

Natürlich gibt es auch zu diesen Themen meine geliebten Wimmelbücher. Zwei davon, die sehr unterschiedlich sind, möchte ich euch heute vorstellen: „Meine Deutsche Olympiamannschaft – Bachems Wimmelbilder“ und „Kicken, Kopfstehn, Klettern – Das große Sportwimmelbuch“.

Da dieses Jahr olympische Spiele stattfanden, liegt es nahe einen Blick in das Buch „Meine Deutsche Olympiamannschaft“ zu werfen. Aber Achtung, wie es der Titel sagt, geht es nicht um die olympischen Spiele an sich, sondern um die deutsche Mannschaft, was durchaus einen großen Unterschied macht, was mir allerdings vorher nicht so bewusst war und worunter das Buch meines Erachtens u.a. auch leidet. Woran denkt man und was interessiert einen, wenn man an Olympia denkt? An die Sportarten und die Wettkämpfe natürlich und vielleicht an die Eröffnungsfeier. Leider liegt hierauf aber nicht der Schwerpunkt des Buches. Lediglich das Leichtathletik-Stadion mit verschiedenen Wettkämpfen ist in typischer Wimmelbildmanier zu sehen. Ansonsten sieht man auf einer Doppelseite einige der Sportarten (Sommer- und Winterspiele) in einzelnen Bildern, was nicht so ganz zu den sonstigen Wimmelbildern, auf denen häufig vielerlei Szenen zu sehen sind, passt. Außerdem sind Doppelseiten mit dem olympischen Dorf, dem Deutschen Haus und der Willkommensfeier zu sehen. Hm, okay, vielleicht interessant zu wissen, dass das eben auch alles dazugehört, aber gerade das Deutsche Haus und die Willkommensfeier sind auch nicht so wahnsinnig spannend.

Mir persönlich gefällt am besten die Leichtathletikseite, auf der verschiedene Wettbewerbe parallel laufen, eine Siegerehrung stattfindet, man das Publikum sieht und auf der man ein paar witzige Szenen entdecken kann.

In dem Buch gibt es ein paar bekannte Sportler zu sehen. Die Idee finde ich nett. Allerdings wirken ihre markanten Gesichtszüge stilistisch völlig anders als die vielen anonymen Gesichter. Das passt einfach nicht zusammen. Außerdem wäre es schön, wenn man irgendwo lesen könnte, wen es denn so zu entdecken gibt. Den Trikot zerreißenden Robert Harting habe ich zwar auch so erkannt, aber bei anderen Persönlichkeiten bin ich mir da deutlich weniger sicher.

Schön sind die Informationen auf der Rückseite des Buches zum olympischen Feuer, den olympischen Ringen etc.

Ich weiß, dass der Herausgeber der Deutsche Olympische Sportbund ist und auch die Partner der deutschen Olympiamannschaft das Projekt unterstützt haben, aber dennoch finde ich Werbung in einem Bilderbuch deplatziert. Mir gefallen die Logo der Marken im Deutschen Haus und bei der Willkommensfeier überhaupt nicht. Das gibt dem  Buch einen unschönen Beigeschmack.

Leider kann mich dieses Buch aus genannten Gründen nicht überzeugen. Schade!

fmx9ct4ey8_600

Meine Deutsche Olympiamannschaft – Bachems Wimmelbilder, Hrsg: Deutscher Olympischer Sportbund, illustriert von Heiko Wrusch, J.P. Bachem Verlag, ISBN: 978-3-7616-2943-7, 14,95€

 

Bei dem Buch „Kicken, Kopfstehn, Klettern“ geht es nicht um ein sportliches Großereignis. Im Gegenteil – hier betätigen sich Kinder spielerisch und völlig natürlich sportlich. Es wird auf Parkbänken balanciert, gerutscht, Skateboard gefahren, Seil gesprungen, verstecken gespielt, jongliert, geschwommen, Floß gefahren, geritten und vieles mehr. In vielen der Szenen werden sich aktive Kinder wiederfinden können. Neben den vielen Möglichkeiten, die der Alltag zu Bewegungen bietet, ist aber auch auf dem Sportplatz oder auf der Eisbahn in dem Buch jede Menge los und auch in der Turnhalle gibt es viele verschiedene, spannende Stationen. In diesem Buch steckt jede Meine Leben. Es macht richtig viel Spaß! Vor allem gefällt mir gut, dass das Buch aufzeigt, wie einfach tolle Sportmöglichkeiten gefunden werden können: Egal, ob man im Wald, im Park, am Meer/im Schwimmbad oder an einem Schneehügel ist – überall kann aktiv gespielt und sich bewegt werden. Um Sport zu treiben muss man nicht unbedingt in einen Verein gehen, sondern man kann z.B. auch mal mit Hilfe von großen Steinen einen Bach überqueren. Gerade für kleinere Kinder, an die sich Wimmelbücher ja wenden, gefällt mir diese spielerische Sicht auf Sport sehr gut.

Wer nicht einfach schon so genug Spaß am erforschen der wimmeligen Bilder hat, kann auch auf jeder Seite noch nach sieben Kindern mit Nummern-T-Shirts suchen oder den Weg von Hund Hugo, der immer dünner wird, verfolgen.

Dieses Sportwimmelbuch gefällt mir wirklich gut, aber hier werden natürlich nicht so deutlich spezifische Sportarten vorgestellt, sondern es geht hier bunt, spielerisch und lebendig zu.

03492_7_U_Sportwimmelbuch_A01.indd

Kicken, Kopfstehn, Klettern – Das große Sportwimmelbuch von Marc Locatelli, Orell füssli, ISBN: 978-3-280-03492-7, 12,95€

 

 

Digital ist nicht gleich schlecht

Bücher sind heilig. Ein paar Seiten Papier, ein schöner Einband, Bilder und Text und schon ist der Buchliebhaber glücklich. An diesem über Jahre erfolgreichen Konzept muss nichts geändert werden. Muss nicht, aber darf es auch nicht? Darf und kann Technologie ein Buch bereichern? Zerstört ein sprechender Stift nicht das gemütliche Beisammensitzen und gemeinsame Schmökern? So geht doch ein Stück Lesekultur verloren. Kinder haben doch genug andere Medien um sich herum, die sie ablenken und ihre Fantasie nicht fördern. Ja, so habe ich lange Zeit gedacht und bin den sprechenden Stiften der verschiedenen Verlage sehr skeptisch begegnet. Andererseits war ich aber auch neugierig, denn einen gewissen Reiz hat das Ganze ja schon. Außerdem, so sagte ich mir, ist es ja eine ganz gute Möglichkeit Kinder, die stundenlang vor dem Fernseher oder Computer sitzen, ans Lesen und an Bücher heranzuführen. Also vielleicht doch nicht ganz so schlecht, wie zunächst gedacht, aber nichts für uns. Unser Kind liebt Bücher ja sowieso schon.

Irgendwann konnte ich es dann einfach nicht lassen und habe in einer Buchhandlung mal ein Tiptoi-Buch von Ravensburger ausprobiert. Ach ja, das hatte schon irgendwie was…

Aber irgendwie finde ich es blöd, dass der Tiptoi-Stift nur bei Büchern vom Ravensburger Verlag verwendet werden kann. Andererseits gefallen mir die Bücher des Verlags sehr gut.

Hm, und was ist mit dem Ting-System an dem mehrere Verlage beteiligt sind? Gibt es da denn auch schöne Bücher? Ich wusste es nicht.

Vielleicht dann doch ein Tiptoi-Starterset zu Weihnachten für unseren Sohn? Oder ist das doof, da wir schon jede Menge klassische Bücher aus der „Wieso? Weshalb? Warum?“-Reihe mit Klappen besitzen?

Eigentlich brauchen wir solche Bücher doch gar nicht. Man muss ja nicht immer alles haben.

Wobei… die Bücher haben ja schon etwas und ich habe auch bereits gehört, dass andere Kinder ganz begeistert davon waren…

Ein ewiges Hin und Her. Jeden Tag hatte ich mich für eine andere Richtung entschieden und dann kam der Zufall dazwischen: Ich erhielt zwei Bücher aus dem Ting-System, die ich rezensieren sollte: „Komm mit in den Zoo!“ Und „Auf geht’s zum Fußball!“ aus der Was ist was-Junior-Reihe. Jetzt war ich aber mal gespannt, wie die nun sind und was der Stift alles kann. Ich habe herausgefunden: Der Stift kann jede Menge! Es gibt unglaublich viele Geräusche und Dialoge und der Stift ist dabei sehr genau. Fast jede Person auf den Bildern sagt etwas anderes, man bekommt noch zusätzliche Informationen und sogar die Texte kann man sich komplett vorlesen lassen. Letztendlich waren mein Mann und ich ziemlich begeistert. Bei unserem Sohn hielt sich die Begeisterung in Grenzen. Natürlich hatte er erst einmal Spaß daran, den Stift überall hin zu halten und er hörte auch wirklich gut zu, was der Stift so erzählte, aber irgendwann wollte er dann, dass ich ihm das Buch ohne Stift vorlese. Das hat mich innerlich ja schon ein wenig stolz gemacht: Noch wird das Vorleseerlebnis mit der Mama einem sprechenden Stift vorgezogen! Und ich habe festgestellt, dass sich das gemeinsame Blättern in einem Buch wunderbar mit dem Stift kombinieren lässt. Wir schauen uns zusammen das Buch an, ich lese ein wenig vor, wir sprechen über das, was wir sehen und tippen zusätzlich mit dem Stift auf einzelne Bilder. So kann man Bücherwürmchens Fragen „Was sagt der?“, “Was macht die?“, “Was hat der Löwe da?“ mal getrost vom Stift beantworten lassen. Gerade Bücherwürmchen und seiner Fantasie kommt der Stift entgegen, denn er verbindet durch die Dialoge etc. die Informationen eines Sachbuchs mit erlebten Geschichten der Besucher im Zoo. Das Zoo-Buch hat mir persönlich unter anderem auch durch die Bilder und den sinnvollen Einsatz des Stiftes besonders gut gefallen.

Zoo

Bücherwürmchen hat sich zunächst einmal auf das Fußball-Buch gestürzt, was mich wunderte, da er selbst noch wenig Interesse am Spiel mit dem Ball hat. Nachdem ich ihm jedoch erzählt habe, dass der Schiedsrichter gelbe und rote Karten verteilt, wenn jemand „Unfug“ macht, suchte er immer den Schiedsrichter im Buch und ließ sich dutzendfach hintereinander vom Stift den Satz „Das war’s jetzt aber: Gelb-rot!“ sagen. Daran hatte er einen riesen Spaß. Wieder einen Vorteil des Stiftes entdeckt: Das Kind kann sich selbst seinen geliebten Wiederholungen hingeben. Die nerven einen als Erwachsenen, zumindest beim vierten, fünften Mal, ja doch manchmal… Außerdem werden die Fußballsituationen und die Atmosphäre im Stadion gerade für Kinder, die sich damit noch nicht so auskennen, durch die Äußerungen und die Geräusche konkreter und nachvollziehbarer.

fussball

Mittlerweile besitzen wir noch ein drittes Buch aus dieser Reihe: „Im Einsatz! Polizei & Feuerwehr“, ein Geschenk der Oma. Anfangs waren wir ein wenig enttäuscht, – wir, das heißt mein Mann und ich -, denn in dem Buch wurden die Möglichkeiten des Stiftes nicht ganz so ausgiebig genutzt wie in den anderen Büchern. Man bekommt hier längst nicht bei jeder Person etwas anderes gesagt und häufig gibt es nur Geräusche statt Dialoge oder weiterer Informationen. Außerdem nervt uns der Zeuge mit seinem Verdrehen der Buchstaben… Furchtbar!

Aber vielleicht sollte derjenige, für den das Buch gedacht ist, es auch bewerten. Bücherwürmchen schaut sich das Buch sehr gerne an. Das Thema interessiert ihn und er findet es klasse, den Polizei- oder Feuerwehralarm zu hören. Er spielt den Verkehrspolizisten nach, weiß jetzt genau, was ein Feuerwehrmann alles anziehen muss, erkennt das Muster des Fingerabdrucks und hört sich gerne den Turmwächter aus dem Mittelalter an, der die Stadtbewohner auf einen Brand aufmerksam macht. Die Geräusche und Dialoge dieses Buches sind eigentlich völlig ausreichend. Vielleicht ist es für den Einstieg mit dem Stift sogar besser, wenn es nicht ganz so viele Punkte zum Antippen gibt.

polizei

Nachdem ich mich nun auf diese neue Technologie eingelassen habe, sieht mein Fazit folgendermaßen aus: Der Stift kann gerade Sachbücher durchaus bereichern und es macht Spaß ihn zu benutzen. Und vor allem ist er keine Konkurrenz zum normalen Vorlesen, sondern nur eine kleine Zusatzoption bei einigen Büchern. Die Geschichten, das Erzählen und Betrachten der Bilder bleiben weiterhin im Vordergrund und so soll es ja auch sein!

 Was ist was

Komm mit in den Zoo! Was ist was-Junior, Tessloff,ISBN: 978-3788620158, 19,95 €

Auf geht’s zum Fußball! Was ist was-Junior, Tessloff, ISBN: 978-3788620165, 19,95 €

Im Einsatz! Polizei & Feuerwehr, Was ist was-Junior, Tessloff, ISBN: 978-3788620127, 19,95€