Sven Nordqvist – So viel mehr als Pettersson und Findus

Was für ein Buch! Was für ein Bilderschatz! „Sven Nordqvist – Eine Bilderreise“ – ein Buch, welches man sich einfach anschauen muss. Nein, viel dazu schreiben kann, man eigentlich nicht, denn es ist wirklich etwas für die Augen. Hier dürfen alle Fans von „Pettersson und Findus“ oder von „Mama Muh“ eine Menge über die unglaubliche Produktivität von Sven Nordqvist erfahren. Natürlich trifft man hier den alten Mann und seinen Kater an, aber das Buch zeigt auch, dass Sven Nordqvist neben den bekannten Bildern viele weitere Bilder angefertigt hat und beispielsweise in der Werbung gearbeitet hat. Das Buch beinhaltet sehr, sehr viele Bilder, wobei einige kurz kommentiert werden, so dass man ein gutes Bild von Sven Nordqvists Arbeit erhält. Wie hat er seinen Beruf erlernt? Welche Techniken wendet er an? Wie ist er zu Kinderbüchern gekommen? All dies erfährt man in diesem Buch – alles anschaulich durch seine Werke illustriert. Sehr interessant sind natürlich auch die ersten Skizzen zu Pettersson und Findus (die übrigens nicht von Anfang an als Reihe angedacht waren), oder dass es einige Versuche brauchte, bis Mama Muh so aussah, wie die Autoren Tomas und Jujja Wieslander sie sich vorgestellt haben. Spannend finde ich auch, die verschiedenen Zeichenstile. In vielen Bildern erkennt man sicherlich den Stil, den man von Pettersson und Findus kennt, aber es gibt auch Bilder, bei denen man nicht unbedingt auf Sven Nordqvist als Illustrator getippt hätte. Richtig faszinierend sind aber auch die coolen Holzarbeiten für Kinder, bei denen ganze Inneneinrichtungen und ähnliches entstanden sind, aber auch die historischen Sachbücher würde ich sehr gerne mal näher kennen lernen. Die Details, die hier widergegeben werden, machen neugierig auf mehr.

Gerne unterstützt Sven Nordqvist mit seinem Können auch gemeinnützige Organisationen, wobei ich das Bild aus einer Broschüre über Kinderrechte des schwedischen Kinderschutzbundes (2009) besonders hervorheben möchte. Die Kinder verschiedener Hautfarben, die alle in erster Linie einfach Kinder sind, stachen mir direkt ins Auge – ein Bild, welches jeder kennen und verinnerlichen sollte und welches wohl immer aktuell sein wird.

Die Texte in dem Buch sind sehr locker geschrieben, so dass das Buch keinesfalls eine anstrengende, anspruchsvolle Lektüre darstellt. Im Gegenteil – man kann sehr gut immer mal wieder in das Buch hineinblättern und mal hier, mal dort ein wenig gucken und lesen. Dabei macht übrigens auch Sven Nordqvist selbst einen überaus sympathischen und humorvollen Eindruck. Und alle die Schwedisch können, können sich auch über den einen oder anderen schwedischen Originaltext in den Illustrationen freuen. Auch so etwas macht ein solches Buch für mich besonders wertvoll.

Meines Erachtens ist dies eher ein Buch für erwachsene Kinderbuchliebhaber, aber ich habe es auch mit Bücherwürmchen durchgeblättert. Er wollte sich alle Bilder anschauen und wissen, was sie zeigen, und er freute sich, wenn er etwas bekanntes (z.B. eben Pettersson und Findus) entdecken konnte.

Eine Bilderreise“ ist ein Buch für alle, die sich für Kinderbuchillustratoren und ihre Arbeit interessieren und natürlich für alle Fans von Sven Nordqvist. Es ist eine wahre Fundgrube an tollen Bildern, ein Buch, indem man immer wieder gerne blättert!

9783789103803

Eine Bilderreise von Sven Nordqvist, Oetinger Verlag, ISBN: 978-3-7891-0380-3, 19,99€

Advertisements

2 Kommentare zu “Sven Nordqvist – So viel mehr als Pettersson und Findus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s