Erster Länderbrief von Lukas und Lara

Werbung (Rezensionsexemplar) – Erinnert ihr euch noch an Lukas und Lara? Die beiden wollten auf Weltreise gehen und Bücherwürmchen sollte von ihnen aus verschiedenen Ländern Post bekommen. Und genau so ist es passiert! Neulich lag im Briefkasten der erste Briefumschlag (nach dem Starterset mit dem Koffer). Ui, da hat sich Bücherwürmchen aber gefreut und war natürlich ganz neugierig, aus welchem Land die Post gekommen ist. Der Brief hatte eine richtig weite Reise hinter sich, denn er kam aus Japan.

Tolle Souvenirs

Als wir den Umschlag gemeinsam geöffnet hatten, wusste Bücherwürmchen zunächst gar nicht richtig, was er sich als erstes anschauen sollte. Letztendlich hat er sich dann als erstes auf die Souvenirs gestürzt: Die Geschwister haben ihm Origami-Papier und Essstäbchen (+ Haltehilfe) mit in den Umschlag gesteckt. Außerdem haben sie ein paar Fotos beigelegt, die wir dann nach dem Lesen des Briefes, in das Reisetagebuch, welches im Starterset enthalten war, geklebt haben. Die Flagge von Japan hat Bücherwürmchen wieder auf den Koffer geklebt. Mal sehen, welche Flagge beim nächsten Mal dazu kommt.

Besonders spannend fand Bücherwürmchen die Esstäbchen, die beim nächsten Mittagessen direkt zum Einsatz kamen. Wir haben aber auch die Vokabeln auf der Aktionskarte gelesen und einen Origami-Hund gefaltet.

Aufdruck auf Verpackungen entlarvt Lukas und Lara

Bücherwürmchen fand alles sehr spannend und hatte Spaß an der Sendung. Allerdings ist ihm auch klar, dass es keine echten Briefe aus Japan sind und dass die Souvenirs eigentlich gar nicht aus dem Land sind. Er hat nämlich unter anderem festgestellt, dass auf der Verpackung der Essstäbchen und der Origami-Faltblätter Lukas und Lara abgedruckt sind und das ist bei Produkten, die in dem jeweiligen Land gekauft werden, natürlich nicht der Fall.

Ich finde den Preis für das Ganze immer noch recht hoch, aber andererseits sind die Sendungen wirklich toll und machen viel Spaß. Wir freuen uns jedenfalls schon auf den nächsten Brief und sind ganz gespannt, was da wohl drin sein wird.

Alle Informationen zu den Briefen von Lukas und Lara findet ihr auf der Homepage: www.lukasundlara.de.

Advertisements

Briefe aus anderen Ländern: Lukas und Lara auf Tour

Werbung (Rezensionsexemplar) – Kinder lieben Überraschungen und Briefe, nur leider kommen diese viel  zu selten für sie an. Dies kann sich nun mit der Weltreise von Lukas und Lara ändern.

Die Geschwister Lukas und Lara gehen gemeinsam auf Weltreise und schicken den Kindern aus verschiedenen Ländern Post. Diese Post ist an das Kind persönlich adressiert und sie erhält neben einem Brief weitere Informationen sowie weitere Mitbringsel, die die Kinder in einem tollen roten Koffer sammeln können.

Starterpaket mit Koffer

Wir haben uns gerade das Starterpaket angeschaut, in welchem sich dieser Koffer befindet. Bücherwürmchen war tatsächlich schon richtig begeistert, da auf dem Paket sein Name stand und nicht mal wieder der von Mama wie so oft. Das Paket wurde direkt aufgerissen und sofort öffnete Bücherwürmchen neugierig den Koffer um zu erfahren, was das Ganze überhaupt ist.

Der erste Blick in den Koffer machte ihn nicht viel schlauer, also holte er erst einmal alles heraus. Gemeinsam haben wir dann alles erkundet. Wir haben den Brief gelesen, der mit seinem Namen beginnt und uns anschließend mit den anderen Dingen beschäftigt: Die Weltkarte wurde mit den Namen der Kontinente ergänzt, wir haben das Quiz auf der Aktionskarte zu Kontinenten und Ländern gemacht und schon mal in das Reisetagebuch hinein geschnuppert, welches nun mit jedem Brief ergänzt werden kann. Außerdem hat Bücherwürmchen den Aufkleber der Deutschlandflagge auf den Koffer geklebt. Das fand er schick!

Neugierig auf Länderbriefe

Bücherwürmchen findet das Ganze richtig toll. Er würde gerne wissen, ob es Lukas und Lara wirklich gibt oder ob sie so wie in einem Buch ausgedacht sind. Letztendlich ist es ihm aber für die Sache selbst egal, ob es sie gibt oder nicht. Es erinnert ihn auf jeden Fall an die Briefe von dem Hasen Felix, die Sophie erhält. So richtig weiß er noch nicht, wie es jetzt weitergeht, aber er ist jetzt erst einmal mit seinem Koffer und dem Inhalt zufrieden. Ich glaube, es wäre ganz gut, wenn der nächste Brief nun schnell kommt, damit die Kinder sich noch mehr unter der ganzen Sache vorstellen können. Die Länderbriefe kommen monatlich. Je nachdem für welches Paket man sich entscheidet, erhält man zwei oder fünf Länderbriefe. Mehr gibt es leider noch nicht. Wir sind jedenfalls ganz gespannt, auf den ersten Brief aus einem fremden Land. Vor allem sind wir natürlich neugierig auf die angekündigten Mitbringsel, Fotos, Vokabeln, Informationen etc. Was wohl alles in dem Brief drin sein wird? Ich werde euch auf jeden Fall davon berichten!

Inhalt Startpaket

Informationen zu den Paketen

Das Ganze ist leider nicht ganz billig (je nach Paket 8,95€ – 10,45€ im Monat, zzgl. Versandkosten). Da muss natürlich jeder selber wissen, ob einem diese besonderen Briefe dies wert sind. Aber vielleicht ist es ja noch eine Idee zu Weihnachten? (Bis zum 24.12. erhält man momentan sogar einen Rabatt.)

Alle Informationen zu den Briefen von Lukas und Lara findet ihr auf der Homepage: www.lukasundlara.de. Nur hier kann man die Pakete bestellen. Außerdem könnt ihr hier auch ein wenig von den Inhalten der Länderbriefe sehen.

Kinder können hier viel lernen

Mir persönlich gefällt die Idee dieser Briefe (die sich an Kinder zwischen 5 und 10 Jahren wenden) sehr gut. Vielleicht lassen sich jüngere Kinder die Sachen noch gerne vorlesen, auch wenn man sie zur Leseförderung einsetzen möchte, aber ich glaube, dass Kinder die Briefe immer wieder aus dem Koffer herausnehmen werden und dann doch selber lesen. Kinder lernen durch dieses Konzept andere Länder kennen, werden neugierig auf das Leben woanders, erweitern ihr Wissen, festigen ihre Lesekenntnisse und setzen sich auch mit dem Brief selbst auseinander. Oftmals bekommen sie kaum Briefe und kennen diese Art der Kommunikation kaum noch. Vielleicht ist dies ja ein Anreiz für sie sich einen Brieffreund/eine Brieffreundin zu suchen. Post bekommen findet man doch auch in der heutigen Zeit noch toll.

Mal schauen, wie es nun bei uns mit den Länderbriefen weitergeht und ob mein Sohn dann immer noch von der Sache begeistert ist.