Ein Buch, welches einen ein Leben lang begleiten kann

Es gibt einfach viel zu viele tolle Lieder- und Reimebücher für die ganze Familie. Ein paar habe ich bereits auf meinem Blog vorgestellt – eine Übersicht findet ihr HIER. Irgendwie sind alle schön, aber wirklich parallel kann man sie auch nicht gebrauchen, da der Inhalt sich natürlich naturgemäß überschneidet. Gerade habe ich ein weiteres schönes Buch dieser Kategorie kennen gelernt: „Die ganze Welt der Lieder und Reime – Das Hausbuch für Große und Kleine“. Klar, auch das darf gerne neben den anderen Büchern einen Platz in meinem Regal einnehmen, denn auch dieses ist einfach sehr schön gemacht. Allein der Leinenrücken macht natürlich schon etwas her, aber viel entscheidender sind die tollen Illustrationen in dem Buch. Sie stammen von Yayo Kawamura und begeistern mich immer wieder. Im Prinzip sind es einfache, naive Bilder, die an Buntstiftzeichnungen erinnern, aber sie sind fröhlich, bunt und stecken voller Leben. In ihnen steckt ein gewisser Witz und sie machen einfach viel Spaß, so dass man gerne in dem Buch blättert.

Aber nicht nur äußerlich, sondern auch inhaltlich kann dieses Buch überzeugen. Lieder und Reime wurden bestimmten Oberthemen zugeordnet und so findet man hier Verse zu „Bei mir zu Hause“, „Draußen in der Natur“, „Spaß und Unsinn“, „Singen, Spielen, Tanzen“, „Die Welt um mich herum“, „Handwerk, Essen und Trinken“, „Der Sandmann ist da“, „Feste im Jahreslauf“ und „Erzähl mir was“. Es werden also alle relevanten Bereiche abgedeckt. Dabei sind natürlich viele alte, traditionelle Lieder aufgenommen worden. Schön finde ich aber, dass auch ein paar neuere Lieder, die mittlerweile zum Liederkanon von Kindern und Familien gehören, Berücksichtigung gefunden haben, z.B. „Anne Kaffeekanne“, „Hörst du die Regenwürmer husten?“ oder Halloween-Reime. Das macht meines Erachtens eine gute Mischung aus, wobei in dieser Hinsicht aktuellere Lieder noch stärker vertreten sein könnten. Aber wer seine Liedkenntnisse traditioneller Kinderlieder auffrischen möchte, der macht mit diesem Buch nichts falsch. Und egal, woran es beim Erinnern hapert, hier bekommt man sowohl alle Strophen als auch Noten inklusive Akkorde geliefert und zwar durchweg in einer angenehmen, singbaren Tonhöhe (für Eltern, aber auch für Kinder). Zwischen den Liedern finden sich viele, thematisch passende, Reime. Auch hier wurde eine gute Auswahl getroffen.

Beim Durchblättern des Buches kamen einige Spielgruppenerinnerungen auf. Bücherwürmchen konnte sich an die Reime natürlich nicht mehr erinnern, aber er hatte Spaß daran, Fingerreime und ähnliches noch einmal auszuprobieren. Vor allem das Fingerspiel, bei dem alle Finger zu Tieren werden, fand er sehr lustig. Das mochte er aber auch schon als kleiner Knirps. Ganz begeistert war er davon, dass der Tischreim, der auf seinem Tischset steht, auch in dem Buch zu finden ist („Viele kleine Fische“).

Insgesamt ist „Die ganze Welt der Lieder und Reime“ ein toller Schatz in der Familienbibliothek. Es ist ein Buch, welches man immer wieder gut gebrauchen und welches einen ein Leben lang begleiten kann. Spätestens wenn die Enkelkinder da sind, ist es wieder höchst aktuell!

 9783845805160

Die ganze Welt der Lieder und Reime – Das Hausbuch für Große und Kleine von Yayo Kawamura und Gerlinde Wiencirz, arsEdition, ISBN: 978-3-8458-0516-0, 19,99€

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s