Leseförderung: Lese-Geschichten zum Gestalten

Die Schulanfänger hatten bereits ihre ersten Ferien und so langsam beginnen sie ihre ersten Wörter zu lesen. Nun ist es wichtig trotz der großen Anstrengung die Lesemotivation zu wecken. Sobald die Kinder erste Sätze bewältigen sind die „Lese-Geschichten zum Gestalten“ eine tolle Möglichkeit dazu.

Ich habe mir das erste Buch dazu mal angeschaut. Hier findet man gleich drei Geschichten: „Kleine Maus allein zu Haus“, „Bruno der Zirkusbär“ und „Eine tolle Schnur aus Wolle“. Zu allen Geschichten gibt es Kopiervorlagen, aus denen dann jedes Kind sein eigenes Buch gestalten kann. Das ist doch eine tolle Sache für Kinder: Ein eigenes Buch! Und dann auch noch ein Buch, das man nicht nur selber gestaltet hat, sondern auch ein Buch mit einfachen, kurzen Sätzen, die man selber lesen kann.

Die Texte sind übrigens alle gereimt, was das Lesen ebenfalls vereinfacht.

Bei allen Geschichten müssen die Kinder die einzelnen Seiten gestalten, wobei sie natürlich bereits die Sätze mehrfach lesen – eine wunderbare Übung, die von den Kindern kaum bemerkt wird. Die Gestaltung erfolgt unterschiedlich: Bei der Geschichte mit der Maus werden Figuren gefaltet, bei der Geschichte vom Zirkusbären muss der Bär in unterschiedliche Stellungen gebracht werden und bei der letzten Geschichte wird auf einmal eine Schnur lebendig und verwandelt sich in verschiedene Sachen. Hier müssen die Kinder beim Aufkleben der Schnur motorisches Geschick beweisen. Es geht also bei allen Geschichten nicht nur ums Lesen, sondern auch um die Feinmotorik und verschiedene Basteltechniken.

Ich finde die Idee dieser selbstgestalteten Bücher einfach klasse. Sie sind meines Erachtens eine prima Leseförderung, die nicht nur in der Schule stattfinden kann. Auch zu Hause werden Kinder sich gerne an eine solche Bastelarbeit setzen und auch im Kindergarten kann man diese Projekte bereits unter anderen Aspekten durchführen.

Die Hinweise für die Lehrkraft zur Bearbeitung und Vorbereitung sind sehr klar und verständlich. Man muss das Ganze eigentlich nur noch durchführen.

   

Bücherwürmchen hat die Geschichte von der kleinen Maus allein zu Haus im Kindergarten gestaltet. Hier ging es natürlich nicht ums Lesen, sondern um das Ausschneiden von Figuren sowie das Falten nach Anweisung. Damit es für die Kinder nicht zu viel Arbeit wurde, wurde die Maus abwechselnd ausgeschnitten und aufgemalt. Das Produkt, das dabei herauskam, ist aber auf jeden Fall sehr schön geworden und eine tolle Erinnerung an den Kindergarten.

„Lese“-Geschichten zum Gestalten von Maria Schmetz, BVK, ISBN: 978-3-86740-043-5, 14,50€

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s