Unkaputtbar: Baby-Pixi

Baby-Pixi-Bücher – als ich sie erstmals entdeckte, war Bücherwürmchen schon zu groß dafür, aber für Büchermäuschen waren sie am Anfang super! Denn Babypixibücher sind nicht nur ein bisschen größer als normale Pixibücher, sondern sie sind auch „unkaputtbar“. Und das sind sie erstaunlicherweise tatsächlich. Die Kleinen können nichts rausreißen und etwas Babysabber schadet ihnen auch nicht. Ja, sie zerknittern zu Teil ordentlich, aber ich habe gehört, dass man sie sogar bügeln kann. Wirklich eine tolle Erfindung.

Bücher mit einzelnen Bildern

Besonders gut finde ich die Baby-Pixis, in denen Kinder einzelne Sachen benennen können. Sei es, dass auf jeder Seite nur ein Bild gezeigt wird (z.B. „Meine Fahrzeuge“) oder man auf einer Seite gleich mehrere Sachen zu sehen bekommt, die zu einem Thema gehören (z.B. „Viele Fahrzeuge“). Dies sind wirklich Bücher für die ganz Kleinen, wobei es hier sogar noch eine Abstufung gibt: „Meine Fahrzeuge“ ist laut Verlag für Kinder ab 9 Monaten, während das Buch „Viele Fahrzeuge“, das einem z.B. auf der Seite zur Polizei gleich das Polizeiauto, den Polizisten, das Polizeimotorrad und den Streifenwagen präsentiert, erst für Kinder ab 18 Monaten empfohlen wird. Ich denke aber, dass man es durchaus auch mit jüngeren Kindern anschauen kann.

Erste kleine Geschichten

Neben diesen ganz einfachen Büchern, die hauptsächlich aus Bildern bestehen, gibt es aber auch Bücher für Kinder ab 24 Monaten mit einer kleinen Geschichte, z.B. „Mein Schnuller“. Die Geschichte ist kurz und recht einfach, aber es ist bereits Text zum Vorlesen vorhanden.

Das Buch „Mein Schnuller“ ist niedlich gemalt und auch nett erzählt, aber ich persönlich bin nicht so sehr der Fan von pädagogischen Büchern. Hier klingt mir einfach zu sehr das Ziel des Buches an: Das Kind braucht den Schnuller eigentlich gar nicht. Aber gut, vielleicht mag es dem einen oder anderen Kind dabei helfen, einzusehen, dass man auch ohne Schnuller prima durch den Tag und die Nacht kommt.

Für die Kleinen super

Grundsätzlich denke ich, dass die Bücher ab 24 Monaten in diesem Format eigentlich überflüssig sind. Ich habe hier einen kleinen Wildfang zu Hause, aber selbst der konnte mit 24 Monaten halbwegs vernünftig mit Büchern umgehen. Ein unkaputtbares Babybuch ist in diesem Alter eigentlich nicht mehr nötig. Selbst für Kinder im Alter von 18 Monaten wird man in den meisten Fällen sicherlich guten Gewissens auf normale Pappbilderbücher zurückgreifen können. Für die ganz Kleinen, die wirklich noch die Bezeichnung „Baby“ verdient haben und die ihre ersten Erfahrungen mit Büchern machen, sind diese Baby-Pixi-Bücher aber eine tolle und sinnvolle Erfindung.

Baby-Pixi, pro Buch 2,99€, Carlsen

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s