Manege frei: Nun darf geklatscht und getanzt werden

Ich bin ja so begeistert von dem Buch „Sei kein Frosch und küss mich“ und so war ich natürlich äußerst neugierig auf das Buch „Manege frei – Bist du dabei?“ von der selben Autorin, denn auch bei diesem Buch müssen die Kinder aktiv werden.

Klatschen, Schnalzen und Schütteln

Mein kleines Büchermäuschen (1 ½ Jahre alt) hat bei dem Buch sofort den Zeichenstil von Nastja Holtfreter wiedererkannt und wollte zunächst auch in diesem Buch alle Tiere einfach küssen. Es hat eine Weile gedauert, bis es verstanden hat, dass hier ein paar andere Aktivitäten gefordert sind, aber nachdem der große Bruder es vorgemacht hat, hat es auch mitgeholfen, Tiere und Akteure des Zirkus‘ auf Trab zu bringen: Hier muss der Vorhang angetippt werden, das Kind darf mit einem Druck auf einen Knopf die Kanone starten, auf ein Schnalzen hin setzt sich das Pferd in Bewegung, der Tiger springt durch die Reifen, wenn das Kind in die Hände klatscht und die Katze schaukelt auf ihrem Trapez durch das Schütteln des Buches hin und her.

Auch an diesem Buch haben Kinder jede Menge Spaß, allerdings müssen die Kinder hier schon mehr verstehen, da eben nicht immer nur ein und die selbe Handlung durchgeführt wird. Auch wissen die Kinder nicht bei allen Aufforderungen sofort wie sie sie durchführen sollen, da manches nur ein „So-Tun-Als-Ob“ ist. Dem Affen kann man beispielsweise keine echte vierte Keule zum Jonglieren zu werfen. Man kann nur spielen, dass man die vierte Keule im Buch aufhebt und diese dem Affen zu wirft. Nach einem kurzen Zögern bereitet Kindern dies aber kaum Probleme, denn im Alltag spielen sie ja häufig auf diese Art und Weise.

Wilde Tiere im Zirkus?

Etwas schade finde ich es, dass hier im Zirkus wilde Tiere auftreten und auf einem Ball balancieren und durch einen brennenden Reifen springen müssen. Auf diese Art und Weise erwarten Kinder, dass es solche Attraktionen im Zirkus gibt, während dies aus Tierschutzgründen sicherlich nicht zu befürworten ist. Allerdings wird das alles etwas dadurch aufgehoben, dass  hier alle handelnden Figuren Tiere sind und gar keine Menschen in dem Buch vorkommen. Eine lustige, fröhliche Tiergruppe zeigt in dem Buch ihre Kunststücke.

Insgesamt gefällt mir „Manege frei – Bist du dabei?“, welches übrigens auch wieder schön gereimt ist, dennoch gut, und es ist immer wieder süß, wenn Kinder vor den Büchern klatschen, tanzen, singen und mit der Zunge schnalzen. Auch wenn das Buch nicht ganz an seinen Vorgänger heranreichen kann, gebe ich eine klare Kaufempfehlung, denn diese Art von Büchern macht Kindern und Erwachsenen einfach viel Spaß.

Manege frei – Bist du dabei? von Nastja Holtfreter, Magellan Verlag, ISBN: 978-3-7348-1526-3, 9€

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s