So können Kinder, den Urlaub mitgestalten

Schade, dass es dieses Buch noch nicht gab, als ich ein Kind war: „Petronella Glückschuh – Deutschland – Umwelt –Tiere: Kinderatlas“. Das wäre genau ein Buch nach meinem Geschmack gewesen. Aber auch heute als Mutter kann ich das Buch noch gut gebrauchen, denn auch wenn sich dieser Atlas in erster Linie an Kinder richtet, kann ich hier ebenfalls ein paar gute Tipps für Familien-Ausflugsziele finden.

Es gibt zwei Kartenübersichten von Deutschland: Einmal als Bahnstreckenkarten und einmal als Straßenkarten. So können Kinder die Urlaubsfahrt sowohl in der Bahn als auch im Auto verfolgen und dabei entdecken, wo es lohnenswerte Ziele gibt. Auf der Karte ist jeweils eingezeichnet, wo es etwas gibt, was rund um Natur und Tiere für Kinder interessant sein könnte. So findet man hier wirklich alle Zoos und Tierparks (zumindest soweit ich das in bestimmten Gegenden Deutschlands sagen kann), Forschungs- und Technik-Museen, Ranger-Führungen, Unterkünfte, die auf Umweltschutz Wert legen und vieles mehr. Auch Freilichtmuseen sind teilweise mitaufgeführt. Allerdings ist mir bei geschichtlichen Museen nicht ganz klar nach welchen Kriterien sie aufgenommen oder außen vor gelassen wurden. Neben den Hinweisen zu möglichen Ausflügen findet man auf den Karten auch Bilder (inklusive Beschriftung) von Tieren, die in Deutschland frei oder in Bauernhofhaltung leben. Zu allen genannten Zielen findet man im Anhang die vollständige Adresse. Leider wird ansonsten auf die meisten Ziele nicht näher eingegangen. Hier hätte ich mir ein paar mehr Informationen gewünscht. Allerdings wird in dem Buch auf viele Links im Internet verwiesen, welche man mit einem QR-Code problemlos über das Smartphone aufrufen kann. So gibt es beispielsweise einen Link zu einer kompletten Zooübersicht. Auch zu wissenswerten Informationen gibt es weiterführende Links im Internet. Auf diese Weise können Kinder auch lernen, inwiefern man sich auf verschiedenen Wegen informieren kann.

Dem Kartenmaterial schließen sich einige Fahrtziele mit tiefergehenden Informationen an. Verschiedene National- und Naturparks werden näher vorgestellt. Dabei gibt es nicht nur Ausflugstipps, sondern es werden vor allem interessante Dinge, die Petronella herausgefunden hat, vorgestellt. Petronella, eine Buchfigur, begleitet den Leser durch das Buch. Sie agiert hier nicht direkt, sondern ist nur auf Bildern zu sehen und hält als kleine Forscherin her. So heißt es dann eben „Petronellas Forschungsergebnisse“, „Das gefällt mir“, „Das gefällt mir nicht“ (wenn mit der Umwelt auf bestimmte Art und Weise nicht sorgfältig umgegangen wird), „Petronellas Link-Tipps“ etc. Im Prinzip bräuchte man Petronella nicht für dieses auch ansonsten gut funktionierende Buch, aber sie lockert das Buch natürlich ein wenig auf.

Nach der Vorstellung einiger Fahrtziele wird es noch etwas allgemeiner. Man erfährt wissenswertes über Lebensräume wie das Meer, die Küste oder das Moor sowie über ein paar heimische Tiere. Auch in diesem Teil wird gelegentlich auf Ausflugsziele hingewiesen, allerdings muss man dann natürlich schon Glück haben, dass man überhaupt in der Nähe davon zufälligerweise Urlaub macht.

Damit man sich auf der Fahrt nicht all zu sehr langweilt, beinhaltet das Buch noch ein paar Quiz- und Spieleseiten. Dies wäre allerdings nicht unbedingt nötig gewesen, denn mit den Informationen in dem Buch kann man sich eine Weile gut beschäftigen.

Wichtig ist vor allem, dass man sich die Einleitung und die Einweisung ins Kartenlesen gut durchliest um das Buch auch angemessen nutzen zu können. Wer aufmerksam alles gelesen und verinnerlicht hat, sollte mit dem Buch gut klar kommen. Ansonsten ist es nicht ganz einfach zu verstehen, inwiefern die vorgestellten Fahrtziele mit den Karten zusammenhängen, zumindest wenn man im Kartenlesen noch nicht so geübt ist. Hat man sich aber eingehend mit dem Buch beschäftigt, kommt man prima zurecht und erhält über die verschiedenen Gegenden viele spannende Infos geliefert, wobei die Ausflugstipps wohl am anziehendsten sein dürften… Gerade deshalb hätte ich mir an dieser Stelle gewünscht, dass es ein wenig mehr über die Museen zu lesen gäbe. Ich weiß nicht, ob die pure Nennung eines Museums es für dien Kind interessant genug macht um es besuchen zu wollen. Klingt das „Klimahaus“ spannend? Nicht unbedingt, würde man aber erfahren, dass man hier eine Weltreise um den 8. Längengrad erleben kann, sähe das alles doch schon ganz anders aus.

Schön ist es aber, dass Kinder ein wenig mehr über die Flora und Fauna in Deutschland erfahren können. Die Informationen, die man in dem Buch erhält, sind kindgerecht und gut aufbereitet. Sie machen auch richtig Lust darauf, selbst etwas zu entdecken und zu unternehmen.

Insgesamt ist der Kinderatlas eine tolle Bereicherung für das Reisen innerhalb einer Familie! Ich freue mich schon darauf, das Buch Bücherwürmchen in ein paar Jahren zu geben und vielleicht gemeinsam mit ihm mehr über die Urlaubsregionen zu erfahren und Ausflüge zu planen.

 Atlas_Projektvorstellung23.12-1

Petronella Glückschuh – Deutschland – Umwelt –Tiere: Kinderatlas von Dorothea Flechsig, Glückschuh Verlag, ISBN: 978-3943030143, 19,95€

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s