Kuschelflosse und seine Freunde erleben ein neues Abenteuer

Bei Kuschelflosse und seinen Freunden ist immer etwas los. Im dritten Band „Der knifflige Schlürfofanten-Fall“ steht auf einmal ein eingepacktes Geschenk vor Kuschelflosses Tür und da drin ist ein Schlürfofant eingepackt. Wo kommt er nur her und was sollen Kuschelflosse und seine Freunde nun tun? Erst einmal müssen sie aufpassen, dass Schlürfi ihnen nicht alles wegsaugt, denn der kleine Schlürfofant hat großen Hunger und saugt einfach alles ein, was sich so in seiner Nähe befindet, und dann geht es auf eine abenteuerliche Reise. Kuschelflosse und seine Freunde machen sich mit Schlürfi auf den Weg ins Wuchertal, dem Zuhause des Schlürfofanten. Klar, dass sie da das eine oder andere Abenteuer erwartet.

Die Kuschelflosse-Bücher lassen sich prima vorlesen und machen einfach viel Spaß. Okay, ich gebe zu, dass mir in dem Buch ein paar zu viele Adjektive vorkommen. Alles ist besonders und wird groß und bunt ausgeschmückt. Aber dadurch nimmt die Geschichte auch an Fahrt auf und Kindern macht das alles große Freude. Die kleinen Abenteuer, die die Freunde erleben sind spannend. Ich dachte erst, dass die schwarzen Hintergründe im Kapitel „Die gruselige Abkürzung“ für Kinder vielleicht etwas zu aufregend für Kindernerven sind, aber beim dem Erzähltempo und dem Witz, der doch irgendwie immer wieder durchschimmert, ist dann doch alles gut auszuhalten.

Bücherwürmchen hat besonders viel Spaß an Herrn Kofferfisch. Über seine Bemerkungen musste er immer wieder lachen, aber das kann ich durchaus verstehen. Herr Kofferfisch macht wirklich Spaß und hier wird der kindliche Humor toll angesprochen.

Die Illustrationen sind niedlich, fröhlich und humorvoll. Alle Figuren wirken durch ihre großen Augen und den freundlichen Gesichtsausdrücken sehr sympathisch. Die Kinder haben auf jeder Seite etwas zu gucken, wobei die Bilder manchmal eindeutig in den Hintergrund treten und auf manchen Seiten eher schmückendes Beiwerk sind. Es gibt aber auch Bilder, die eine ganze Seite einnehmen. Insgesamt gibt es hier sicherlich ein gutes Text-Bild-Verhältnis.

Uns hat das Buch gut gefallen. Schade nur, dass es schon wieder so schnell durchgelesen ist.

2806

Kuschelflosse – Der knifflige Schlürfofanten-Fall von Nina Müller, Magellan Verlag, ISBN: 978-3-7348-2806-5, 12,95€

HIER geht es zur Besprechung der ersten beiden Teile.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s