Adventskalender 2015: 3. Dezember

Hauptbild

zweig 3 zweig

Fortsetzung von „Das Märchen vom kleinen Mann Jasa und dem Familienglück

Vor der Tür wartete wie versprochen der Vogel Zisali auf den kleinen Mann Jasa. Dieser setzte sich nun ohne groß zu zögern auf den Rücken des Vogels und ließ sich von ihm wieder nach unten vor das Haus bringen. Kaum war er auf dem Boden, flog der Vogel davon. Der kleine Mann Jasa schaute ihm kopfschüttelnd hinterher. „Komischer Vogel“, murmelte er. Lange dachte er jedoch nicht über das Tier nach, denn es gab noch viele Türen zu entdecken. Ungeduldig inspiziert er die einzelnen Türen auf der Suche nach der goldenen Schrift. Nach einer Weile konnte er sie im zweiten Stock sehen. Noch waren die Buchstaben nicht zu lesen, doch sie wurden immer größer und größer und schließlich las der kleine Mann Jasa das Wort „Albernheit“. Was damit wohl gemeint war? Er schaute sich nach dem Vogel Zisali um, der ihn hoffentlich wieder zu der Tür brachte. Aber der Vogel ließ auf sich warten. Enttäuscht suchte der kleine Mann Jasa den Himmel nach den bunten Federn ab. Ließ ihn der freundliche Vogel nun etwa im Stich? Da sah er, dass von der Tür eine Strickleiter langsam hinunter kam. Erfreut lief er ihr entgegen und griff nach der untersten Sprosse. Er benötigte seine ganze Kraft um sich auf die Leiter zu ziehen, doch nachdem er das geschafft hatte, kletterte er eilig die Sprossen hinauf. Als er oben angelangt war, stand die Tür bereits offen, so dass er sich direkt in den Raum schieben konnte. Nachdem er sich kurz orientiert hatte, sah er ein Pärchen auf einem Sofa.

 

Der Mann hielt mit dem einen Arm einen Fotoapparat hoch, während er den anderen Arm um die Frau legte. Gemeinsam lachten sie in die Kamera. Auf einmal stieß die Frau dem Mann einen Finger in die Seite, so dass er weg zuckte und dabei lachen musste. Schnell schnappte sich die Frau den Fotoapparat und fotografierte den Mann dabei. Auf dem nächsten Bild streckte der Mann die Zunge heraus, danach schnitt er einige lustige Grimassen. Die Frau musste kichern und die Kamera wackelte in ihrer Hand.

„Jetzt bist du dran!“ Der Mann nahm ihr die Kamera ab. „Komm, guck mal richtig lustig. Zieh mal eine Grimasse.“ Die Frau verzog ihr Gesicht, aber dann musste sie einfach lachen. Sie lachte und lachte und konnte gar nicht mehr aufhören. Zuerst machte der Mann noch ein paar Bilder von ihr, doch dann wurde er so von dem Lachen angesteckt, dass auch er nur noch lachte.

Auch der kleine Mann Jasa lachte. Er fand die beiden herrlich kindisch. Ja, das kannte er gut. Seine kleine Frau Lele liebte es Quatsch zu machen und er selbst machte nur zu gerne mit. Mit Freuden erinnerte er sich an den Ausflug ins Maislabyrinth, bei dem die kleine Frau Lele großen Spaß daran hatte sich vor ihm zu verstecken um dann mit großem Gelächter wieder hervorzukommen. Was musste sie dabei immer kichern! Nein, gemeinsam herum zu albern war keine große Kunst. Ein Kind hinderte einen nicht daran albern zu sein. Im Gegenteil, nun durfte man es endlich sein ohne sich dafür schämen zu müssen, weil man für solche Albereien doch eigentlich zu alt war. Das konnte wohl nicht tatsächlich ein Teil des Familienglücks sein?! Irgendwie erschien dem kleinen Mann Jasa das alles ein wenig zu einfach zu sein. Die dunklen Männer hatten davon gesprochen, dass einem eine Familie die schöne Zeit rauben würde und es kein Familienglück gäbe und nun sollte das auf einmal alles so leicht sein?

Nachdenklich kletterte der kleine Mann Jasa die Stickleiter wieder hinab um sich erneut vor das Haus zu stellen.

Weiter geht es am 4. Dezember…

Zu allen bisher erschienenen Teilen gelangt ihr über diese ÜBERSICHT.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s