Rezension: Fußball verrückt

Die Fußball-WM ist nun im vollen Gange und gerade noch rechtzeitig erreichte mich das Buch „Fußball verrückt – Was du garantiert noch nicht über Fußball weißt“. Dieses Buch passt wunderbar in die Zeit jetzt, denn hier kann man sich kleine Fußball-Wissens-Happen aneignen und mit spannenden Fakten beim Fußball gucken glänzen. So konnte ich neulich beim Fußball gucken, als eine Ecke ausgeführt wurde, anmerken, dass bei der WM 2010 nur jeder 70. Eckstoß zum Torerfolg führte. Auch einen Elfmeter nimmt man anders wahr, wenn man mal die Grafik in dem Buch gesehen hat, die aufzeigt, in welchem Bereich des Tores ein Elfmeterschuss höchstwahrscheinlich zum Erfolg führt und in welche Ecke die meisten Fußballer schießen.

Ganz viel Fußballwissen

Einerseits bekommt man mit diesem Buch wirklich viele erstaunliche Fakten und Informationen geliefert, von denen man wohl wirklich noch nie etwas gehört hat, z.B. die Info direkt auf dem Titel: „Nur 9 von 100 Schüssen aufs Tor führen zum Erfolg.“ Andererseits wird in dem Buch alles rund um den Fußball gut erklärt. Regeln, Kleidung, Geschichte des Fußballs, Fußballverbände, Fans, Ballgrößen, Meisterschaften – all diesen Themen und noch einigen mehr widmet sich dieses Buch.

Gut erklärt

Die Schrift, insbesondere die der Einleitungstexte auf den Doppelseiten, ist sehr groß und wirkt dadurch teilweise nicht besonders schön. Insgesamt sind aber alle Texte, auch die in normaler Schriftgröße gut lesbar. Die Seiten sind nicht überladen, enthalten viele Grafiken und Bilder und man kann sich das heraussuchen, was einen interessiert. Es ist nicht unbedingt ein Buch, welches man von hinten nach vorne lesen muss. Sehr gut ist der Zusammenhang von Bildern und Texten. Es gibt viele Illustrationen, die dabei helfen Fußballregeln zu verstehen. Alles ist hier Schritt für Schritt und verständlich nachzulesen. Ja, sogar die Abseitsregel!

Ein Buch für Groß und Klein

Dieses Buch eignet sich sowohl für Kinder als auf für Erwachsene. Es ist gut verständlich und hält viele spannende Fakten und Statistiken bereit. Nicht jeden interessiert so etwas, aber für meinen Sohn und mich ist es genau das richtige Buch. Ich liebe solche kleinen Informationen und nerve meinen Mann ständig damit. Aber mein Sohn hält da schon ordentlich mit. Er liest das Buch auch tatsächlich von vorne nach hinten durch  und muss mir dann beim Lesen immer direkt sein neustes Wissen mitteilen.

Auf dem Cover ist übrigens noch ein tolles Wackelbild, was insbesondere für Kinder natürlich dazu animiert, zu diesem Buch zu greifen. Aber ich muss zugeben, dass ich auch finde, dass das gut aussieht.

Fußball verrückt – Was du garantiert noch nicht über Fußball weißt, Dorling Kindersley, ISBN: 978-3-8310-3466-6, 14,95€

Advertisements

Bereit für die WM: Fußballbücher im Überblick

In den letzten Wochen habe ich euch einige Fußballbücher vorgestellt. Heute, direkt vor Beginn der Fußballweltmeisterschaft, bekommt ihr nun noch einmal alle Bücher in einer Übersicht. Das sind natürlich längst nicht alle Fußballbücher, die auf dem Markt sind, aber ich denke, dass insgesamt eine gute Mischung für Kinder von 2-10 Jahren dabei ist.

Mit einem Klick auf den Titel gelangt ihr jeweils zur ausführlichen Rezension.

Fußballbücher für die Kleinen und Bilderbücher

  

Mein erstes Buch vom Fußball, illustriert von Nathalie Choux, arsEdition, ISBN: 978-3-8458-1471-1, 9,99€ – ein Buch mit ersten Fußballbegriffen (inklusive Schiebeelementen)

Sehen – Hören – Wissen: Alles über Fußball – Erstes Sachwissen zum Hören, Coppenrath Verlag, ISBN: 978-3-649-62661-9, 14,95€ – Erste Infos rund um Fußball mit echten Farbfotos und Sounds

Karlchen vor, noch ein Tor! von Rotraut Susanne Berner, Hanser Verlag, ISBN: 978-3-446-20692-2, 12,90€ – Ein fröhliches Fußballspiel mit Karlchen und seiner Familie

Das Spiel von Baptiste Paul und Jacqueline Alcántara, übersetzt von Thomas Bodmer, NordSüd Verlag, ISBN: 978-3-314-10434-3, 15€ – So sieht kindliche Leidenschaft beim Fußballspiel aus

 

Fußballbücher zur aktuellen Weltmeisterschaft

      

2018 FIFA WORLD CUP RUSSIA – Das offizielle Kids-Handbuch, Arena Verlag, ISBN: 978-3-401-71340-3, 6,99€ – Kurze Infos rund um Fußballstars und die WM in Russland

Alles Fußball! Das aktuelle Buch zur WM 2018 von Knut Krüger, cbj Verlag, ISBN: 978-3-570-17552-1, 15€ – Vorstellung aller Mannschaften, der deutsche Kader unter der Lupe und einiges mehr zur Fußball-WM in Russland

Paule Fußball Mitmach-Heft, Tessloff, ISBN: 978-3-7886-2246-6, 8,95€ (keine eigene Rezension, deshalb hier eine etwas ausführlichere Vorstellung): Hier können sich jüngere Kinder, die sich noch nicht all zu gut mit Fußball auskennen, spielerisch mit diesem Thema beschäftigen. Häufig kann man Aufgaben mit Stickern lösen, es gibt Puzzle-Rätsel, Ausmalbilder, Labyrinthe und einiges mehr. Viel Vorwissen ist hier nicht nötig. Ein aktueller Spielplan wird zusätzlich mitgeliefert. Das Maskottchen Pauli und seine Freunde, die auch im Paule-Kindermagazin auftauchen treten in dem Heft auf. Besonders viel Bezug zur WM 2018 wird nicht genommen, so dass es auch außerhalb der WM-Zeit genutzt werden kann.

 

Fußballgeschichten

            

Mein Weg zum Traumverein (Lesenlernen mit Fußballstars),  Thomas Müller in Zusammenarbeit mit Julien Wolff, illustriert von Jan Birck, Oetinger Verlag, ISBN: 978-3-7891-0933-1, 10€ – Ein Erstlesebuch, in dem der Weg von Thomas Müller zum FC Bayern München erzählt wird

Das Kickerteam – Gute Freunde und ein Elfmeter von Christian Bieniek, illustriert von Ralf Bittner, Arena Verlag, ISBN: 978-3-40151129-0, 5€ – Fußball über alles?

Die Kickerbande – Anpfiff für das Siegerteam von Frauke Nahrgang und Nikolai Renger, Arena Verlag, ISBN: 978-3-401-71094-5, 8,99€ – Fußball, Freundschaft und Zusammenhalt in einem Buch für fortgeschrittene Erstleser

Ich & die Fußballgang – Fußballgeschichten (Sammelband) von Antje Szillat und Susanne Fröhlich (Illustrationen), Coppenrath Verlag, ISBN: 978-3-649-62701-2, 10€ – Fußballgeschichte mit Comic-Szenen

Die drei ???-Kids: Der Fußball-Roboter erzählt von Ulf Banck, illustriert von Kim Schmidt, Kosmos, ISBN: 978-3-440-15786-2, 8,99€ – Ein Buch, bei dem Fußball nicht im Mittelpunkt steht, sondern eher eine spannende Detektivgeschichte

Sachbuch

Leselauscher: Fußball, Autoren: Inka Grings und Ulli Potofski, BVK Buch Verlag Kempen, ISBN: 978-3-86740-814-3, 15€

Leselauscher: Fußball, Autoren: Inka Grings und Ulli Potofski, BVK Buch Verlag Kempen, ISBN: 978-3-86740-814-3, 15€ – Sehr viele Fußballinformationen in einem Sachbuch sowie auf einer Hör-CD

 

Fußballquiz – Fragen rund um den Fußball

memo Quiz: Fußball von Anja Bühling, Dorling Kindersley Verlag, ISBN: 978-3-8310-3455-0, 6,95€

PAULE Fußball-Quiz, Tessloff Verlag, ISBN: 978-3-7886-2248-0, 6,95€

 

Fußballzeitschrift

Just kick-it, Panini, Einzelheft ca. 3,90€ – Alles zu den aktuellen Stars etc.

Rezension: Thomas Müller – Mein Weg zum Traumverein

Nicht immer ist es einfach insbesondere Jungs zum Lesen zu kriegen und so wird nach immer neuen Möglichkeiten gesucht, Lesemuffel mit einem Buch zu erreichen. Seit diesem Sommer geht der Oetinger Verlag mit der neuen Reihe „Lesenlernen mit Fußballstars“ einen neuen Weg. Den Anfang macht das Buch „Thomas Müller:  Mein Weg zum Traumverein“.

Seit ein paar Wochen warte ich schon ganz gespannt auf dieses Buch. Die Idee hinter dem Projekt finde ich klasse und ich kann mir gut vorstellen, dass sie zumindest teilweise aufgeht. Gerade zu Weltmeisterschaftszeiten packt viele Kinder das Fußballfieber. Sticker werden getauscht, es wird über Ergebnisse und Spiele gefachsimpelt und natürlich trumpft auch jeder gerne mit Wissen über die Fußballer auf. Das geht schon in der ersten Klasse los und so passt ein Erstlesebuch mit einem bekannten Fußballer hier ganz prima hinein.

Nun konnte ich endlich in das Buch hinein schauen, doch bevor ich euch mitteile, wie es mir gefallen hat, möchte ich euch noch das kurze Interview mit Dennis Wohlfeil, dem Lektor für Erstlese-Bücher beim Verlag Friedrich Oetinger, präsentieren.  Dieses Projekt hat mich einfach so neugierig gemacht, dass ich gerne ein wenig über die Hintergründe erfahren wollte.

Interview mit dem Lektor

Warum ist Ihnen dieses Projekt wichtig?

 Leseförderung ist ein zentrales Anliegen unseres Verlags und wir suchen ständig nach neuen Möglichkeiten, wie wir Kinder für das Lesen begeistern können.

Was möchten Sie mit dem Projekt konkret erreichen?

Mit unserer neuen Reihe „Lesenlernen mit Fußballstars“ wollen wir möglichst viele fußballinteressierte Kinder erreichen, die gerade Lesen lernen. Vor allem Jungs tun sich ja manchmal etwas schwerer damit, auch weil sie viele Geschichten für Erstleser nicht besonders „cool“ finden. Bücher von Fußballstars können helfen, auch bei diesen Jungs Begeisterung für Bücher und das Lesen zu wecken.

Warum haben Sie speziell Thomas Müller dafür ausgesucht?

Thomas Müller ist einer der beliebtesten Fußballer in Deutschland und ein echter Sympathieträger. Wir glauben, dass es für viele Kinder etwas ganz Besonderes sein wird, ein Buch von ihm zu lesen, vor allem, da es sich um eine persönliche Geschichte aus seiner eigenen Kindheit handelt, die viel Identifikationspotential bietet.

Wie hat Thomas Müller auf die Idee reagiert und wie war die Zusammenarbeit?

Thomas Müller war von Anfang an begeistert von der Idee. Die Zusammenarbeit war sehr unkompliziert und hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht. Wir planen bereits ein zweites Buch mit Thomas Müller, das im April 2019 erscheinen soll.

Thomas Müller – Sympathieträger

Klingt alles gut, oder? Und ich glaube tatsächlich, dass Thomas Müller für dieses Projekt eine sehr gute Wahl ist. Neben Manuel Neuer ist er auf jeden Fall der absolute Lieblingsspieler meines Sohnes und er trägt fast täglich stolz sein Trikot vom FC Bayern München. Allein das Foto von ihm auf dem Buch wird viele kleine Fußballfans nach dem Buch greifen lassen. Ein besonderes Highlight ist dann natürlich auch noch die beiliegende Autogrammkarte.

Auch der Text wurde hier direkt neugierig gelesen. Allerdings war mein Sohn dann doch ein wenig enttäuscht von dem Buch. Es handelt von Thomas Müller als Kind, der gerade von einem Talent-Späher entdeckt wird und an einem Probe Training seines Lieblingvereins Bayern München teilnehmen darf und dessen Traum zu diesem großen Verein wechseln zu dürfen mit zehn Jahren wahr wird.

Es ist eine wahre Geschichte aus der Kindheit von Thomas Müller, allerdings wird sie insgesamt recht belanglos erzählt. Es werden wenig spezifische Dinge genannt. Auch das große Turnier, bei dem der Talent-Späher zuschaut wird nicht näher bezeichnet. Alles in allem ist es keine besonders spannende Geschichte.

Mehrfach gelesenes Buch

Mein Sohn hätte lieber etwas von Thomas Müller heute gelesen. Für ihn steckt zu wenig Thomas Müller in dem Buch – zumindest war das sein erster Eindruck. Interessanterweise hat er das Buch dennoch direkt drei Mal hintereinander gelesen, denn es handelt ja eben doch von Thomas Müller. Das nächste Buch von ihm wird er auf jeden Fall auch haben wollen – da ist es ihm auch egal, dass es sich um Erstlesetexte handelt, die er ansonsten meidet, da sie ihm persönlich zu „babyhaft“ sind. Man darf also keineswegs die Anziehungskraft eines Fußballstars auf Kinder unterschätzen.

Farbige Illustrationen und Rätselseiten

Fotos findet man in dem Buch keine, dafür beinhaltet es bunte Illustrationen, welche ich trotz eingefügter Wörter wie „Poff“ nicht wie im Klappentext als Comic-Illustrationen bezeichnen würde. Sie machen aber Spaß und wenn man möchte, erkennt man auch Thomas Müller in ihnen.

Als Erstlesebuch macht das Buch insgesamt einen guten Eindruck auf mich. Die Sätze sind kurz und auch der Text pro Seite ist überschaubar. Es ist im Flattersatz geschrieben und Worttrennungen kommen nicht vor. Auf schwierige Wörter wie z.B. Scout wird verzichtet.

Das Buch ist im Übrigen üppig mit Leserätseln und kleinen Spielen ausgestattet, was Kindern häufig Spaß macht. Dabei ist auch ein kleines Quiz zur Weltmeisterschaft und ein Kreuzworträtsel, das auf den Text des Buches zurückgreift.

Ob das Buch letztendlich Lust auf mehr Lesen macht, weiß ich nicht, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass Fußballfans auf weitere Bücher aus einer solchen Reihe zurückgreifen würden, u.a. vielleicht auch auf ein kurzes Sachbuch, in dem die Nationalspieler in einfachen Texten vorgestellt werden.

Mein Weg zum Traumverein (Lesenlernen mit Fußballstars),  Thomas Müller in Zusammenarbeit mit Julien Wolff, illustriert von Jan Birck, Oetinger Verlag, ISBN: 978-3-7891-0933-1, 10€

 

 

Heute ein Buch: Fußballbücher für Kinder

Wisst ihr, was heute für ein Tag ist? Heute ist internationaler Kindertag! Davon gehört habe ich wohl schon, aber bisher war dieser Tag für mich ein Tag wie jeder andere. In meiner Gegend hat dieser Tag, im Gegensatz zu anderen Gegenden in Deutschland, keine besondere Bedeutung, aber eigentlich finde ich einen Tag für die Kinder sehr schön und deshalb wird sich das ab sofort hier ändern. Meine Kinder werden heute Nachmittag eine kleine Überraschung bekommen, worauf ich mich schon sehr freue, denn es wird für sie wirklich eine richtige Überraschung sein, da sie von diesem Tag noch nichts wissen.

Aber ein paar andere Buch- und Familienblogger und ich möchten auch euren Kindern heute eine kleine Freude machen und so verlosen wir auf unseren Blogs, wie auch schon am Tag des Buches, Kinderbücher.

Heute ein Buch – Bloggeraktion aus Liebe zum Lesen heißt es heute bei:

In den vergangenen Wochen habe ich euch schon ein paar Fußballbücher für Kinder vorgestellt und auch heute spielt Fußball hier ein großes Thema. Die Fußball-WM startet in nicht einmal zwei Wochen und wer seine Kinder noch schnell mit den richtigen Büchern ausstatten möchte, der sollte heute bei diesem Gewinnspiel mitmachen. Es gibt gleich zwei Fußballbücher zu gewinnen, mit denen sowohl das Fußballfieber geweckt werden und das Kind mit allerlei Informationen ausgestattet werden kann.

Das offizielle Kids-Handbuch zur Fußball-WM

Genau das richtige für die Fußball-WM ist natürlich „2018 FIFA WORLD CUP RUSSIA – Das offizielle Kids-Handbuch“. In kurzen Texten erfahren Kinder hier alles wichtige zu der anstehenden WM und dem Gastgeberland Russland: Man erfährt etwas über vergangene Weltmeisterschaften und besondere Ereignisse, aber vor allem eben auch über Russland und die Stadien der WM sowie etwas über die Aufstellung von Mannschaften und über aktuelle Fußballstars. Hier bekommen dann auch Kinder, die sich noch nicht so lange mit dem Thema beschäftigen, ein paar bekannte Namen zu hören. Kinder, die schon gut die Spieler der deutschen Nationalmannschaft kennen, schimpfen dann aber auch schon mal, wenn bei den starken Abwehrspielern weder Boateng noch Hummels vorkommen. Gerade für Kinder, die erst wenig über Fußball wissen und dabei meist zunächst die Spieler der deutschen Mannschaft kennen lernen, ist es etwas schade, dass die deutsche Mannschaft hier nicht extra vorgestellt wird.

Rätsel, Sticker und Spielplan

Nett ist, dass dieses Buch nicht nur Fakten und Infos bereithält, sondern dass es auch noch Rätsel gibt, die teilweise mit beigelegten Stickern gelöst werden können. Außerdem beinhalten die letzten Seiten den Spielplan, den die Kinder meist gerne ausfüllen. Beim Finale kann sogar die komplette Mannschaftsaufstellung eingetragen werden.

Insgesamt gefällt mir das Buch gut. Die Texte sind kurz und überfordern die Kinder im wesentlichen nicht. Klar, ob jeder die Taktikinformationen versteht, ist so eine Frage, aber Kinder suchen sich in einem solchen Buch sowieso nur die Sachen heraus, die sie aktuell interessieren. Einige Kinder werden so sicherlich auch die Infos zu Russland und den Stadien überblättern. Besonders interessant werden für die meisten die Fußball-Stars sein und die sind genau so dargestellt, dass Kinder die Texte gerne lesen werden. Leider sind manche Texte auf dunklem Grün gedruckt, was bei nicht so guten Lichtverhältnissen nur schwer zu lesen ist. Dennoch ist dies ein Buch, welches bei dem kleinen Fußball-Fan große Begeisterung auslösen kann und welches das Kind in die Lage bringt, mitsprechen zu können, was die Kleinen ganz stolz werden lässt.

2018 FIFA WORLD CUP RUSSIA – Das offizielle Kids-Handbuch, Arena Verlag, ISBN: 978-3-401-71340-3, 6,99€

Die Kickerbande

Eine Abwechslung zu den Informationen und Rätseln im Kids-Handbuch bietet das Buch „Die Kickerbande – Anpfiff für das Siegerteam“. Geschrieben wurde diese Fußballgeschichte fortgeschrittene Leseanfänger von Frauke Nahrgang, die unter anderem bereits die Fußballreihe „Die Teufelskicker“ geschrieben hat, die dem einen oder anderen sicherlich bekannt sind. Die Reihe „Die Kickerbande“ ist aber für etwas jüngere Kinder als „Die Teufelskicker“.

In der Fußballmannschaft von Finn gibt es einen neuen Spieler. Kevin, der ausgerechnet von Finns Freund Max mitgebracht wurde. Und nun darf der auch noch statt Finn spielen, denn der Trainer möchte ja sehen, was Kevin so drauf hat. Selbst als Finn dann mit auf dem Spielfeld ist, bekommt Kevin die ganzen tollen Pässe. Das ist doch wirklich ungerecht. Überhaupt ist dieser Kevin auf einmal überall dabei. Sogar in der Klasse sitzt er nun neben Finns bestem Freund Max.

Beim nächsten Spiel möchte Finn unbedingt zeigen, was er alles kann und versemmelt so eine Torchance nach der anderen, weil er den Ball nicht an seine besser stehenden Mannschaftskameraden abspielt. Nun ist auch noch die ganze Mannschaft auf ihn sauer. Wie gemein doch alle sind!

Ob sich Finn bis zu dem wichtigen Derby wohl so weit wieder im Griff hat, dass er gemeinsam mit Kevin und den anderen als eine Mannschaft auftreten kann?

Fußball für Leseanfänger

Die Kickerbande – Anpfiff für das Siegerteam“ ist ein schönes Buch für alle Kinder, die schon gut einen zusammenhängenden Text lesen können, und Fußball mögen. Hier steht der Fußball, das Spiel und die Mannschaft klar im Mittelpunkt, aber auch das Thema Freundschaft kommt hier nicht zu kurz – alles Themen, die für Kinder in diesem Alter relevant sind.

Auf jeder Seite befinden sich zudem farbige und lebendige Bilder, die Spaß machen und dafür sorgen, dass die jungen Leser nicht vom Text überfordert werden. Das Buch sieht ansprechend aus und ich hoffe, dass es den Jungs (und vielleicht auch den Mädchen) Lust aufs Lesen macht. Leider kommen in dem Buch gar keine Mädchen drin vor, was etwas schade ist, denn in den Kindermannschaften dürfen Mädchen und Jungs durchaus zusammenspielen.

Die Kickerbande – Anpfiff für das Siegerteam von Frauke Nahrgang und Nikolai Renger, Arena Verlag, ISBN: 978-3-401-71094-5, 8,99€

Wer sich bzw. seine Kinder mit zwei schönen Fußballbüchern ausstatten und damit zum Lesen anregen möchte, der kann gerne am Gewinnspiel teilnehmen.

Gewinnspiel

Hier nun die Gewinnspielfrage: Seid ihr schon im WM-Fieber und was kriegen eure Kinder schon von der Fußball-WM mit?

Die Antwort schreibt ihr bitte im Kommentar.

Teilnahmebedingungen: Wohnsitz oder Postadresse in Deutschland, Alter: ab 18 Jahren

Teilnahmeschluss: 01.06.2018, 23:59 Uhr

Gewinn: Buchpaket bestehend aus Buch „2018 FIFA WORLD CUP RUSSIA – Das offizielle Kids-Handbuch“ und Buch „Die Kickerbande – Anpfiff für das Siegerteam

Gewinnerin: Gerli

Bekanntgabe des Gewinners/der Gewinnerin am darauffolgenden Tag im Kommentar, der Gewinner/die Gewinnern wird ausgelost.

Meldet sich der Gewinner/die Gewinnerin nicht innerhalb einer Woche, wird neu ausgelost.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ich hafte nicht für auf dem Postweg verlorengegangene Artikel. Persönliche Daten werden ausschließlich für das Gewinnspiel verwendet.

Die Teilnahme ist nur möglich, wenn die Frage beantwortet wird.

Ich danke dem Arena Verlag für die Rezensionsexemplare!

Fußballzeitschrift Just kick-it

Habt ihr schon mal eurem Kind etwas geschenkt, von dem ihr selbst absolut nicht überzeugt seid? Also ich schon und sogar in einem Bereich, der mir eigentlich wichtig ist. Ja, es geht um den Bereich Lesen und Medien und ich habe meinem Sohn in diesem Bereich für ein ganzes Jahr absoluten Schrott geschenkt: Er bekommt für ein Jahr die Zeitschrift „Just kick-it„. Ja, wirklich und das obwohl, das eine Zeitschrift voller Werbung und mit diesen blöden Plastik-Extras ist, die bereits nach wenigen Stunden kaputt in der Ecke liegen.

Warum haben wir ihm eine solche Zeitschrift geschenkt und nicht etwas vernünftiges wie z.B. die Geolino?

Ja, die Geolino gefällt mir insgesamt gut und auch mein Sohn freut sich, wenn er diese Zeitschrift bekommt, aber letztendlich bleibt sie dann nach einmaligem Durchblättern meist doch ungelesen in der Ecke liegen (wenn ich sie ihm nicht vorlese).

Freude über Extras

Bei der Zeitschrift Just kick-it ist das anders. Er freut sich erst einmal riesig über die Zeitschrift. Leider natürlich auch vor allem über dieses Extra, z.B. in Form eines Schweißbandes mit den Farben der Deutschlandflagge oder in Form von Panini-Aufklebern oder ähnliches. Solche Sachen sind für ihn momentan das Größte und letztendlich ist es schön zu sehen, wenn er sich so freut! Später beschäftigt er sich dann auch noch mit der Zeitschrift selber. Sein Zimmer schmücken zur Zeit lauter Fußballposter, die er auch immer wieder gerne betrachtet bzw. versucht er seinem kleinen Bruder beizubringen, wie die Spieler heißen. Die Namen Gomez, Müller, Werner und Özil kennt somit bereits der Kleine, der nicht einmal drei Jahre alt ist.

Kurze, einfache Texte

Ja, und diese Zeitschrift wird auch tatsächlich gelesen und zwar immer wieder. Fast jedes Mal, wenn ich morgens in sein Zimmer komme, blättert er wieder in der Zeitschrift und versorgt mich mit Informationen, die ich mittlerweile von ihm bestimmt schon gefühlt 100 Mal gehört habe, aber es interessiert ihn und er beschäftigt sich gerne damit. Es ist zur Zeit sein Thema.

Es steht nicht wirklich viel drin in der Zeitschrift. Neben vielen bunten Fotos gibt es kurze Texte und Infos zu bekannten Spielern, zur WM, zur Bundesliga etc. Nichts groß informatives, aber letztendlich sind es genau die Informationen, die ein Kind in diesem Alter haben möchte und auch die, die es verarbeiten kann. Viel mehr, wäre schon zu viel des Guten.

Verständlich für junge Kinder

Mein Kind kennt viele Spieler, es kennt die Bundesligatabelle fast auswendig, versteht auch wer auf- und wer absteigt etc., aber für ihn muss es noch eine klare Reihenfolge der Spieler geben: Wer ist denn jetzt besser, Kroos oder Müller? Das sind Fragen, die ihn beschäftigen. Er versteht nicht, warum Köln es schafft, bei Bayern München ein Tor zu schießen, wo doch Bayern so viel besser ist. Für ihn muss Deutschland bei der Weltmeisterschaft gut spielen, weil sie doch beim letzten Mal gewonnen haben. Dass das alles etwas komplexer ist, versteht er noch nicht so ganz und von daher würden ihn längere Texte, die mehr in die Tiefe gehen, auch noch überfordern. Der Inhalt passt zu ihm momentan ganz genau.

Viel Werbung

Der allergrößte Nachteil an dem Heft ist für mich die Werbung. Die Zeitschrift ist von Panini und überall wird für andere Panini-Produkte geworben. Klar, dass das für einen Siebenjährigen alles sehr verlockend ist. Aber wenn er letztendlich sein Taschengeld dafür ausgibt, ist es für mich auch okay. Für alles reicht sein Geld bei Weitem nicht und so muss er eben lernen, Prioriäten zu setzen und wenn er sich dann dafür entscheidet sein Geld für die Paule-Zeitschrift auszugeben, da da die Special Edition-Karte von Manuel Neuer dabei ist, dann macht er es eben und stellt hinterher fest, dass er nun noch länger auf eine gewünschte Playmobil-Sache hinsparen muss. Oder er freut sich einfach an dem, was er sich von seinem eigenen Taschengeld gekauft hat und was ihm zur Zeit gerade so wichtig ist.

Just kick-it, Panini, Einzelheft ca. 3,90€

Fußballbücher für die Kleinsten

So langsam merkt man immer mehr, dass die Fußball-WM bald ansteht. Auch die Kleinen, die sich vielleicht im Garten zum ersten Mal mit den Eltern einen Ball hin und her schießen, bekommen schon ein wenig davon mit. Allerdings ist das ganze Spiel mit all seinen Regeln etc. in der Regel für sie noch zu komplex und so wenden sich die meisten Fußball-Bilderbücher auch an etwas ältere Kinder. Es gibt aber dennoch auch schon Bücher für die Kleinen, von denen ich euch heute drei vorstellen möchte:

Fußballbuch mit Schiebe-Elementen

Mein erstes Buch vom Fußball“ ist tatsächlich das Fußballbuch, das sich an die jüngsten Kinder wendet. Diese Reihe aus dem Verlag arsEdition mit den Schiebeelemten ist bei Kindern sehr beliebt und ich kann aus Erfahrung sagen, dass auch die großen Geschwister beim Bewegen der Schiebeelemente noch gerne mitmachen.

Auf der linken Seite des Buches findet man jeweils verschiedene beschriftete Abbildungen, die etwas mit Fußball zu tun haben, z.B. das Trikot, der Pokal, die Trillerpfeife etc. Rechts ist dann ein Bild mit Schiebeelementen, z.B. kann das Kind auf diese Weise den Ball selber ins Tor befördern, was dann auch gerne mehrere Male nacheinander durchgeführt wird. Auf der letzten Doppelseite sind dann noch mal die meisten Abbildungen aus dem Buch zu sehen, so dass man mit den Kindern hier noch einmal ins Gespräch kommen kann (Sachen können benannt werden, man kann nach verschiedenen Sachen fragen bzw. erfragen wozu sie gebraucht werden).

Fußballbuch für alle

Regeln vom Fußball spielen hier noch keine Rolle. Es geht einfach um ein paar Dinge rund um den Fußball, die auch kleinere Kinder schon benennen können. Das finde ich für diese Altersgruppe äußerst angemessen. Besonders gut gefällt mir, dass in dem Buch gleichermaßen Mädchen und Jungen sowie Kinder mit heller und dunkler Hautfarbe vorkommen.

Dies ist wirklich ein gelungenes Buch für die Kleinsten, die schon etwas von der Fußballbegeisterung der älteren Geschwister mitbekommen und selber ein Fußballbuch haben möchten.

Mein erstes Buch vom Fußball, illustriert von Nathalie Choux, arsEdition, ISBN: 978-3-8458-1471-1, 9,99€

Fußballbuch mit Sounds

Für etwas ältere Kinder (etwa ab 2 Jahren) ist das Buch „Sehen – Hören – Wissen: Alles über Fußball“. Auch dies ist ein Buch, welches kleine und auch größere Kinder sehr gerne in die Hand nehmen, denn es beinhaltet fünf Sounds mit Geräuschen und Informationen, die sich Kinder immer wieder gerne anhören.

Illustriert ist das Buch mit vielen großen und farbigen Fotos, die ebenfalls beschriftet sind: z.B. der Fußballplatz, Fußball im Park, die Kapitänsbinde etc.

Insgesamt geht dieses Buch schon etwas mehr ins Detail, aber um richtige Fußballregeln geht es auch hier noch nicht und das wäre auch für diese Zielgruppe noch zu früh. Lobend kann ich hier ebenfalls anbringen, dass auch hier Mädchen und Jungs und Kinder verschiedener Hautfarbe zu sehen sind. Das sollte eigentlich selbstverständlich sein, aber da es das leider noch nicht unbedingt ist, möchte ich es auf jeden Fall positiv hervorheben.

Fotos von bekannten Spielern

Größere Kinder haben Spaß daran auf den Bildern bekannte Spieler wiederzuerkennen oder sie schauen ganz genau hin, um die Vereinszeichen in der Kabine und auf den Trikots zu erkennen. Es ist toll, dass hier tatsächlich Fotos von echten Fußballspielen u.a. von der deutschen Nationalmannschaft zu sehen sind. Aber auch wenn man die Mannschaften und Spieler nicht erkennt, sieht man gut, was dargestellt werden soll.

Sehen – Hören – Wissen: Alles über Fußball – Erstes Sachwissen zum Hören, Coppenrath Verlag, ISBN: 978-3-649-62661-9, 14,95€

Fußballbuch mit spannender Geschichte

Noch mehr Fachbegriffe kommen in dem Buch „Karlchen vor, noch ein Tor“ vor. Es ist aber auch für etwas ältere Kinder ab 3 oder 4 Jahren gedacht. Aber auch wenn man nicht jedes Wort versteht, kann man dieses Buch gut lesen, denn es ist kein Sachbuch, sondern es erzählt eine Geschichte von Karlchen, dem kleinen Hasen, von dem es noch viele andere Geschichten geht.

Papa und Karlchen spielen gerne Fußball. Mama ist die Schiedsrichterin. Nach und nach spielen immer mehr mit: Unter anderem Onkel Willi und Tante Lene und sogar die Oma. Die Zwillinge Friedrich und Wilhelm müssen in einer Mannschaft spielen, da es sonst nur zu Verwechslungen kommen würde. Toll, wie hier eine Großfamilie gemeinsam Spaß hat und wie man auch auf einer normalen Wiese mit selbstgebauten Toren Fußball spielen kann. Die Kinder können ein spannendes Fußballspiel verfolgen, in dem ein zwar einige Fußballregeln zum Tragen kommen, in dem aber auch andere interessante Sachen passieren: Tore fallen ausversehen und Onkel Willi findet (wie häufig kleine Kinder) die Kirschen am Baum interessanter als das Fußballspiel.

Viel zu entdecken

Auf den Bildern gibt es auf dem Fußballfeld und neben dem Platz viel zu entdecken. Hier kommen also nicht nur Fußballfans ganz auf ihre Kosten und seitdem wir das Buch haben, möchte der Kleine immer Schiedsrichter sein. Fußballregeln werden hier geschickt in die Geschichte mit eingebunden, wobei ich manche Fachbegriffe dann dennoch etwas schwierig und für jüngere Kinder kaum verständlich finde (z.B. Doppelpass). Dennoch ist es insgesamt eine heitere Geschichte, die uns hier zu Hause allen viel Spaß macht.

Am Ende werden die Fußballbegriffe auch noch erklärt, aber das ist dann nur etwas für richtige kleine Fußballfans (oder für die Eltern, die den Kindern Wörter erklären sollen, von denen sie selbst kaum Ahnung haben).

Karlchen vor, noch ein Tor! von Rotraut Susanne Berner, Hanser Verlag, ISBN: 978-3-446-20692-2, 12,90€

Rezension: Alles Fußball! Das aktuelle Buch zur WM 2018

Wisst ihr, was ich immer vor einer Fußball-Welt- oder Europameisterschaft mache? Ich kaufe mir den Kicker dazu und lese mir alles über die Mannschaften durch, gucke, wer der älteste und jüngste Teilnehmer ist, notiere mir später wer welche Rückennummer hat und wer ein Tor geschossen oder eine gelbe bzw. rote Karte bekommen hat und vieles mehr. Ich liebe es darin zu blättern und mir Statistiken anzugucken bzw. selbst welche zu erstellen. Deshalb kann ich das Interesse meines Sohnes an einem solchen Heft oder Buch nur allzu gut nachvollziehen.

Ein Buch für die ganze Familie soll „Alles Fußball! Das aktuelle Buch zur WM 2018“ sein. Es ist für Kinder ab 8 Jahren geeignet, was ich insgesamt auch so sehe. Allerdings ist es für Kinder, die noch nicht so sehr in dem Thema drin sind, dennoch recht schwierig zu verstehen. Das kleine Taktik-Abc ist interessant und hilfreich, aber ich finde, dass die Begrifflichkeiten bei den Erklärungen viel Wissen voraussetzen. Ich glaube, mein Sohn, der sich sehr für Fußball interessiert und alle möglichen Zeitungsartikel dazu liest, hat in diesem Teil des Buches teilweise nur Bahnhof verstanden bzw. brauchte er noch ein paar weitere Erklärungen von mir, um alles richtig zu verstehen.

Vergangene Fußball-Weltmeisterschaften

Das Buch beginnt jedoch nicht mit dem Taktikwissen, sondern mit kurzen Informationen zu den vergangenen Weltmeisterschaften, mit Statistiken und Rekorden sowie mit kuriosen WM-Geschichten. Das sind alles Themen, die auch Kinder interessieren. Allerdings sind die Texte  zu den vergangenen Weltmeisterschaften ziemlich kurz und können auf diese Weise kaum eingeordnet werden.

Nicht so gut gefällt mir das Kapitel „Rüpel-Elf“. Hier wird eine Phantasiemannschaft aus Spielern zusammengestellt, die schwere Fouls begangen haben. In dem einleitenden Text heißt es, dass diese Mannschaft „leider“ nie so zusammengespielt hat. Meines Erachtens werden hier Spieler für schlechtes Verhalten geehrt bzw. dazu beglückwünscht. Man hätte unfaires Spielverhalten auch in einer anderen Weise darstellen können, denn interessant finden Kinder dies natürlich schon.

Der deutsche Kader

Nach ein paar kurzen Informationen zu Russland, die das fußballbegeisterte Kind nicht so sonderlich interessieren, werden einem die Stadien präsentiert. Anschließend geht es dann um den deutschen Kader, der natürlich noch nicht feststeht, aber dennoch kann man ja über aussichtsreiche Kandidaten sprechen. Hier ist das Buch leider nicht immer ganz aktuell. So wird z.B. von René Adler vom Hamburger SV gesprochen, obwohl dieser bereits im Sommer zu Mainz gewechselt ist. Ob hier insgesamt auf die richtigen Spieler gesetzt wurde, wird sich natürlich erst noch zeigen.

Teilnehmende WM-Teams

Einen großen Teil des Buches nehmen dann die teilnehmenden WM-Teams ein. Jeder Mannschaft wird eine Doppelseite gewidmet, auf der der mögliche Kader aufgelistet wird, ein Mannschaftsbild gezeigt wird, es Infos zu besonders herausragenden Spielern gibt und man ein paar Zahlen und Daten zu Erfolgen, FIFA-Rang und ähnliches genannt bekommt. Außerdem gibt es einen kurzen Text, in dem über Chancen, Schwächen und Stärken des Teams geschrieben wird. Der Text umfasst allerdings nur ein paar Zeilen und geht somit natürlich nicht in die Tiefe. Kinder schauen sich aber gerne die Fakten zu den Mannschaften an. Wer steht auf welchem FIFA-Rang und welche Erfolge feierte die Mannschaft bereits? Mit solchen Vergleichen kann sich mein Sohn stundenlang beschäftigen.

Sehr schön ist auch der beigelegte farbige und übersichtliche Spielplan, auf dem genug Platz ist um alle Ergebnisse gut eintragen zu können. Jeweils drei Personen können sogar vorher noch bei jedem Spiel ihre Tipps abgeben. Es ist zwar nur ein kleines Extra, aber gerade Kinder freuen sich dennoch darüber, einen solchen Plan in der Küche während der WM aufhängen zu können.

Viele Fotos

Die Seiten sind gut strukturiert und mit vielen Fotos ausgestattet. Allerdings gefällt mir die Beschriftung bzw. die Zuordnung nicht ganz so gut. Zu einzelnen Texten gibt es Fotos, die eine Person aus dem Text zeigen. Ein Pfeil weist dann auf das Foto hin. Allerdings ist dieser Pfeil ein rotes Dreieck, dessen gezeigte Richtung nicht immer so klar zu erkennen ist. Hinzu kommt, dass in den Texten teilweise mehrere Spieler genannt werden, aber nur einer auf dem Bild zu sehen ist, wobei nicht immer hervorgehoben wird, um wen es sich handelt. Fußballexperten können die Bilder natürlich dennoch zuordnen, aber für Kinder, die gerade erst in diese Welt eintauchen, ist dies so nicht möglich.

Fazit

Insgesamt ist „Alles Fußball! Das aktuelle Buch zur WM 2018“ ein schönes Buch für die Familie, um sich im Vorfeld und natürlich auch noch während der WM ein wenig mit den Mannschaften zu beschäftigen. Die Texte sind alle recht kurz gehalten und gehen nicht in die Tiefe. Manchmal sind sie dadurch etwas schwer einzuordnen, aber andererseits wird das Buch somit nicht zu textlastig, was gerade auf Kinder abschreckend wirken könnte. Alle wichtigen Informationen rund um die Weltmeisterschaft bekommt man hier auf jeden Fall.

Bei uns war dieses Buch eine zeitlang sogar die Gute-Nacht-Geschichte, da unser Sohn unheimlich gerne mit uns zusammen die Sachen durchgegangen ist. Er blättert aber auch immer wieder selbst in diesem Buch und teilt uns dann seine neuen Erkenntnisse (manchmal etwas zu ausführlich) mit.

Alles Fußball! Das aktuelle Buch zur WM 2018 von Knut Krüger, cbj Verlag, ISBN: 978-3-570-17552-1, 15€

Rezension: memo Quiz – Fußball

Neben Fußballbüchern gibt es für die kleinen Fußball-Fans auch lauter Quizspiele. In dem memo Quizblock Fußball werden 96 Fragen zu diesem Thema gestellt.

Pro Frage gibt es drei Antwortemöglichkeiten. Man muss die Antwort also nicht aktiv wissen.

Gut gefällt mir, dass auf der Rückseite einer Karte nicht nur der richtige Lösungsbuchstabe genannt wird, sondern dass man weitere Informationen zur Frage bekommt, so dass man eine ganze Menge lernen kann.

Die Fragen drehen sich um alle möglichen Themen rund um das große Thema Fußball: Regeln, Bundesliga, europäische Ligen, Weltmeisterschaften, Europameisterschaften und bekannte Spieler – alles ist dabei.

Viel neues Wissen

Viele Fragen des Blocks kann mein Sohn, der in die erste Klasse geht und dessen große Fußballliebe gerade aufblüht, noch nicht direkt beantworten, aber er blättert diesen Quizblock dennoch sehr gerne immer wieder durch. Dabei rät er gerne die Antworten, liest sich aber auch die Informationen sehr aufmerksam durch und punktet nun mit immer mehr Fußballwissen, an dem er uns gerne teilhaben lässt. Sehr spannend findet er es gerade, ob die Frage „Welcher Verein spielt seit 1963 immer in der 1. Bundesliga“ auch nach der aktuellen Saison noch Gültigkeit hat.

Etwas schade ist es, dass die Auflage von 2018 nicht in allen Punkten aktuell ist. So wird bei der Frage nach dem Rekordmeister ein Stand von 2013 angegeben. Dies ist bei dieser Frage zwar nicht relevant, aber die Anzahl der gewonnenen Deutschen Meisterschaften hat sich beim FC Bayern München seitdem noch mal erhöht. Komischerweise werden bei einer anderen Fragen durchaus auch spätere Jahre miteinbezogen.

Das Fußball-Quiz ist eine tolle Sache für alle, die sich für Fußball interessieren. Man muss zu Beginn noch nicht alles wissen und hat dennoch Spaß an dem Block, denn immerhin kann man hier viel lernen. Außerdem muss man nie große Textblöcke auf einmal lesen. Frage, Antwortmöglichkeiten sowie die Lösung sind auch für Kinder ab dem zweiten Schuljahr gut zu überblicken und zu schaffen.

memo Quiz: Fußball von Anja Bühling, Dorling Kindersley Verlag, ISBN: 978-3-8310-3455-0, 6,95€

 

Rezension: Fußballquiz mit Paule

Auch kleine Fußball-Fans testen gerne mal ihr Wissen, insbesondere in Zeiten, in denen wie im WM-Jahr, der Fußball allgegenwärtig ist. Da kommt der „Paule Fußball-Quiz“-Block gerade richtig, denn mit dem sympathischen Maskottchen Paule, welches Kinder natürlich kennen, macht das Ganze gleich noch mehr Spaß.

Mein Sohn hat sich den Block direkt geschnappt und wollte direkt alle Fragen lesen und beantworten. Ich habe gestaunt, was er schon so alles aufgeschnappt und behalten hat. Manche Antworten wusste er nicht direkt, aber beim zweiten Durchblättern der Fragen konnte er dann auch diese richtig beantworten. Kinder lernen also durchaus etwas bei diesem Quiz.

Paule und seine Freunde

Zu Beginn des Blocks werden Paule und seine Freunde vorgestellt, was mir bei einem Quizblock für Kinder gut gefällt. Anschließend werden die verschiedensten Sachen rund um Fußball gefragt. Auf der Vorderseite befinden sich die Fragen mit zwei oder drei Antwortmöglichkeiten und hinten wird dann die richtige Lösung (teilweise  mit kurzer weiterer Erklärung) angezeigt. Es wird unter anderem nach bekannten Fußballern gefragt, Regelwissen und Fachwörter werden abgefragt, aber es werden auch Fragen zu verschiedenen Weltmeisterschaften gestellt. Die Fragen sind also bunt gemischt.

Schwierige Fragen für Vierjährige

Laut Verlag ist das Quiz ab 4 Jahre. Dem würde ich jedoch nicht unbedingt zustimmen. Für mich ist es eher ab dem Grundschulalter geeignet. Einzelne Fragen können manche Kinder zwar bestimmt schon früher beantworten, allerdings finde ich gerade Fragen nach Jahreszahlen sehr schwierig (z.B. nach dem Geburtsjahr von Mario Götze oder seit wann es schwarz-weiße Fußbälle gibt). Selbst Kinder in der Schule haben häufig noch keine Vorstellung von Zeitspannen oder von der Einordnung von Ereignissen.

Wir haben auf jeden Fall Spaß an dem Quizblock und bei schwierigeren Fragen erklären Mama oder Papa eben noch ein bisschen. Es ist nur schade, dass den Quizmachern ein Fehler unterlaufen ist. Es wird gefragt, welches Land bisher nur einmal Weltmeister wurde. Zur Auswahl stehen England oder Frankreich. Als richtige Antwort ist England angegeben, allerdings trifft dies auch auf Frankreich zu.

PAULE Fußball-Quiz, Tessloff Verlag, ISBN: 978-3-7886-2248-0, 6,95€

Leseförderung mit Sammelalben

Wie bekommt man Lesemuffel zum Lesen? Ich habe neulich mal den Tipp gelesen, dass man die Sammelleidenschaft vieler Kinder dafür nutzen könnte. Häufig gibt es beim Einkaufen Sammelalben mit Sammelbildern, die die Kinder mit großer Begeisterung sammeln und einkleben, während die Eltern sich innerlich dagegen wehren, auf Grund der Aufkleber in ein bestimmtes Geschäft zu fahren. Viel Text gibt es bei diesen Sammelalben nicht, aber dennoch kommen die Kinder zum lesen: Überschriften, Fußballernamen, Vereinsnamen, Geburtsorte etc.

Nun habe ich keinen Lesemuffel  zu Hause, aber dennoch kann ich gerade mal wieder miterleben, wie sehr ein solches Album Kinder fesseln kann. Zur Zeit kann  man bei Aldi-Süd Sticker mit Fußballern aus der Bundesliga sammeln. Da ist mein Sohn natürlich mit dabei und dieses Heft, was noch längst nicht gefüllt ist, wird täglich mehrfach durchgeblättert – auch wenn an den Tagen keine neuen Aufkleber dazu gekommen sind. Aber es ist ganz eindeutig im Moment sein „Lieblingsbuch“ und die ganze Familie weiß vermutlich mittlerweile, welche Fußballer er merkwürdig findet, welche er doppelt hat und welche er unbedingt noch braucht. Alle gelesenen Informationen werden immer wieder an alle weitergegeben. Okay, Fußballernamen sind nicht unbedingt immer so einfach zu lesen, aber wenn Kinder etwas interessiert, dann schaffen sie es auch diese zu entziffern (ob die Aussprache dabei stimmt ist zweitrangig). Vor allem macht so ein Heft, in dem es hauptsächlich um Aufkleber geht, nicht den Eindruck als müsse man hier lesen. So werden auch Kinder, die nicht gerne lesen, das Heft ohne negative Gefühle öffnen und ohne dass sie es merken, werden sie hier und dort anfangen erste Informationen zu lesen. Ja,  wenn ich mir anschaue, wie beliebt dieses Heft hier ist, dann kann ich mir tatsächlich gut vorstellen, dass auch kleine Lesemuffel mit diesem Trick zum Lesen verführt werden können. Natürlich geht es hier nicht um literarisches Lesen oder den Lesegenuss, aber um gerne zu lesen, muss die Technik immer wieder geübt werden, damit die Anstrengung beim Lesen irgendwann nachlässt und dazu sind eben auch einzelne Worthäppchen geeignet.