Tolle Technik für Bilder: Fingerstempeln

Bilder aus Fingerabdrücken haben wir bereits vor 2 Jahren gemacht. So sind aus den Fingerabdrücken von Bücherwürmchen Marienkäfer, Häschen, Küken und Blumen entstanden. Mit den Ergebnissen waren wir mehr als zufrieden und haben sie sogar als Osterkarten versandt.

IMG_0464    IMG_0462

Mittlerweile habe ich zu dieser Technik immer mehr Veröffentlichungen entdeckt, u.a. gibt es nun auch von Krickel-Krakel das Set „Fingerstempeln“ zu erwerben. Nun stellt sich nach den positiven Erfahrungen mit unseren Ostermotiven natürlich die Frage, ob man dafür wirklich eine Vorlage mit 20 Blättern, die nach einmaliger Benutzung ja auch verbraucht sind, braucht. Nein, man braucht sie natürlich nicht, nett ist dieses Set aber trotzdem und es eignet sich auch gut zum Verschenken. Die Vorlagen sind sehr schön gemacht: Mal fehlen einem Baum noch die Blätter, dann müssen noch Eier in Nester getupft werden, ein Pfau möchte sein prächtiges Gefieder gerne zeigen und einer Schlange darf man eine buntes Muster auf die Haut stempeln. Da bekommt man sofort Lust dazu, die Bilder Hilfe seiner Finger und der fünf bunten Stempelkissen zu vervollständigen, um sich am Ende nicht nur über tolle Bilder zu erfreuen, sondern auch darüber, dass sich die Stempelfarbe erstaunlich gut wieder von den Fingern waschen lässt. Wie gesagt, gibt es nur 20 Vorlagen und manchmal muss ich mich dazu überwinden, sie meinem Sohn zu geben. Total blöd, aber ich denke dann teilweise, dass er motorisch noch zu ungeschickt ist um tolle Bilder zu erstellen und die wertvollen Vorlagen dann unnötig verbraucht werden. Ja, nach objektiven Maßstäben habe ich vielleicht recht, aber Bücherwürmchen hat Spaß daran mit den Stempeln und seinem Daumen bunte Punkte zu verteilen, er macht sich zur Gestaltung seine eigenen Gedanken, gibt sich Mühe und freut sich über die entstandenen Bilder. Und das alles rechtfertigt das Benutzen der Vorlagen! Darum geht es nämlich. Um Spaß, experimentieren und Kreativität. An uns Erwachsene liegt es unsere perfektionistische Ansprüche zurück zu schrauben und die Kinder einfach mal machen zu lassen. Als erstes Bild habe ich Bücherwürmchen die Kuh zum Betupfen gegeben. Ein paar bunte Flecken kann er doch schon machen! Kann er auch, aber dann fängt er an Hörner, Hufe, Auge etc. farbig zu gestalten, anstatt Punkt zu verteilen. Unerhört, so habe ich mir die Kuh doch gar nicht vorgestellt! Und dann meint er auch noch, dass die roten Flecken Blut darstellen sollen… Was wird nur aus „meiner“ lustigen, bunten Kuh? Jetzt fängt Bücherwürmchen auch noch an, Tupfer neben der Kuh zu verteilen… Was soll das denn? Laut Bücherwürmchen hat die Kuh ein paar Flecken verloren! Innerlich sträubt sich in mir alles, aber letztendlich habe ich ihn zum Glück das machen lassen, was er wollte. Denn es ist nicht mein Bild. Es ist Bücherwürmchens Bild und er darf und soll es so gestalten wie er es sich vorstellt! Alles andere würde nur seine Kreativität beschneiden und eigentlich muss ich auch zugeben, dass er ein viel fantasievolleres Bild gestaltet hat als ich es mir vorgestellt hatte. In seinem Bild stecken Ideen und Geschichten. Ich hatte nur ein langweiliges, „glattes“ Bild im Kopf.

kuh

Also, lasst eure Kinder sich kreativ ausleben. Lasst sie ihre eigenen Bilder machen und egal, wie sie es angehen und wie ihre motorischen Fähigkeiten sind – am Ende entstehen ganz individuelle Kunstwerke! Und jedes dieser kindlichen Experimente ist eine der 20 Vorlagen wert. Sind sie aufgebraucht, stellt man nach ähnlichem Muster eben eigene her, lässt die Kinder komplett eigene Bilder mit dieser Technik erstellen oder nimmt Vorlagen aus herkömmlichen Malbüchern, die dann eben nicht mit Buntstiften, sondern mit dem Finger bunt gestaltet werden. Ich freue mich jetzt jedenfalls über diese Möglichkeit, meinen Sohn mit recht einfachen Mitteln kreativ werden zu lassen. Und das Faultier bekam dann eben auch nur so viel kuscheliges Fell wie Bücherwürmchen es schön fand…

 4260160895434

Fingerstempeln von Krickel-Krakel, Oetinger, unverbindliche Preisempfehlung: 10,95 €

Advertisements

3 Kommentare zu “Tolle Technik für Bilder: Fingerstempeln

  1. Pingback: Aus Papprollen entstehen tolle Figuren | Geschichtenwolke - Kinderbuchblog

  2. Pingback: Tolle Stempelbilder aus verschiedenen Materialien | Geschichtenwolke - Kinderbuchblog

  3. Pingback: Beeindruckende Kunstwerke aus Handabdrücken | Geschichtenwolke - Kinderbuchblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s