Wochenrückblick – 31. Mai

Heute möchte ich euch gerne wieder einen kleinen Wochenrückblick geben. In dieser Woche gab es bei uns viele Erlebnisse rund um Geschichten. Je länger ich meinen Blog betreibe, desto mehr stelle ich fest, in wie vielen Sachen kleinere und größere Geschichten stecken. Diese Woche waren es tatsächlich sogar alles größere Geschichten.

Fangen wir mal mit dem Pfingstwochenende an. Dieses bot sich zunächst einmal dazu an, meinem Sohn mal wieder eine Geschichte aus der Bibel vorzulesen, natürlich die Pfingstgeschichte, die zwar recht schwierig, aber dennoch für Bücherwürmchen sehr spannend war („Warum haben die Feuer auf dem Kopf?“). Anschließend wollte er sich gerne noch andere Geschichten aus der Bibel anhören und ich habe mir wieder einmal vorgenommen, ihm häufiger aus der Kinderbibel vorzulesen. Diesen Vorsatz hatte ich Ostern schon einmal, allerdings haben wir seit Ostern bis jetzt nicht mehr in die Bibel hineingeschaut. Schade eigentlich, denn eigentlich sind dies Themen, die Bücherwürmchen sehr interessieren. Er denkt immer häufiger über Gott nach und stellt rund um dieses Thema viele Fragen. Eigentlich ja ein Anlass mehr in der Bibel zu lesen… Vielleicht kann ich dieses Mal ja meinen Vorsatz in die Tat umsetzen. Mal schauen…

4191

Pfingsten eignet sich aber nicht nur gut dazu, noch einmal nachzulesen, warum es diesen Feiertag gibt, sondern auch um mit der Familie etwas zu unternehmen. Wir haben den freien Montag dazu genutzt in den Brückenkopfpark nach Jülich zu fahren. Der Park ist immer einen Ausflug wert, aber dieses Mal lohnte es sich noch mehr, denn es fand mal wieder das Epochen- und Hisorienfest statt, bei dem man Rittern, Piraten, Wikingern und anderen historischen Figuren im Park begegnen kann. In so einem Fest stecken natürlich sehr viele abenteuerliche Geschichten, welche in verschiedenen Darbietungen auch vorgespielt wurden. Anfangs hatte ich das Gefühl, dass Bücherwürmchen das alles nicht so ganz geheuer war, aber später hatte er viel Spaß daran, dass bei einem Spielkampf vier Kinder die Ritter besiegten. Obwohl Ritter und Piraten ihn normalerweise sehr interessieren, war der Spielplatz in dem Park sogar noch verlockender als zwischen den Zelten hindurch zu spazieren… Übrigens wird der Brückenkopfpark auch als mögliches Ausflugsziel in dem von mir vorgestellten Kinderatlas genannt.

IMG_9932

Vor einiger Zeit berichtete ich schon einmal von der Aufführung „Berti, der Detektiv“. Diese Woche gab es wieder eine Veranstaltung innerhalb der Theaterreihe, für die wir ein Jahresabo haben. Am Donnerstag wurde „Der Prinz im Pyjama“ aufgeführt. Im Gegensatz zu den meisten Veranstaltungen wurden dieses Mal die Kinder nicht durch Mitmachaktionen einbezogen, sondern es wurde so wie im richtigen Theater eine komplette Geschichte aufgeführt, welche einige spannende Elemente (Räuber, Drachen, ein zaubernder Zwerg) beinhaltete… Besonders lustig fand Bücherwürmchen das weinende Drachenbaby. Da musste er mehrfach herzhaft lachen, so dass mir beim Beobachten meines Sohnes das Herz aufging. Die Geschichte basiert auf dem gleichnamigen Bilderbuch, welches ich jedoch nicht kenne. Es ist auf jeden Fall eine sehr spannende Geschichte für Kinder, die viel Spaß macht. Ich frage mich allerdings, warum bei einer solchen Aufführung den Figuren immer Sprachfehler und Akzente angedichtet werden. Das finde ich persönlich ziemlich anstrengend und die Kinder haben den Sprachfehler des Prinzen, der oft statt einem „l“ ein „n“ gesprochen hat, gar nicht wahrgenommen. Aufgeführt wurde das Stück vom „Trotz-alldem-Theater“ aus Bielefeld. Besonders beeindruckend fand ich die tollen Kulissen und die fantasievollen Kostüme! Insgesamt eine tolle Aufführung in kleinem Rahmen.

Nach dieser schönen Veranstaltung am Donnerstag haben Bücherwürmchen und ich uns am Freitag einen tollen Tag gemacht. Endlich gab es mal wieder einen Mottotag. Dieses Mal drehte sich alles rund um Schweden bzw. um Bücher aus diesem Land. Dazu wird es natürlich auch noch einen Bericht geben. Wir hatten jedenfalls wieder sehr viel Spaß und ich habe gemerkt, wie sehr Bücherwürmchen diese Tage, an denen ich mir von morgens bis abends Zeit für ihn nehme und wir gemeinsam etwas Schönes unternehmen, schätzt. Er hat mich mehrmals angestrahlt und ganz fest gedrückt.

IMG_9980    IMG_9984

Gebastelt und gemalt haben wir diese Woche auch. Wir haben mit dem nächsten Set von Krickel-Krakel gestartet: Stecktiere-Welt. Da man hier jedoch viele Tiere anmalen muss, sind wir noch nicht fertig geworden. So ausdauernd ist Bücherwürmchen dann doch noch nicht.

IMG_9955

Dafür hat sich Bücherwürmchen eine Kombination aus anderen Krickel-Krakel-Sets ausgedacht: Er hat seine Papprollenfiguren mit den Formen aus dem Mosaikbilder-Set geschmückt.

IMG_9966

Irgendwie schaue ich mir ja häufig die Mal- und Rätselbücher in Discountern an. Eigentlich finde ich sie oft sehr billig und nicht sonderlich gut gemacht, aber da ich als Kind solche Bücher geliebt hätte, nehme ich doch immer mal wieder eines dieser Hefte mit. Neulich habe ich ein Heft mitgenommen, welches ich gar nicht so schlecht finde und welches diese Woche auch zum Einsatz gekommen ist und zwar ist es ein Heft, in dem man Bastelanleitungen für Papierflieger bekommt. Bücherwürmchen möchte ständig Papierflieger basteln und bisher hat er meist einfach ein von ihm zurechtgeschnittenes Papierstück durch die Luft fliegen lassen. Ich bin leider auch nicht die geborene Papierflieger-Falterin und so ist dieses Heft äußerst hilfreich. Man bekommt sogar bunte Vorlagen, die man einfach aus dem Heft trennen kann, und dann eben die dazugehörige Faltanleitung. Wenn die Vorlagebögen aufgebraucht sind, kann man dank der Anleitungen aber auch mit weißem Papier selbst Flieger herstellen. Das habe ich auch direkt erfolgreich ausprobiert. Das Papierflieger-Heft hat sich also auf jeden Fall gelohnt. Bücherwürmchen ist jedenfalls sehr glücklich mit seinem ersten richtigen Papierflieger, auch wenn er die Wurftechnik noch nicht so richtig heraus hat…

IMG_0132

Was meinen Blog angeht, war ich auch wieder sehr fleißig in der letzten Woche. Die vorgestellten Bücher stellen einen bunten Mix dar. Los ging es am Montag mit dem bereits genannten Kinderatlas, der einem neben möglichen Ausflugszielen viele Informationen rund um Flora und Fauna in Deutschland liefert. Weiter ging es dann mit einer sehr empfehlenswerten Zeitschrift für alle, die mit Kindern im Alter von 0-6 Jahren musizieren. In „Musik, Spiel und Tanz“ findet man viele tolle Ideen für die Praxis, die sich leicht und ohne großen Aufwand umsetzen lassen. Dann wurden in dieser Woche die Mütter mit dem „Mamabuch“ sowie Kinder, die die Welt der Buchstaben erobern wollen, mit dem Heft „Ohne ABC besser lesen“ bedacht und letztendlich habe ich dann auch noch zwei Bilderbücher vorgestellt: „Robert fragt: Warum?“ und „Balduin bleibt grün“. In beiden Bilderbüchern geht es auf ganz unterschiedliche Art und Weise um die von Kindern so gerne gestellte Warum-Frage. Es ist also für viele etwas dabei.

Ich freue mich auch darüber, dass es mit meiner Post-Aktion weiterging und sich die nächste Karte auf die Reise zu ihrer Empfängerin gemacht hat.

Verschickt am 27. Mai

Verschickt am 27. Mai

In der nächsten Woche erwarten euch dann auf jeden Fall unsere Monatshighlights, der Bericht zu unserem schönen Mottotag und sicherlich wieder einige Buchvorstellungen. Ich wünsche euch eine schöne kommende Woche, in der man hoffentlich merkt, dass der Sommer langsam kommt.

Advertisements

2 Kommentare zu “Wochenrückblick – 31. Mai

  1. Das war wieder sehr ausführlich. Ich finde es sehr bewundernswert, wieviel du mit deinem Sohn zusammen machst. Euer Mottotag klingt ganz besonders toll. Sprichst du Schwedisch? Das wollte ich schon fragen als du von deiner Bestellung geschrieben hast.

    Liebe Grüße
    Mona

    Gefällt 1 Person

    • Ich nehme mir immer wieder Zeit etwas mit meinem Sohn zu machen, aber wenn ich dann so einen Mottotag mit ihm gemacht habe und er mich die ganze Zeit dabei anstrahlt und sich freut, denke ich, dass ich manchmal doch zu wenig mit ihm mache…
      Ja, ich spreche schwedisch. Ich war ein Jahr lang in Schweden und habe es dort gelernt. Das ist schon über 10 Jahre her und ich versuche irgendwie mit Büchern, Filmen etc. nicht alle meine Kenntnisse wieder zu vergessen…
      Liebe Grüße, Miri

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s