Pixi-Kostüm

Seit über einem Jahr weiß Bücherwürmchen schon, wie er sich dieses Jahr Karneval verkleiden möchte. Und er ist tatsächlich das ganze Jahr dabei geblieben, was mich ehrlich gesagt, überrascht hat.

Er wollte Pixi (aus den Pixibüchern) werden. Dafür haben wir uns die Bilder auf den Pixibüchern ganz genau angeschaut. Besonders viel oder komplizierte Sachen braucht man für das Kostüm eigentlich nicht, aber es bedurfte dann doch einiges an Aufwand alles zusammenzutragen. Allein die blaue Leggings war in keinem ortsansässigen Geschäft aufzutreiben. Das Tuch mit den großen weißen Punkten habe ich letztendlich selber gemacht (rot gefärbt und dann weiße Punkte drauf gemalt – das Malen musste ich einige Male wiederholen bis die Farbe vernünftig deckte), Gürtel und Tasche aus Filz waren in der Herstellung kein Problem und als Mütze musste eine Weihnachtsmütze herhalten, bei der wir den weißen Bommel abgeschnitten haben. Das grüne Oberteil habe ich zufällig in einem Geschäft im Angebot gesehen und es ein paar Nummern zu groß gekauft, damit es auch, wie Pixis Mäntelchen, schön lang ist. Als rote Stiefel bekommt Bücherwürmchen rote Socken von mir angezogen. Damit man ihn besser als Pixi erkennt, habe ich ihm noch ein Pixischild, wie man es von den Büchlein kennt, aufgenäht.

Morgen wird das Kostüm dann in der Schule angezogen. Er hatte es aber auch schon auf einer Kinderkarnevalsveranstaltung an und dort direkt mal den zweiten Platz beim Kostümwettbewerb gewonnen. Toll, oder? Allerdings muss ich wohl zugeben, dass ihn die Juroren dort für einen Zwerg gehalten haben, aber egal, Hauptsache, dass Kostüm kommt an, so dass Bücherwürmchen es gerne trägt.

Er hat übrigens auch schon einen Kostümwunsch für das nächste Jahr: Das Sams. Mal gucken, ob er dabei ebenfalls bleibt… Also, wer einen alten Taucheranzug hat, immer her damit 😉

Advertisements