Durch ein Wimmelbuch im Märchen-Fieber

Es ist sicherlich nicht ganz fair, aber irgendwie stehe ich dem Schwager & Steinlein Verlag etwas skeptisch gegenüber. Warum? Weil es Bücher dieses Verlags als Aktionsware beim Discounter zu kaufen gibt. Ist das so schlimm bzw. heißt dies, dass die Bücher deswegen schlecht sein müssen? Darauf muss ich zwei Mal mit „nein“ antworten. Auch bei mir landeten im Discounter schon Bücher im Einkaufsladen und ich finde es grundsätzlich gut, wenn Bücher so niederschwellig wie möglich an die Menschen, insbesondere an Kinder, heran getragen werden. Und auch wenn nicht alle angebotenen Bücher beim Discounter hochwertig und schön illustriert sind, sondern teilweise recht billig daher kommen, gilt das natürlich nicht für alle Bücher und gerade beim Schwager & Steinlein Verlag kenne ich einige Bücher, die uns durchaus gefallen. So besitzen wir die klassische Max und Moritz-Ausgabe von diesem Verlag und die Wimmelbuch-Box von Anne Suess, ebenfalls bei Schwager & Steinlein erschienen, hat uns auch schon viel Freude gemacht.

Nun haben wir ein weiteres Wimmelbuch von Anne Suess aus diesem Verlag kennengelernt. Und ja, ich war wieder etwas skeptisch, und wenn diese Zweifel vielleicht in anderen Fällen angebracht sind, bei diesem Buch waren sie völlig überflüssig, es hat uns wirklich überzeugt: Das „Wimmelbuch Märchenland“ wird hier ständig angeguckt, immer wieder und sehr gerne.

Zwar beinhaltet das Buch lediglich vier Doppelseiten, aber auf diesen Seiten stecken unglaublich viele Geschichten. 50 Märchen kann man in den Bildern entdecken und es macht richtig viel Spaß. Es ist spannend zu gucken, welche Märchen und Szenen dargestellt werden. Man kann sehen wie die Königin Schneewittchen den vergifteten Apfel anbietet, wie sich Mutter Geiß von ihren sieben Kindern verabschiedet, wie Hänsel die Hexe mit dem Stöckchen überlistet, wie Hans im Glück sich für ein Schwein anstelle seiner Kuh entscheidet, wie bei Dornröschen alles einschläft, wie Rumpelstilzchen ums Feuer tanzt und vieles mehr. Dabei wird nicht nur auf die Märchen Grimms zurückgegriffen, auch Märchen von Hans Christian Andersen, aus Tausendundeiner Nacht und von Wilhelm Hauff (auch wenn dieser im Gegensatz zu den anderen im Klappentext nicht erwähnt wird) sind hier vertreten. Mir gefällt sowohl die Vielfalt als auch dass aus einzelnen Märchen auf mehreren Seiten verschiedene Szenen gezeigt werden.

Die Bilder von Anne Suess gefallen mir in diesem Buch uneingeschränkt gut. Aus den verschiedenen Märchen wurden tolle Gesamtbilder erstellt, bei denen sich alles wunderbar zusammenfügt. Es wurden Szenen ausgewählt, die wenig furchterregend sind und so fallen die Bilder eher lieblich aus. Es gibt sehr viel zu gucken und zu entdecken. Eine kleine Orientierung bietet die Aufzählung der jeweils dargestellten Märchen, wobei es insgesamt von Vorteil ist, wenn man sich in der Märchenwelt ein wenig auskennt. Kennt man die Märchen nicht, so erhält man einfach ein buntes Buch, in dem man spannende Sachen entdecken kann, richtig viel Spaß macht es aber erst, wenn man Geschichten wiedererkennt, wenn man sich erinnert und gemeinsam Teile eines Märchens nacherzählt. Da aber auch wir längst nicht alle Märchen kennen und bei anderen Unsicherheiten bei den Ereignissen auftauchten, wurde noch einmal das dicke Märchenbuch heraus geholt. Ja, dieses Buch regt dazu an, noch einmal richtig tief in die Märchenwelt einzutauchen. Wir lesen momentan ein Grimm-Märchen nach dem anderen, ein Hauff-Märchenbuch ist bei uns eingezogen und ganz aktuell haben wir ein Buch mit Märchen aus Tausendundeiner Nacht aus der Bücherei ausgeliehen. Und nach jeder Lektüre wird dann natürlich schnell wieder das Wimmelbuch aufgeschlagen und sich die entsprechenden Bilder angeschaut. Auf diese Weise sagen uns nach und nach immer mehr Bildausschnitte etwas und so langsam kennen wir uns sehr gut bei den verschiedenen Märchen aus.

Das „Wimmelbuch Märchenland“ konnte uns als solches überzeugen, aber besonders schön ist es, dass wir durch dieses Buch uns mal wieder Zeit für jede Menge Märchen genommen haben.

Wimmelbuch_Mrchenland

Wimmelbuch Märchenland von Anne Suess, Schwager & Steinlein, ISBN: 978-3-8499-0218-6, 4,99€

Advertisements

2 Kommentare zu “Durch ein Wimmelbuch im Märchen-Fieber

  1. Ich finde es gut, daß es Verlage gibt, die Kinderbücher preiswert herstellen. Von Steinlein & Schwager haben wir hier auch ein, zwei liegen, die wirklich gut bis sehr gut sind. Natürlich bedient der Verlag das klassische Programm, was manchmal auch richtig schön ist, weil so manches Experiment in Bilderbüchern einfach an der Zielgruppe vorbei geht. Und je niedriger die Barriere ist, daß Kinder ein Kinderbuch in den Händen halten, desto besser.

    Gefällt 1 Person

    • Ich bin hier zwiegespalten. Wie gesagt, ich finde es wichtig, dass auch bildungsferne Menschen den Weg zum Buch finden und hier sind Angebote wie sie der Steinlein & Schwager Verlag macht wichtig. Andererseits ist eine billige Produktion unter Umweltaspekten, Arbeitsbedingungen und der Wertschätzung eines Produktes auch kritisch. Aber hier soll es letztendlich um das Buch srlbst gehen und dieses hat uns sehr gut gefallen und es ist absolut empfehlenswert, unabhängig davon, ob es preiswert ist ider nicht.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s