Eichhörnchen-Abenteuer

Bücherwürmchen ist nun 5 ½ Jahre alt. Bilderbücher finden wir immer noch toll, aber wir lesen nun auch immer häufiger Kinderbücher. Bücherwürmchen lauscht dabei immer ganz gespannt und wir lesen immer wieder Kinderbücher, die eigentlich für etwas ältere Kinder sind. Ich bin mir häufig nicht so ganz sicher, ob sie tatsächlich schon etwas für Bücherwürmchen sind, da es in solchen Büchern natürlich auch immer wieder Stellen gibt, die er noch nicht ganz verstehen kann, oder Witze und Anspielungen an seinem Vorschulhumor vorbei gehen.

Vor einiger Zeit haben wir „Die Nussknacker-Bande“ gelesen, ein Buch, welches laut Verlag für Kinder ab neun Jahren ist, was sicherlich u.a. daran liegt, dass man auch Ironie verstehen muss. Und tatsächlich hatte ich beim Vorlesen ab und zu das Gefühl, dass Bücherwürmchen sich ein bisschen langweilt, aber im Nachhinein habe ich festgestellt, dass er erstens eine ganze Menge aus dem Buch mitgenommen hat und dass ihn das Buch übers Lesen hinaus beschäftigt hat. Zwischendurch sprach er sogar von der Nussknackerbande als seinem aktuellen Lieblingsbuch.

Worum geht es in „Die Nussknacker-Bande“?

Die „Nussknacker“ sind natürlich Eichhörnchen. Als erstes lernen wir die Eichhörnchen mit grauem Fell kennen, Jip, Jed, Tschk Tschk und Chai und einige andere. Direkt wird es spannend, denn Jed wird von einem Habicht geschnappt und davon getragen, doch Tschk Tschk sieht, wie Jed in einiger Entfernung dem Habicht aus den Klauen fällt. Chai kann nicht glauben, dass sein Freund dem Habicht entkommen sein soll, aber dennoch macht er sich mit Tschk Tschk auf der Suche nach Jed. Ihr Weg führt sie immer an den „Summpfaden“ (Stromleitungen) entlang. Sowohl Jed als auch später Tschk Tschk und Chai treffen auf andere Eichhörnchen, Eichhörnchen  mit rotem Fell. Eine spannende Begegnung. Aber da ist noch etwas anderes, ein lautes Dröhnen, was niemand einzuordnen weiß. Später sehen sie dann die Männer mit den Motorsägen, die die Bäume entlang der Summpfade abholzen. Die Eichhörnchen bekommen Angst um ihr zu Hause. Was sollen sie nur tun? Wie können sie ihre Familie warnen und in Sicherheit bringen? Die Eichhörnchen müssen sich etwas einfallen lassen und Chai müssen sie auch noch wiederfinden, denn dieser ging verloren, als die armen Eichhörnchen mitten in die Abholzarbeiten gerieten…

Gar nicht so einfach vorzulesen…

Mein Mann fluchte über die Namen der Eichhörnchen. Er fand sie zum Vorlesen überhaupt nicht geeignet. Ich hingegen fand sie eigentlich ganz witzig und irgendwie passen sie zu keckernden Eichhörnchen. Allerdings muss ich zugeben, dass ich am Ende bei den ähnlich klingenden Namen gar nicht mehr so richtig wusste, wer eigentlich wer war, denn im Laufe der Geschichte kommen immer mehr Eichhörnchen hinzu. Auch Bücherwürmchen fragte manchmal nach, um wen genau es sich gerade handeln würde und nicht immer konnte ich ihm eine richtige Antwort geben.

In dem Buch passieren einige Abenteuer, aber alles ist trotzdem eher ruhig aufgeschrieben. Gerade am Anfang hatte man ein wenig das Gefühl, dass es nicht so recht vorwärts ging und irgendwie fehlte einem eine klar definierte „ Bande“. Unter dem Titel hatten wir uns zunächst etwas anderes vorgestellt. Daher auch meine Sorge, dass Bücherwürmchen sich langweilen könnte. Aber je weiter man in die Geschichte hineinkam, desto mehr wollte man auch wissen, wie es den Eichhörnchen ergehen würde.

Bücherwürmchen fand das Spiel „Seid wie Wasser“, bei dem sich die Eichhörnchen schlaff zu Boden fallen lassen, witzig. Das wollte er gerne nachspielen. Außerdem machen wir uns bei Autofahrten oder Spaziergängen nun immer auf die Summpfade aufmerksam.

Der besondere Pfiff fehlt diesem Buch leider. Ich hatte mir nach dem ersten Blick auf das Thema ein wenig mehr erwartet, aber Bücherwürmchen mag das Buch und es hat uns gut gefallen, dass die Freunde so gut zusammenhalten. Außerdem finde ich es gut, dass man in dem Buch eine Erklärung dafür tut, warum die Menschen die Bäume entlang der Stromleitungen fällen, auch wenn die Eichhörnchen um ihr Zuhause bangen müssen.

17109-b8d656276ca34877d956bdee1107e53a-large

Die Nussknacker-Bande von Lynne Rae Perkins, illustriert von Philip Wachter, übersetzt von Sigrid Ruschmeier, Aladin Verlag, ISBN: 978-3-8489-2081-5, 11,95€

Advertisements

2 Kommentare zu “Eichhörnchen-Abenteuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s