Gute Ideen, leider schlecht umgesetzt

Es ist einfach so schade, richtig schade, dass der Lingen Verlag einige wirklich schöne Buchideen so schlecht umgesetzt hat. Es gibt durchaus Bücher aus diesem Verlag, die mir insgesamt gut gefallen (z.B. „Maria bekommt ein Kind“), aber dann gibt es auch drei Bücher, die mir auf den ersten Blick ebenfalls gut gefallen, die dann aber leider der Praxis nicht standhalten können. Zumindest überleben sie ein Kind wie Büchermäuschen nicht…

Vor einiger Zeit habe ich euch das Buch „Hurra, ich bin Pirat“ vorgestellt, welches mir gut gefiel. Auch unserem kleinen Büchermäuschen gefiel bzw. gefällt dieses Buch sehr gut. Es schaut es immer wieder mit großem Vergnügen an. Leider existiert der Papagei auf dem Cover schon lange nicht mehr und die Piraten fallen nicht nur beinahe zu den Haien ins Wasser, sondern mittlerweile gleich aus dem Buch. Ich gebe zu, dass mein Sohn eigentlich noch ein wenig zu jung für dieses Buch ist, wenn man nach der Altersangabe geht, aber bei anderen Büchern mit ähnlichen Elementen ist bisher noch nichts passiert.

049891_Hurra_ich_bin_Pirat_Cover_gr

Hurra, ich bin Pirat! von Smriti Prasadam-Halls, illustriert von Sarah Ward, Lingen Verlag, ISBN: 978-3-945136-68-3, 7,95€

Das Buch „Schau mal … wer sich da versteckt“ ist aber genau für sein Alter. Der Verlag gibt an, dass dieses Buch für Kinder ab 18 Monaten ist und dem würde ich grundsätzlich auch zustimmen. Es gibt ein paar nette Reime, die Bilder sind groß, bunt und freundlich gestaltet und es gibt Teile, die man herausziehen kann. An sich können Kinder, in diesem Alter Seiten schon gut herausziehen, allerdings verkanten sie in diesem Buch schnell und was machen Kinder dann, wenn es nicht weiter geht, es aber offensichtlich ist, dass sich da noch etwas versteckt? Ist doch klar, sie ziehen etwas kräftiger. Und schwups hatte Büchermäuschen so ein Ziehelement ganz in der Hand. Das Ganze ist nicht ganz so schlimm, denn man kann es recht einfach wieder reparieren, aber etwas schade ist es dennoch, denn an sich gefällt mir dieses Buch ganz gut. Das Thema Bauernhof ist für die Kleinen immer wieder spannend und die Illustrationen sind ein wenig außergewöhnlich. Die Farben sind nicht sonderlich grell, sondern wirken eher etwas altmodisch. Die Tiere sehen ein bisschen so aus, als wären sie aus Stoff auf einer Decke aufgenäht, was sicherlich daran liegt, dass sie gestrichelte Umrandungen haben. Was sich auf den Schiebeelementen befindet ist nicht wahnsinnig überraschend oder spannend, aber den Kindern macht alleine die Aktion des Ziehens Freude und Büchermäuschen sucht immer wieder das Element, auf dem der Trecker zu entdecken ist.

61mh0enxpwl

Schau mal … wer sich da versteckt von Steph Hinton, deutscher Text von Kanut Kirches, Lingen Verlag, ISBN: 9783945136522, 7,95€

Die Bücher „Hurra, ich bin Pirat“ und „Schau mal … wer sich da versteckt“ lassen sich auch so weiterhin ganz gut anschauen, auch wenn es einen natürlich im ersten Moment ärgert, wenn das Kind etwas heraus- oder abgerissen hat. Richtig ärgerlich dahingegen finde ich den Schaden bei dem Badewannenbuch „3 kleine Frösche“.

Auch hier: Die Idee ist sehr schön. Ich habe mich richtig über dieses Buch gefreut und es den Kindern zum Spielen gegeben, denn es ist nicht nur ein Buch, welches man einfach so mit in die Badewanne nehmen kann, man kann auch damit spielen und die drei kleinen Frösche aus dem Buch heraus und wieder hineinspringen lassen, da sie in dem Buch in kleinen Taschen sitzen. Die Geschichte dazu ist recht einfach und im Prinzip zu vernachlässigen. Die Frösche spielen fangen und einer nach dem anderen hüpft davon. Am Ende ruft der Papa seine Kinder und alle kommen zurückgehüpft. Nichts besonderes an sich, aber der Spaß liegt natürlich in dem Spiel mit den Fröschen. Beide Kinder waren auch direkt motiviert und fanden es toll, dass man die Frösche aus dem Buch nehmen kann. Aber dann war der Spaß nach wenigen Minuten und bevor das Buch überhaupt das erste Mal Wasser gesehen hat, auch schon vorbei, denn Büchermäuschen hat einen Frosch in den Mund genommen und ein wenig darauf herum gebissen. Damit muss man wohl bei einem Buch für Kinder ab sechs Monaten rechnen. Ausprobiert hat es aber scheinbar vorher noch keiner so richtig. Bei uns bekamen die Frösche jedenfalls sofort Löcher und die Füllung rieselte hinaus. Das darf meines Erachtens bei einem Produkt für diese Altersgruppe nicht passieren. Schade, die Frösche sind nun weg und nur noch das Buch, welches alleine jedoch recht langweilig ist, ist übrig geblieben.

61xqoru7-bl

Mein Badebuch: 3 kleine Frösche, illustriert von Ana Martin Larranaga, 9,95€

Advertisements

3 Kommentare zu “Gute Ideen, leider schlecht umgesetzt

    • Dass mal etwas abreißt, finde ich auch nicht ganz so schlimm. Das kann eben passieren, wenn Kinder mit Büchern umgehen lernen. Aber das mit den Fröschen darf meines Erachtens wirklich nicht passieren.

      Gefällt mir

  1. Liebe Miri,
    das tut uns furchtbar leid! Du hast natürlich Recht, so etwas darf nicht passieren. Wir können Dir jedoch versichern, dass unsere Bücher strengen Kontrollen unterliegen und eigentlich auf Herz und Nieren geprüft werden. Demnach sollte es sich hier um einen Einzelfall handeln. Wir würden Dir gerne ein neues Exemplar zusenden und schreiben Dir dafür noch eine E-Mail.
    Viele Grüße aus Köln
    das Team vom Lingen Verlag

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s