Eine herrliche Freundschaft: Rigo und Rosa

Ungewöhnlicher als bei „Rigo und Rosa“ könnte eine Freundschaft wohl nicht sein, denn Rigo ist ein Leopard im Zoo und Rosa eine Maus. Ja, diese Freundschaft ist etwas ganz besonderes und sie birgt viele Momente zum Nachdenken und Schmunzeln. Rigo und Rosa muss man einfach lieb haben und es macht unheimlich viel Spaß etwas aus ihrem gemeinsamen Leben zu erfahren. Ihre Freundschaft ist geprägt von großem Vertrauen, von Zuneigung, Wertschätzung und ganz viel Wärme.

Allein der Beginn der Freundschaft zeigt uns bereits, auf was wir uns bei Rigo und Rosa einlassen. Rosa sitzt bei Rigo im Gehege und weint. Warum? Weil sie Angst vor bösen Tieren hat und so bittet sie Rigo: „Aber vielleicht könntest du mich ja beschützen?“ Rigo staunt nur über die kleine Maus, aber diese lässt ihm einfach gar keine andere Wahl und fordert ihn kurz darauf direkt auf: „Komm her und beschütz mich!“ Und Rigo tut, was Rosa möchte. Er kann gar nichts anderes mehr tun, denn Rosa vertraut ihm, denn das Vertrauen kann er nicht totbeißen.

Rigo und Rosa unterhalten sich sehr viel und dabei wird es nie langweilig. Sie haben viele schlaue Gedanken, aber alles lässt sich sehr gut lesen und der Spaß kommt hier ebenfalls nie zu kurz. Es geht über Dinge, die man weiß oder nicht weiß, um nah und fern sein, um das Erschaffen neuer Wörter, darum ob alles besser wäre, wenn man es neu machen könnte und vieles andere. Es ist schwer über die Texte in diesem Buch zu schreiben, denn sie haben ihre ganz eigene Dynamik, die man einfach selber lesen muss:

Rigo grinste.

Ja, das fand er auch,

dass er ein primafeiner Leopard war.

Er sah an seinem schönen Fell herunter

und streckte sich. Dann meinte er:

„Aber ich könnte ja auch etwas dazulernen.

Eine gewisse Mausigkeit sollte doch auch jetzt noch lernbar sein.

 

 

Rigo grinste:

„Weise ist der Wolf, wenn er weiß, dass er dich

nicht kriegen kann, und dir die Freude macht, es dennoch zu versuchen.“

[…]

„Wäre es weise von mir, wenn ich dem Wolf

eine Freude machen und mich fangen lassen würde?“

Rigo zwinkerte:

„Wenn es dich interessiert,

wie ein Wolf von innen aussieht…“

Die Texte in dem Buch alleine sind schon herrlich, aber dazu kommen noch die wunderbaren und herzerwärmenden Bilder von Kathrin Schärer. Sie drücken wahnsinnig viel Lebensgefühl aus, jede Emotion von Rigo und Rosa wird in ihnen deutlich und die beiden Freunde erobern das Herz von einem im Sturm.

Nicht jedes Kind ist direkt für ein solches Buch zugänglich, aber man muss auch nicht unbedingt direkt philosophieren oder ins Gespräch kommen. Man kann das Buch auch einfach als schöne Freundschaftsgeschichte lesen und wenn man es dann ein, zwei Jahre später noch einmal hervor nimmt, geht man mit den Geschichten vielleicht schon ganz anders um.

Rigo und Rosa“ ist eine wahre Bücherperle, die man am besten ganz in Ruhe Kapitel für Kapitel genießt, damit man ganz lange etwas von ihr hat. Die einzelnen Geschichten sind relativ kurz, so dass sie sich prima zum Vorlesen eignen.

0710_Rigo Rosa_Cover_Z.indd

Rigo und Rosa von Lorenz Pauli und Kathrin Schärer, Atlantis Verlag, ISBN: 978-3-7152-0710-0, 16,95€

Advertisements

2 Kommentare zu “Eine herrliche Freundschaft: Rigo und Rosa

  1. Pingback: Vorleseseminar: Die Trickkiste für Vorlesepaten | Geschichtenwolke - Kinderbuchblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s