Wenn Frieden der sehnlichste Weihnachtswunsch ist

In der Regel stelle ich auf meinem Blog Bücher vor, die für Kinder bis zu sechs Jahren geeignet sind, so dass ich sie meist gemeinsam mit meinen Kindern gelesen habe. Heute möchte ich euch aber ein Buch ans Herz legen, welches für Kinder im Grundschulalter ist: „Was wir uns wünschen“. Es ist einfach ein Buch, welches einen berührt und welches viele wichtige Themen beinhaltet. Ja, es ist eine Geschichte, die zur Weihnachtszeit spielt und da spielen Wünsche natürlich immer eine große Rolle, doch in diesem Buch geht es neben Wünschen wie Schlittschuhe oder eine Mundharmonika um die wirklich wichtigen und existenziellen Wünsche, denn Fred ist zu einer Zeit Kind, in der „dieser Idiot mit dem kleinen schwarzen Schnurrbart“ die Welt ins Chaos stürzt. Fred lebt zwar in Schweden, aber der Vater muss trotzdem in den Norden um die Grenze zu bewachen. Da ist es nur verständlich, dass sich Fred nichts sehnlicher wünscht, als dass Frieden herrscht und sein Vater Weihnachten bei ihnen verbringen könnte. Und als Leser spürt man wie schrecklich so ein Krieg ist, selbst wenn er nicht direkt vor der eigenen Haustür stattfindet. Viel zu viele Kinder müssen unter den Folgen und Auswirkungen leiden.

Fred hat aber noch andere Wünsche, denn natürlich ist er auch in dieser unschönen Zeit, in der Kinder sich ohne große Hoffnung wünschen müssen, dass der Vater Weihnachten bei ihnen ist und sie nur in Gedanken mit ihnen sprechen können, ein ganz normales Kind. Er geht zur Schule, hat einen besten Freund, macht ab und zu (mutigen) Unfug (auf den seine Eltern stolz sein können) und er schwärmt heimlich für ein Mädchen aus seiner Klasse. Und so wünscht er sich, dass er Elsa zeigen kann, was er für sie empfindet, ohne dass es blöd ankommt.

Dieses Buch hat jede Menge Charme. Es lässt sich gut lesen und man wird von Fred direkt in den Bann seiner Geschichte gezogen, so dass man liest und liest und liest und dabei hofft, dass alles irgendwie gut ausgeht und Weihnachten vielleicht ein kleines Wunder geschieht. Verschiedene Emotionen werden durch dieses Buch angesprochen. Die Umstände, in denen die Geschichte spielt, bedrücken einen, aber der Stolz der Mutter über ihren Sohn wärmt auch das eigene Herz. Kleinere Wunder und Freuden wie ein paar Tropfen Parfum erhellen die Geschichte und das Gemüt. Es bleibt keine dunkle und düstere Geschichte und das macht Mut. Weihnachten kommt in diesem Buch an.

9783825179847_12631

Was wir uns wünschen von Ulf Stark, illustriert von Lina Bodén, übersetzt von Birgitta Kicherer, Urachhaus, ISBN: 978-3-8251-7984-7, 12,90€

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s