Eine wunderbare Geschichte rund um eine Wippe

In das Bilderbuch „So weit oben“ von Susanne Straßer habe ich mich direkt verliebt. Ich habe es im Kindergarten vorgelesen und verschenkt. Nun gibt es ein weiteres Buch von ihr: „So leicht, so schwer“ (ein Pappbilderbuch für Kinder ab 2 Jahren). Darauf war ich natürlich richtig neugierig. Und was muss ich sagen? Susanne Straßer weiß einfach, wie man wunderbare Bilderbücher macht, die man immer und immer wieder anschauen möchte. Diese kurzen, einprägsamen (Halb-)Sätze, die wiederkehrende Struktur, der Aufbau der Bilder und die Überraschung am Ende – einfach genial gemacht!

Auf grauen Steinen steht einladend eine rote Wippe. Da will der Elefant natürlich wippen, „doch die Wippe wippt nicht. Der Elefant ist so schwer. Kommt der Pinguin.“ Was passiert? Er hüpft mit einem „hops“ auf die Wippe, „doch die Wippe wippt nicht. Der Pinguin ist so leicht. Und der Elefant so schwer. Kommt der Affe.“ Er gesellt sich („zappzarapp“) zum Pinguin und das Spielchen geht auf diese Art mit einer Menge Tiere weiter. Die gleichbleibende Struktur ermöglicht es den Kindern schnell mitzusprechen, aber es gibt nicht so viele Wiederholungen, dass es langweilig wird. Außerdem sorgt die Art der Wippenbesteigung der unterschiedlichen Tierarten für Abwechslung – mal wird gehüpft, mal geklettert, mal gesprungen etc. und jedes Mal wird die Bewegung lautmalerisch unterstrichen. Daran haben Kinder viel Spaß. Aber in diesem Buch sorgt auch die bewusste Unterbrechung der Struktur für überraschende und spaßige Momente. So hat z.B. das gefräßige Krokodil zum Glück keine Zeit um sich zu den Tieren auf der Wippe zu gesellen. Nachdem das Nilpferd dann für ein ausgewogenes Gewichtsverhältnis gesorgt hat, wird das Ganze dann am Ende wieder mit einer Überraschung aufgelöst und die Wippe macht endlich „Flip flap, flip flap, flip flap…“ Toll“ Dieses Buch macht mindestens genauso viel Spaß wie „So weit oben“. Selbst größere Kinder sind noch gespannt darauf, was sich bei der Wippe so alles tut. Klasse sind auch die Bilder, die sich allein auf die Wippe und die Tiere beschränken, aber dabei dennoch jede Menge zeigen. Der Affe grinst erwartungsvoll, als er auf der Wippe sitzt, doch die Wippe bewegt sich trotzdem nicht. Selbst der Elefant ist beim Anblick des Krokodils nicht gerade begeistert und auch die Ratlosigkeit der Tiere, als die Wippe ausgeglichen stehen bliebt, ist nahezu greifbar.

Es ist erstaunlich wie man aus so wenigen Mitteln (sowohl bildlich als auch sprachlich) ein so ausgereiftes Bilderbuch erstellen kann, welches sowohl Kindern als auch Eltern Spaß macht. Ein Meisterwerk!

c437cba5fb

So leicht, so schwer von Susanne Straßer, Peter Hammer Verlag, ISBN: 978-3-7795-0538-9, 14,90€

Advertisements

Ein Kommentar zu “Eine wunderbare Geschichte rund um eine Wippe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s