Ein bekanntes Märchen mal anders erzählt

Letzte Woche waren wir mal wieder bei meinen Eltern. Da haben wir uns wie immer, wenn wir dort ein paar Tage bleiben, ein paar Bücher aus der Bücherei ausgeliehen. Das Highlight war dieses Mal das Buch „Wolfi und die 7 Geißlein“. Wir mussten es wieder und wieder lesen. Warum fand Bücherwürmchen es wohl so faszinierend? Erst einmal kommt ein Wolf darin vor und Wölfe sind für ihn nach wie vor äußerst spannend, da er ein bisschen Angst vor ihnen hat. Dann ist ihm das Märchen vom Wolf und den sieben Geißlein aus unserem dicken Märchenbuch bekannt und auch da war es schon eines seiner Lieblingsmärchen. Hier wird nun die Geschichte sowohl aus der Sicht des Wolfes als auch aus der Sicht der kleinsten Ziege erzählt und es wird dem Leser überlassen, welcher Sichtweise er Glauben schenken möchte. Und genau das übt einen großen Reiz auf die kleinen Leser aus. Ich glaube, Bücherwürmchen weiß einfach noch nicht so ganz, was er nun eigentlich von der ganzen Geschichte halten soll und muss sich deshalb die Geschichte immer wieder anhören. Die Zeichnungen sind bunt und fröhlich und somit wenig angsteinflößend. Trotzdem hält sich Bücherwürmchen kurz die Augen zu, wenn der Wolf ins Haus der Geißlein kommt. Die Seite bereitet ihm einen schaurig-schönen Moment, auf den er die ganze Zeit beim Lesen wartet.

Das Buch ist auch für den Vorleser eine kleine Herausforderung. Damit für die Kinder die unterschiedlichen Erzähler deutlich werden, ist es gut, wenn man diese stimmlich voneinander unterscheiden kann. Für das kleine Geißlein habe ich eine gute Stimmlage gefunden, mit meiner Vorlesestimme für den Wolf war ich allerdings nicht ganz zufrieden, was vielleicht auch daran lag, dass ich selbst keine richtige Vorstellung davon hatte wie der Wolf klingen sollte. Tiefe Stimme? Hm, ich weiß nicht, dazu war er irgendwie zu verspielt und sah auf den Bildern zu aufmüpfig und jung aus. Meine normale Stimme war zu langweilig, aber wie sollte man ihn dann vorlesen? Eine zufriedenstellende Antwort habe ich noch nicht gefunden…

Leider ist dies mal wieder ein sehr schönes Buch, welches schon wieder aus der deutschen Bilderbuchlandschaft verschwunden ist. Viele Bücher, scheinbar gerade auch im Bereich der Kinderbücher, sind nur eine kurze Zeit erhältlich. Wir haben uns schon häufig Bücher aus der Bücherei ausgeliehen, an denen wir viel Freude hatten und bei denen ich dann festgestellt habe, dass man sie gar nicht mehr neu kaufen kann. Schade, denn ich glaube, dass auch andere Kinder an dem Buch „Wolfi und die 7 Geißlein“ so viel Spaß wie Bücherwürmchen hätten.

 

Wolfi und die 7 Geißlein von Britta Schwarz und Birgit Antoni, Annette Betz Verlag, ISBN: 978-3-219-11287-0, nur noch gebraucht erhältlich

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s