Sind alle im Bett, bevor das Sandmännchen kommt?

Das kleine Kosmos-Spiel „Unser Sandmännchen und seine Freunde“ wird auf dem Karton als „Spannendes Such- und Laufspiel“ beschrieben. Hm, ob das wohl stimmt? Ich jedenfalls dachte zunächst, dass dies ein ziemlich langweiliges Spiel ist. Es passiert eigentlich überhaupt nichts. Man muss nur Plättchen aufdecken und dann entweder einen Freund vom Sandmännchen auf den Spielplan legen oder das Sandmännchen ein Feld weitersetzen. Sind alle Freunde im Bett, bevor das das Sandmännchen den Mond erreicht hat, haben die Spieler gewonnen, ansonsten müssen sie noch schnell alle an ihren Platz bringen. Nicht sonderlich aufregend, aber irgendwie macht es Bücherwürmchen dennoch viel Spaß. Wir haben es beim ersten Mal direkt drei Mal hintereinander gespielt, was bei der kurzen Spielzeit von wenigen Minuten gut machbar ist. Ich hätte wirklich nicht gedacht, wie aufregend es für ein Kind sein kann, ein Plättchen umzudrehen und jedes Mal wieder zu hoffen, dass sich Pittiplatsch oder einer der anderen Freunde des Sandmännchens darunter verbirgt. Aber Bücherwürmchen fand es auch klasse, wenn er ein Plättchen erwischte, auf dem der Sandmann seinen Traumsand verteilt, denn bevor er die Figur dann weitersetzte, machte er jedes Mal ein Geräusch, welches den herumfliegenden Sand darstellen sollte. Naja, ich fand zwar eher, dass es wie harte Erde mit Kies klang, aber egal, Bücherwürmchen hatte seinen Spaß daran.

Die Regeln des Spiels sind wirklich denkbar einfach und auch für Kinder sofort zu verstehen. Im Prinzip ist das Spiel von den Regeln her auch schon etwas für jüngere Kinder, allerdings sind für diese die Plättchen in dem Spiel wohl zu klein.

Gut gefällt mir, dass es ein kooperatives Spiel ist, man also gemeinsam gewinnt oder verliert, was ansonsten ja manchmal ein schwieriges Thema ist. Bei diesem Spiel ist die Wahrscheinlichkeit übrigens sehr gering, dass man verliert. Wir haben es bisher jedenfalls immer geschafft, alle Freunde zu ziehen, bevor das Sandmännchen das Ende des Weges erreicht hat. Für Kinder ist es auch toll, dass es jedes Mal, wenn man an die Reihe kommt, etwas zu tun gibt und man nicht z.B. ein Plättchen zieht, aber nichts mehr machen kann. Man darf immer entweder die Figur bewegen oder ein Plättchen platzieren.

Ja, letztendlich ist es doch wirklich ein schönes Spiel und eigentlich ist es ja ganz gut, dass es eher ruhig und einfach ist, denn so kann man es vielleicht sogar ins Gute-Nacht-Ritual mit einbauen…

4002051697327

Unser Sandmännchen und seine Freunde – Spannendes Such- und Laufspiel, Kosmos Verlag, ab 3 Jahre, 2-6 Spieler, Spielzeit ca. 5-10 Minuten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s