Bundesweiter Vorlesetag: Noch mehr Vorlesestoff

vorleselogo

Wie bereits seit einigen Jahren findet auch dieses Jahr am dritten Freitag im November der bundesweite Vorlesetag statt. Grund genug um wieder einmal die hohe Bedeutung des Vorlesens hervorzuheben. Vorlesen ist für Kinder aus den vielfältigsten Gründen (von der Sprachentwicklung bis hin zur Konzentration und Fantasie) wichtig, aber es ist auch eine ganz besondere Eltern-Kind-Zeit. Man sitzt nebeneinander, kuschelt vielleicht ein wenig und ist ganz füreinander da. Man teilt gemeinsam eine Geschichte, unterhält sich miteinander und tauscht Gedanken und Gefühle aus. Ja, auch wenn ich weiß, dass Vorlesen auch eine gewisse Förderung für Kinder ist, lese ich, wie ich es bereits letztes Jahr gestanden habe, letztendlich aus ganz egoistischen Gründen vor. Ich liebe diese Lesezeiten mit Bücherwürmchen, der das zum Glück genauso sieht.

Lest ihr euren Kindern ebenfalls gerne vor? Fehlt euch vielleicht noch die richtige Lektüre dafür? Dieses Problem sollte sich schnell erledigt haben. Jedes Bilderbuch, welches das Interesse weckt, ist dafür geeignet und davon gibt es sicherlich einige in der örtlichen Bibliothek. Darüber hinaus kann man natürlich auch zu Vorlesebüchern greifen, von denen ich auch letztes Jahr ein paar vorgestellt habe. Aber natürlich soll es auch heute wieder Tipps geben und so möchte ich euch heute einen Titel aus dem Ellermann-Verlag, der sich auf Vorlesebücher spezialisiert hat, sowie ein Buch mit Märchen aus aller Welt vorstellen.

Sehr gut gefällt mir das Buch „Kuschelige Vorlesegeschichten – Träume, Sterne, Regentage“, da es ein Buch ist, welches die Kinder beim Lesen mit einbezieht. Aus der gleichen Reihe besitzen wir bereits „Fantastische Vorlesegeschichten“, welches hier ebenfalls gut ankam. Der Titel „Kuschelige Vorlesegeschichten – Träume, Sterne, Regentage“ reizte leider Bücherwürmchen nicht so sonderlich und von sich aus hat er das Buch zunächst kaum aus dem Regal geholt. Aber ich finde diese Überschrift, unter der die zehn Geschichten zusammengefasst werden, auch nicht so ganz glücklich gewählt, denn ums Kuscheln geht es in den meistens Geschichten hier eher weniger. Ja, viele Geschichten spielen in der Nacht und Träume von Kindern spielen ebenfalls eine Rolle, aber deswegen geht – zum Glück – ja nicht alles gleich lieblich zu. Abenteuer, Wünsche und Träume wechseln hier sich sehr gut ab, so dass es tatsächlich Geschichten für alle Kinder sind.

Niklas, Luis und Papa erleben eine stürmische Nacht im Urlaub, die kleine Hexe Gemma lernt den Einschlafzauber, Elin hat demnächst ein Katzenbaby zum Kuscheln, Karlotta frühstückt von nun an jeden Morgen mit einer Hexe und drei kleine Füchse stellen fest, dass sie selbst, die Wiese und die Blumen tagsüber ganz anders aussehen als in der Nacht. Eine besondere Entdeckung macht Lasse, der eine Flasche mit einem Flaschengeist findet, Alina erlebt eine Überraschung bei ihrem Auftritt auf dem Seil im Zirkus und zum Glück hat Jan nach dem Besuch der Schafe auf der Weide auch seine kuschelige Decke wieder, die auch aus Schafswolle ist.

Wirklich alle Geschichten lassen sich sehr gut vorlesen. Es gibt keine, die aus diesem positiven Rahmen fällt. Als besonderes Extra können die Kinder ganz einfach beim Vorlesen mit einbezogen werden. Am Rand des Textes stehen an einigen Stellen Fragen und Aufforderungen, die im Bezug zu der Geschichte stehen, und die die Erlebnisse und Erfahrungen der Kinder mit der Geschichte verknüpfen. Die Kinder dürfen wie die Hexe kräftig mit dem Fuß stampfen, sie sollen die Bilder genau betrachten und die Farbe des Zeltes benennen, sie können von ihren eigenen Campingerlebnissen berichten und erzählen, welches ihr Lieblingshaustier ist. Zwar sind es meist keine großartigen Fragen, aber dennoch verliert man so die Kinder beim Lesen nicht aus dem Blick, geht auf sie ein und lockert auch die Vorleserunde ein wenig auf. Kinder finden das toll. Von sich aus erzählen nicht alle Kinder etwas zu vorgelesenen Geschichten, aber wenn sie konkret gefragt werden und diese Fragen auch noch von dem Buch vorgegeben werden, dann antworten sie sehr gerne und bereitwillig, was auch den vorlesenden Erwachsenen Spaß macht und interessant ist. Zusätzlich zu den Fragen im Text gibt es im Anschluss an jede Geschichte noch eine Idee zu einer kleinen Aktion. Dies kann eine Bastelei, ein kleines Spiel oder ein einfaches Rezept sein. Materialien werden dafür nur wenige benötigt, so dass man das meiste direkt und spontan nach dem Lesen umsetzen kann. Insgesamt wieder ein rundum gelungenes Vorlesebuch, bei dem sich auch Jungs vom Titel nicht abschrecken lassen sollten.

9783770729227

Märchen eignen sich immer sehr gut zum Vorlesen und Kinder sind auch heute noch fasziniert von diesen Geschichten. Gut geeignet sind natürlich alle klassischen Märchen von Grimm, Andersen etc., die man selbst seit der eigenen Kindheit kennt. Natürlich sollte man dabei immer beachten, wie das eigene Kind ist und keine Märchen vorlesen, die Ängste heraufbeschwören, aber da wird sicherlich jeder selbst eine passende Auswahl treffen können. Ein Märchenwimmelbuch und ein Märchenbuch für Kinder habe ich bereits auf dem Blog vorgestellt. Heute soll es nun aber mal um andere Märchen gehen, um Märchen aus der ganzen Welt, in denen andere Figuren mal die Hauptrolle spielen. In dem Buch „Ein Koffer voller Wunder – Märchenreise um die Welt“ treten Trolle, Elfen, Tiere, Bauern und Könige auf. Die Märchen kommen wirklich aus ganz verschiedenen Ländern, z.B. aus Irland, der Türkei, aus Norwegen, aus China, Japan und dem Senegal. Die Aussagen, die für Märchen so typisch sind, ähneln sich letztendlich überall, aber das Gewand der Geschichte ist immer ein ganz anderes, je nachdem aus welchem Land das Märchen kommt. Eine ganz spannende Sache und ein tolle Entdeckungsreise! Umrahmt werden alle Märchen von einer Geschichte. Der Kobold Schabernack, der bei dem Erzähler haust, glaubt nicht, dass der alte Koffer der Oma magische Kräfte hat. Und dass der magische Globus, der in dem Koffer versteckt ist, einen an jeden Ort der Welt bringen kann, kann er sich erst recht nicht vorstellen. Aber die Reichweite der Fantasie ist grenzenlos und so gelangen die beiden ohne sich von der Stelle zu rühren mitten in den märchenhaftesten Erzählungen. Sie begegnen den hilfreichen Elfen in Irland, dem Topf, der einem armen Mädchen nach einem guten Mahl sogar den Bräutigam serviert, in der Türkei, dem Hasen, der schlauer als der Koyote ist und es schafft, das Feuer zu stehlen, in Nordamerika und dem Bauern, der aus dreißig Tonkrügen Schnee einen guten Gewinn einstreicht, in Turkmenistan.

Die Märchen sind sehr kurz und gut zu lesen. Sie machen richtig viel Spaß und man ist ganz neugierig darauf, wohin der Kobold und der Erzähler beim nächsten Mal „reisen“ und welche Geschichte sie dort kennen lernen dürfen. Es sind spannende Geschichten, in denen man sich immer wieder darüber freut, wenn die Armen und Guten am Ende die Gewinner sind – so wie es eben in einem Märchen sein muss. Bunt illustriert ist das Buch im Übrigen auch, wenn die Art der Bilder vielleicht auch etwas gewöhnungsbedürftig ist. Insgesamt erhält man hier aber auf jeden Fall eine tolle, kleine Märchensammlung mit zwölf Volksmärchen aus aller Welt. Lasst euch doch auch mal mit dem magischen Globus in eine andere Welt führen. Der bundesweite Vorlesetag ist sicherlich eine gute Gelegenheit dazu.

61TUnXhZ5VL._SX368_BO1,204,203,200_

HIER geht es zu meinem Beitrag vom letzten Jahr, in dem gleich drei Vorlesebücher vorgestellt werden und HIER findet ihr eine Übersicht verschiedener Vorlesebücher.

 

Kuschelige Vorlesegeschichten – Träume, Sterne, Regentage von Maren von Klitzing, illustriert von Joëlle Tourlonias, Ellermann Verlag, ISBN: 978-3-7707-2922-7, 12,99€

 

Ein Koffer voller Wunder – Märchenreise um die Welt von Gunnar Kunz, Monika Fuchs Verlag, ISBN: 978-3-940078-82-7, 18,90€

Advertisements

Ein Kommentar zu “Bundesweiter Vorlesetag: Noch mehr Vorlesestoff

  1. Wir lesen uns auch gerne vor, auch gegenseitig – und das ist auch ein ganz tolels Gefühl! Wenn dir deine Kinder ihre eigene Interpretation darbringen, an ihnen wichtigen Stellen die Betonung ansetzen…..himmlisch….wirst du auch mal erleben 🙂
    Liebe WE-Grüße, Heike

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s