Im Land der fantasievollen Träume

Ich entdecke gerade den Wimmelbuchverlag immer mehr für mich. Bereits von den Stadtwimmelbüchern von Judith Drews war ich richtig begeistert, aber es gibt noch mehr tolle Wimmelbücher aus diesem Verlag, z.B. das „Träumeland Wimmelbuch“. Bücherwürmchen und ich haben jede Menge Spaß an den unrealistischen, fantasievollen Szenen. Immer wieder entdecken wir hier etwas neues, worauf wir den jeweils anderen hinweisen und besonders gerne verfolgen wir, was die „verrückte Oma“, wie wir sie getauft haben, so treibt. Eigentlich ist die Oma natürlich gar nicht verrückt, sondern nur sehr agil, aber es ist dennoch witzig, wie sie mit Krückstock in der Hand auf einem Skateboard eine Rutsche runter saust, mit Inline Skatern eine Brücke überquert oder fröhlich im Kettenkarussell sitzt. Ja, in diesem Buch passiert so einiges, was man sonst nie sieht. Los geht es beim Schloss, das auf einer Wolke im Himmel schwebt und nicht nur im Schloss selbst, sondern auch rundherum gibt es so viel zu entdecken. Weiter geht es auf der nächsten Seite mit einem Traum von jedem Kind: Wir landen im Schlaraffenland, in dem es einen Schokobrunnen, Knusperhäuschen, einen Limondenfluss, Lolliblumen und viele andere Leckerein gibt. Ja, da läuft auch mir als Erwachsene noch das Wasser im Mund zusammen und ich kann mich sehr gut in jedes Kind hineinversetzen, das sich wünscht, einen Tag lang durch dieses Land laufen zu dürfen. Wie toll wäre es doch, wenn man sich einfach Bonbons aus den Büschen pflücken könnte! Aber auch auf dem Zaubersee hätte man sicherlich sehr viel Spaß. Das Kettenkarussell dreht sich fröhlich und mit lautem Lachen rutschen Kinder auf einer großen Rutsche ins Wasser. Maja spritzt übermütig den Löwen mit der Wasserpistole nass und Leo macht es sich auf einer Palme zum Lesen gemütlich. Zum Glück ist das Papierbötchen mit seiner Bonbonladung gut aus dem Schlaraffenland am Strand angekommen und auch die Zwerge konnten jede Menge Süßigkeiten auf ihrem Floß mitnehmen. Anschließend geht es im Zauberwald weiter. Hier fliegen neben der Oma auf dem Besenstiel auch Fische und Feen durch die Luft. Tolle Baumhäuser lassen Kinderträume entstehen und man muss sich hier nicht wundern, wenn auf einmal ein Einhorn vor einem steht. In der geheimnisvollen Höhlenwelt gibt es einige Gänge zu entdecken. Hier geht es aber auch gemütlich mit Vorlesegeschichten, Gesang und Spielen zur Sache. Die Zwerge tafeln ihre ganzen Essensvorräte, die sie zusammen gesammelt haben, auf und die Oma und das Pferd haben Spaß in der kurvigen Rutsche.

Viele Figuren trifft man hier auf mehreren Seiten. Zu Beginn des Buches werden einige von ihnen kurz vorgestellt bzw. animiert eine kurze Frage zu der einen oder anderen Figur dazu, genauer hinzuschauen und eine Antwort zu finden. Hier heißt es übrigens, dass Oma Hilde „ziemlich cool“ ist. Okay, das klingt netter als unser „verrückt“, meint aber letztendlich dasselbe. Im Träumeland ist es übrigens auch ganz normal, dass zwei Männer ineinander verliebt sind und vielleicht darf man ja davon träumen, dass dies nicht nur in einer Traumwelt Realität ist.

Die Bilder sind sehr bunt, wirken dabei jedoch nicht überladen, da die einzelnen Dinge ohne Schattierungen auskommen, sondern großflächig und klar angemalt sind. Allein der Rasen und die Blätter im Wunderwald wirken etwas unruhig, da hier Rasen und Blätter nicht einfach nur grün angemalt sind, sondern die Adern der Blätter weiß eingezeichnet sind und auf der grünen Rasenfläche einzelne Grashalme aufgezeichnet wurden.

Dieses Buch lädt ein zum Entdecken, Erzählen, Träumen und Fantasieren. Es macht Spaß sich die Bilder anzuschauen und einfach Mal lauter Sachen zu sehen, die es so gar nicht gibt, die aber jede Menge Freude machen würden. „Träumeland“ ist ein Buch, welches man sich immer wieder anschauen kann und welches zu eigenen Ideen anregt. Wie würde das eigene Träumeland aussehen? Was würde man selbst zeichnen? Getreu dem Motto dieses Buches, das nichts unmöglich ist, kann man einfach mal losmalen…

c9b109af2677437bb250b138adb57735ac476d85

Träumeland Wimmelbuch von Kristina Brassler, Wimmelbuchverlag, ISBN: 978-3942491235, 9,95€

Advertisements

2 Kommentare zu “Im Land der fantasievollen Träume

  1. Was für ein toller Blog! Hier finde ich wirklich wunderbar viele Anregungen für schöne Leseerlebnisse 😃 Da mich die Bücher von Ali Mitgutsch in den 80ern quasi geprägt haben, liebe ich Wimmelbücher über alles und mag es gemeinsam mit dem Kind immer neue Welten zu entdecken! VLG von Mama in Essen

    Gefällt 1 Person

    • Vielen Dank für diesen lieben Kommentar! Es freut mich, wenn ich ein paar hilfreiche Tipps geben kann. 🙂 Wimmelbücher – von Ali Mitgutsch bis hin zu den akutelleren, neueren Wimmelbüchern – finde ich auch richtig klasse!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s