Musik und Geschichten zu Weihnachten

Neben dem gemütlichen Vorlesen von weihnachtlichen Geschichten gehören auch Lieder und Musik für mich unverzichtbar zur Adventszeit dazu. Einerseits singe ich gerne bekannte und neuere Lieder bei Kerzenlicht und Plätzchen mit meinen Kindern und andererseits muss beim weihnachtlichen Schmücken und Dekorieren immer eine CD mit Weihnachtsliedern laufen. Das gehört zur Stimmung dazu!

Nun möchte ich euch gerne ein paar passende CDs vorstellen. Wer direkt eine ganze Sammlung von bekannten Liedern auf einmal haben möchte, der ist mit dem CD-Set „Die 50 schönsten Weihnachts- und Winterlieder“ sehr gut bedient, denn hier sind wirklich alle dabei: Alle Jahre wieder, Ihr Kinderlein kommet, In der Weihnachtsbäckerei, O Tannenbaum, Vom Himmel hoch, da komm ich her… Aber nicht nur Weihnachtslieder findet man hier, auch der Herbst mit Sankt Martins- und Laternenliedern sowie der Winter mit A, B, C, die Katze lief im Schnee, Schneeflöckchen, Weißröckchen u.a. werden bedacht. Alle Lieder werden bunt auf den drei CDs gemischt. Das gefällt mir nicht ganz so gut. Ich hätte es besser gefunden, wenn eine CD beispielsweise allein den Winterliedern vorbehalten wäre, so dass man sich dann im Januar nicht mehr die Weihnachtslieder anhören muss… Kinder stören sich daran erfahrungsgemäß allerdings weniger und würden die CD wohl sogar im Sommer problemlos einlegen.

Insgesamt gefallen mir die Aufnahmen gut. Gerade durch die musikalische Vielfalt (mal werden die Lieder eher klassisch, mal eher modern eingespielt) kann man sich die CD gut anhören. Nicht ganz so gerne mag ich allerdings die einzelnen Aufnahmen mit vielen Kindern. Ja, klar, das ist natürlich irgendwie süß, nervt mich auf einer CD jedoch ehe und die Lieder sind auch nicht ganz so verständlich. Insgesamt erhält man hier aber ein schönes weihnachtliches CD-Paket.

4260173788204

Wer mal etwas anderes als die bekannten Lieder in der Weihnachtszeit hören möchte, für den ist vielleicht die CD „Es weihnachtet… mit Tijo Kinderbuch“ etwas. Hier findet man sowohl Lieder mit bekannter Melodie und neuem Text als auch ganz neue Lieder. Oft haben wir die CD noch nicht gehört, da die Weihnachtszeit ja noch nicht angefangen hat, aber dennoch habe ich bereits von einigen Liedern einen Ohrwurm, z.B. Die Pfefferkuchenmaus. Dieses Lied hat, wie auch andere Lieder auf der CD, einen erfrischenden Schwung. Es macht einfach Spaß! Ähnlich geht es mir bei dem flotten Frau Holle schick‘ Schnee (Melodie: A, B, C, die Katze lief im Schnee), Die zehn kleinen Weihnachtstrolle finde ich süß und über Der Schneemann und der Hase haben wir uns auch gefreut, da wir das gleichnamige Buch schon haben. Alle Lieder sind sehr eingängig und man kann schnell die Texte mitsingen, was natürlich klasse ist. Mir gefällt gut, dass hier einige alte Lieder umgedichtet wurden, denn das lässt einen vielleicht auch selbst aktiv werden. Lieder kann man verändern, man kann neue Texte erfinden, reimen und kreativ sein.

Bei manchen Liedern fehlt mir auf der CD ein wenig der letzte sprachliche Kick. Manchmal erscheint es ein bisschen so, dass unbedingt ein passender Reim gefunden werden musste. Da finde ich die CD „Sing doch mal! … mit Tijo Kinderbuch“ noch etwas pfiffiger. Positiv ist allerdings, dass es dieses Mal die Texte aller Lieder im Booklet gibt (allerdings ist die schöne Schriftart manchmal etwas schwer zu lesen), welches liebevoll gestaltet wurde. Richtig toll finde ich im Übrigen das Cover, welches als Gebäck-Collage einfach mal etwas anderes ist, aber direkt Lust auf die Weihnachtszeit macht. Ebenfalls positiv hervorzuheben ist wieder der Sänger und Gitarrenspieler Sebastian Mikolai, der aus der CD und den Liedern von Tina Birgitta Lauffer ein sehr angenehmes Hörerlebnis macht.

Insgesamt erhält man mit dieser CD tolle neue Weihnachtslieder, die weihnachtliche Themen mal etwas anders angehen und Trolle und Pfefferkuchenmäuse mit ins Spiel bringen. Darüber hinaus befinden sich auch zwei Reimgeschichten und ein Gedicht auf der CD.

5013_ml

Wer noch mehr Geschichten sucht, aber auch auf die Lieder nicht verzichten möchte, der sollte sich vielleicht mal folgendes Buch inklusive CD anschauen: „24 Weihnachtslieder und Vorlesegeschichten“. Hier gibt es für jeden Tag vom 1.-24. Dezember sowohl eine Geschichte als auch ein Lied (inkl. Noten und Akkorden). In den Geschichten werden die weihnachtlichen Erlebnisse der Geschwister Sarah und Lukas erzählt: Es geht um Adventskalender, Barbarazweige, geputzte Nikolausstiefel, Basteleien, Wunschzettel, den ersten Schnee und vieles mehr. Es passiert nichts großartiges, aber es geht schön weihnachtlich zu und viele Traditionen (auch zum Teil die anderer Länder und Religionen) werden erwähnt. Trotz der weihnachtlichen Atmosphäre und den entsprechenden Aktivitäten wird hier keine reine heile Welt geschildert. So klingen beispielsweise am Rande Geldprobleme der Eltern an. Auch wenn die Geschichten anfangs nur wenig Spannung aufweisen, so ist es für Kinder dennoch sehr schön die Adventszeit auf diese Weise noch einmal literarisch zu erfahren und letztendlich fühlt man sich der Familie von Lukas und Sarah von Geschichte zu Geschichte immer näher und man verfolgt immer gebannter ihre Erlebnisse im Advent. Kindliche Erwartungen, Vorstellungen und Erlebnisse werden hier schön aufgegriffen und somit sind die Geschichten sehr gut zum Vorlesen geeignet. Außerdem bekommt man direkt für jeden Tag ein Lied mitgeliefert – perfekt also für Familien wie meine, die in der Adventszeit jeden Tag gerne etwas liest und singt. Manche Lieder sind neu und unbekannt, aber auch viele traditionelle Weihnachtslieder findet man hier. Auf der CD befinden sich hauptsächlich die 24 Lieder, die man sich gut anhören kann. Hinzu kommen fünf der 24 Geschichten. Das finde ich etwas merkwürdig. Warum hat man die fünf Geschichten mit auf die CD gepackt (und den Rest nicht)? Für mich macht das keinen rechten Sinn.

Das Buch ist bunt und fröhlich illustriert, so dass man es gerne in der Adventszeit in die Hand nimmt. Etwas schade ist es, dass die Zahlen der jeweiligen Geschichten nicht größer und deutlicher hervorgehoben werden.

Insgesamt erhält man mit diesem Buch eine schöne familiäre Vorlesegeschichte rund um die Adventszeit, aufgeteilt in 24 Kapitel. Es ist ein Buch, welches man sicherlich in mehreren Jahren verwenden kann und welches als besonderes Plus die Lieder und die CD enthält. So hat man alles, was man für eine gemütliche Zeit am Adventskranz benötigt direkt in einem Buch. Sehr praktisch!

619Tfen3F7L._SX494_BO1,204,203,200_

CD: Die 50 schönsten Weihnachts- und Winterlieder, Oetinger Audio, 3 CD, Laufzeit ca. 117 Minuten

CD: Es weihnachtet … mit Tijo Kinderbuch von Tina Birgitta Lauffer und Sebastian Mikolai, Acoustic Music Records, Laufzeit ca. 39 Minuten

Buch mit CD: 24 Weihnachtslieder und Vorlesegeschichten von Stephanie Jentgens, Susanne Tiggemann und Alexa Riemann, Schott Music, ISBN: 978-3-7957-4918-7, 18 €

Weitere weihnachtliche CDs findet ihr in diesem Beitrag vom letzten Jahr.

Advertisements

2 Kommentare zu “Musik und Geschichten zu Weihnachten

  1. Pingback: #meibestElternblogbeitragdeMo X | Die Kellerbande mit Herz und Seele

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s