Fußballbücher für die Kleinsten

So langsam merkt man immer mehr, dass die Fußball-WM bald ansteht. Auch die Kleinen, die sich vielleicht im Garten zum ersten Mal mit den Eltern einen Ball hin und her schießen, bekommen schon ein wenig davon mit. Allerdings ist das ganze Spiel mit all seinen Regeln etc. in der Regel für sie noch zu komplex und so wenden sich die meisten Fußball-Bilderbücher auch an etwas ältere Kinder. Es gibt aber dennoch auch schon Bücher für die Kleinen, von denen ich euch heute drei vorstellen möchte:

Fußballbuch mit Schiebe-Elementen

Mein erstes Buch vom Fußball“ ist tatsächlich das Fußballbuch, das sich an die jüngsten Kinder wendet. Diese Reihe aus dem Verlag arsEdition mit den Schiebeelemten ist bei Kindern sehr beliebt und ich kann aus Erfahrung sagen, dass auch die großen Geschwister beim Bewegen der Schiebeelemente noch gerne mitmachen.

Auf der linken Seite des Buches findet man jeweils verschiedene beschriftete Abbildungen, die etwas mit Fußball zu tun haben, z.B. das Trikot, der Pokal, die Trillerpfeife etc. Rechts ist dann ein Bild mit Schiebeelementen, z.B. kann das Kind auf diese Weise den Ball selber ins Tor befördern, was dann auch gerne mehrere Male nacheinander durchgeführt wird. Auf der letzten Doppelseite sind dann noch mal die meisten Abbildungen aus dem Buch zu sehen, so dass man mit den Kindern hier noch einmal ins Gespräch kommen kann (Sachen können benannt werden, man kann nach verschiedenen Sachen fragen bzw. erfragen wozu sie gebraucht werden).

Fußballbuch für alle

Regeln vom Fußball spielen hier noch keine Rolle. Es geht einfach um ein paar Dinge rund um den Fußball, die auch kleinere Kinder schon benennen können. Das finde ich für diese Altersgruppe äußerst angemessen. Besonders gut gefällt mir, dass in dem Buch gleichermaßen Mädchen und Jungen sowie Kinder mit heller und dunkler Hautfarbe vorkommen.

Dies ist wirklich ein gelungenes Buch für die Kleinsten, die schon etwas von der Fußballbegeisterung der älteren Geschwister mitbekommen und selber ein Fußballbuch haben möchten.

Mein erstes Buch vom Fußball, illustriert von Nathalie Choux, arsEdition, ISBN: 978-3-8458-1471-1, 9,99€

Fußballbuch mit Sounds

Für etwas ältere Kinder (etwa ab 2 Jahren) ist das Buch „Sehen – Hören – Wissen: Alles über Fußball“. Auch dies ist ein Buch, welches kleine und auch größere Kinder sehr gerne in die Hand nehmen, denn es beinhaltet fünf Sounds mit Geräuschen und Informationen, die sich Kinder immer wieder gerne anhören.

Illustriert ist das Buch mit vielen großen und farbigen Fotos, die ebenfalls beschriftet sind: z.B. der Fußballplatz, Fußball im Park, die Kapitänsbinde etc.

Insgesamt geht dieses Buch schon etwas mehr ins Detail, aber um richtige Fußballregeln geht es auch hier noch nicht und das wäre auch für diese Zielgruppe noch zu früh. Lobend kann ich hier ebenfalls anbringen, dass auch hier Mädchen und Jungs und Kinder verschiedener Hautfarbe zu sehen sind. Das sollte eigentlich selbstverständlich sein, aber da es das leider noch nicht unbedingt ist, möchte ich es auf jeden Fall positiv hervorheben.

Fotos von bekannten Spielern

Größere Kinder haben Spaß daran auf den Bildern bekannte Spieler wiederzuerkennen oder sie schauen ganz genau hin, um die Vereinszeichen in der Kabine und auf den Trikots zu erkennen. Es ist toll, dass hier tatsächlich Fotos von echten Fußballspielen u.a. von der deutschen Nationalmannschaft zu sehen sind. Aber auch wenn man die Mannschaften und Spieler nicht erkennt, sieht man gut, was dargestellt werden soll.

Sehen – Hören – Wissen: Alles über Fußball – Erstes Sachwissen zum Hören, Coppenrath Verlag, ISBN: 978-3-649-62661-9, 14,95€

Fußballbuch mit spannender Geschichte

Noch mehr Fachbegriffe kommen in dem Buch „Karlchen vor, noch ein Tor“ vor. Es ist aber auch für etwas ältere Kinder ab 3 oder 4 Jahren gedacht. Aber auch wenn man nicht jedes Wort versteht, kann man dieses Buch gut lesen, denn es ist kein Sachbuch, sondern es erzählt eine Geschichte von Karlchen, dem kleinen Hasen, von dem es noch viele andere Geschichten geht.

Papa und Karlchen spielen gerne Fußball. Mama ist die Schiedsrichterin. Nach und nach spielen immer mehr mit: Unter anderem Onkel Willi und Tante Lene und sogar die Oma. Die Zwillinge Friedrich und Wilhelm müssen in einer Mannschaft spielen, da es sonst nur zu Verwechslungen kommen würde. Toll, wie hier eine Großfamilie gemeinsam Spaß hat und wie man auch auf einer normalen Wiese mit selbstgebauten Toren Fußball spielen kann. Die Kinder können ein spannendes Fußballspiel verfolgen, in dem ein zwar einige Fußballregeln zum Tragen kommen, in dem aber auch andere interessante Sachen passieren: Tore fallen ausversehen und Onkel Willi findet (wie häufig kleine Kinder) die Kirschen am Baum interessanter als das Fußballspiel.

Viel zu entdecken

Auf den Bildern gibt es auf dem Fußballfeld und neben dem Platz viel zu entdecken. Hier kommen also nicht nur Fußballfans ganz auf ihre Kosten und seitdem wir das Buch haben, möchte der Kleine immer Schiedsrichter sein. Fußballregeln werden hier geschickt in die Geschichte mit eingebunden, wobei ich manche Fachbegriffe dann dennoch etwas schwierig und für jüngere Kinder kaum verständlich finde (z.B. Doppelpass). Dennoch ist es insgesamt eine heitere Geschichte, die uns hier zu Hause allen viel Spaß macht.

Am Ende werden die Fußballbegriffe auch noch erklärt, aber das ist dann nur etwas für richtige kleine Fußballfans (oder für die Eltern, die den Kindern Wörter erklären sollen, von denen sie selbst kaum Ahnung haben).

Karlchen vor, noch ein Tor! von Rotraut Susanne Berner, Hanser Verlag, ISBN: 978-3-446-20692-2, 12,90€

Advertisements

Ein Feuerwehrbuch mit informativen Sounds

Fast alle kleinen Jungs, die ich kenne, finden die Feuerwehr spannend und toll. Da kommen natürlich auch die entsprechenden Bücher gut an. Schön für die Kleinen finde ich das Buch „Entdecke die Feuerwehr – Erstes Sachwissen zum Hören“ aus der Reihe SEHEN – HÖREN – WISSEN des Coppenrath Verlags.

Zum einen lädt das Buch bereits durch die tollen Fotos zum Blättern ein. Hier können Kinder all das Wiederentdecken, was sie mit der Feuerwehr in Verbindung bringen: die verschiedenen Fahrzeuge, die Schutzkleidung, den Wasserschlauche, die Rutschstange sowie Bilder aus unterschiedlichen Einsätzen. Außerdem gibt es hier auch schon ein paar Informationen zum Vorlesen. Und dann gibt es noch fünf Knöpfe an der rechten Seite des Buches, die auch von den Kindern selbst gut betätigt werden können. Zunächst hört man hier passende Geräusche zum Bild (Martinshorn, Motorsäge, das Bellen des Suchhundes usw.) und anschließend erhält man dazu dann auch noch ein paar Informationen. Besonders gut gefällt mir, dass man bei erneutem Knopfdruck den Sound wieder abstellen kann. Das ist gerade bei kleineren Kindern, die sich alleine an den Geräuschen erfreuen, hilfreich, denn diese haben noch nicht immer Lust darauf sich auch die Erklärungen anzuhören. Darüber hinaus finde ich es positiv, dass auf den Seiten nicht nur ein kurzer Text zu dem entsprechenden Thema zu finden ist, sondern dass die einzelnen Fotos auch kurz beschriftet sind, so dass auch unkundige Eltern den Wissensdurst der Kinder halbwegs stillen können.

Insgesamt kann das ganze Buch sowie sein Konzept überzeugen. Vor allem ist es auch noch für ältere Kindergartenkinder sowie Leseanfänger interessant. Sie wissen zwar sicherlich die meisten Dinge bereits über die Feuerwehr, aber auch sie hören sich noch mal gerne die Informationen an oder können vielleicht die kurzen Texte schon selber lesen.

SEHEN – HÖREN – WISSEN: Entdecke die Feuerwehr – Erstes Sachwissen zum Hören, Coppenrath Verlag, ISBN: 978-3-649-67091-9, 14,95€