Unsere buchigen Weihnachtsgeschenke

Wie sieht Weihnachten wohl bei Buchliebhabern aus? Ja, richtig, unter dem Weihnachtsbaum lagen für jeden ein paar Bücher, aber auch die Geschenke, die Bücherwürmchen und Büchermäuschen für Großeltern und Paten angefertigt haben, haben etwas mit Büchern zu tun.

Das große Bücherwürmchen (5 ½ Jahre alt) hat mit meiner Hilfe ganz tolle Tier-ABC-Bücher erstellt. Wir haben nach dem Vorbild von „1,2,3,4 Lieblingstier“ von Sabine Lohf für jeden Buchstaben des Alphabets ein Tier gebastelt, dieses haben wir fotografiert und dann aus allen Bildern ein Büchlein gemacht: Bücherwürmchens buntes Tier-ABC. Ja, ich gebe es zu, wir sind ganz stolz darauf, dass wir es geschafft haben, tatsächlich 27 Tiere zu basteln (für das „S“ haben wir uns selbst einen Seehund ausgedacht und die vorgeschlagene Spinne als „Sp wie Spinne“ angehängt) und wir finden unser kleines Büchlein ganz toll. Es kam auch überall sehr gut an.

Hier ein paar der Bilder:

hase   jaguar   kuh-2     uhu

Büchermäuschen ist ja erst 1 ½ Jahre alt, aber von ihm soll es natürlich auch ein Geschenk geben. Er hat mit den Fingern bunte Farben wild auf einem großen Bogen Papier verteilt. Ich habe diesen Bogen dann zerschnitten und aus den bunten Papierstücken Lesezeichen gebastelt.

img_5073

Bücherwürmchen ist ganz stolz darauf, dass er auch ein Lesezeichen vom kleinen Bruder bekommen hat. Und sicherlich kann er es bei seinen neuen Büchern gut gebrauchen.

Nachdem wir neulich noch einmal Petzi-Bücher angeschaut haben und er dabei so viel Spaß hatte, hat er einen Petzi-Sammelband geschenkt bekommen. Außerdem hat er nun endlich sein gewünschtes „Klo-Buch“ erhalten. Der Papa sammelt auf dem Klo seine „Lustigen Taschenbücher“, welche bei Bücherwürmchen nur „Klobücher“ heißen. Er wollte so gerne auch mal eins haben… Er kann sich aber auch ganz vertieft diese Bücher anschauen und nun hat er das erste eigene „Lustige Taschenbuch“ bekommen. Richtig gut kam auch das personalisierte Buch an: „Bücherwürmchen und die Olchis“. Jedes Mal wenn ich etwas vorlas, was genau auf ihn zutraf, musste er grinsen, und er zerbricht sich nun den Kopf darüber, wie dieses Buch entstanden ist. Das ist ein großes, spannendes Rätsel für ihn.

Als die Raben noch bunt waren“ und „Das Traumfresserchen“ haben eine besondere Bedeutung für ihn. Vom erst genannten haben wir uns eine Musical-Aufführung angeschaut und „Das Traumfresserchen“ hat er mit der Oma in einem Puppentheater gesehen. Ich denke, die Bücher sind eine schöne Erinnerung.

img_5075

Büchermäuschen hat natürlich auch Bücher bekommen, allerdings nur zwei, damit er nicht allzu sehr mit Geschenken überhäuft wird. Das Wimmelbuch „Ein Jahr im Nationalpark Eifel“ haben wir uns mit Bücherwürmchen ganz oft aus der Bücherei ausgeliehen und ich wollte es uns schon seit langem mal kaufen. Nun hat der Kleine es bekommen. Außerdem gab es „Wo steckt Mathilda Huhn?“ von Axel Scheffler für ihn, da er das Buch „Kaninchen ist sooo müde“ aus der Reihe so gerne anschaut und viel Spaß daran hat, die Klappen zu öffnen (und diese dabei leider manchmal auch abreißt…).

Ich gebe zu, dass ich noch mehr Bücher für die Kinder besorgt habe, aber diese habe ich zunächst zurückgestellt und werde sie dann zu anderen Gelegenheiten schenken… Ja, das fällt mir schwer, aber man darf es ja wirklich nicht übertreiben…

Ich habe übrigens auch ein ganz tolles Buch geschenkt bekommen: „Ich habe auch gelebt! Briefe einer Freundschaft – Astrid Lindgren und Luise Hartung“. Ich bin gerade dabei, das Buch zu lesen und bin ganz begeistert – sehr interessant und informativ und wunderbar zu lesen. Wenn ich mit der Lektüre fertig bin, stelle ich euch das Buch gerne noch genauer vor.

9783550081767_cover

Darüber hinaus habe ich auch noch ein wunderschönes Notizbuch bekommen – mit Ledereinband. Darüber habe ich mich sehr gefreut und ich bin gespannt, ob ich es wagen werde, neue Blog-Ideen darin festzuhalten. Das Schöne ist allerdings, dass man in dieses Notizbuch ganz einfach neue Blätter binden kann, wenn es vollgeschrieben ist. Trotzdem muss ich mich überwinden, das erste Wort hineinzuschreiben…

Sehr gespannt bin ich übrigens auf unseren nächsten Besuch in der Buchhandlung, denn sowohl die Kinder als auch ich haben Buchgutscheine bekommen. Für Büchermäuschen müssen wir natürlich etwas aussuchen, aber Bücherwürmchen darf dann ganz alleine seine Wahl treffen und den Gutschein einlösen – zum ersten Mal. Mal schauen, was er sich aussuchen wird…

notizbuch

Auch wenn es viele schöne andere Geschenke gab – Bücher gehören an Festtagen immer mit dazu! Bei euch auch?

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Unsere buchigen Weihnachtsgeschenke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s