Auch Kinder können herrlich philosophieren

Lügen Ameisen eigentlich?“ – Guter Buchtitel, gute Frage. Zum Glück muss ich sie mal nicht beantworten, sondern dieses Mal soll Bücherwürmchen diese Rolle übernehmen. In dem Buch werden jede Menge Fragen gestellt, die Kinder (eigentlich ab 6 Jahren) dazu anregen sollen zu philosophieren.

Puh, mir selbst fällt auf viele Fragen erst einmal gar nichts ein, aber Kinder gehen auf vieles ja noch viel offener und fantasievoller zu. Sie lassen noch alle Gedanken und Ideen zu und überwinden dabei Grenzen, die wir Erwachsene im Laufe der Jahre aufgebaut haben. Bei Kindern ist noch alles möglich und lügende Ameisen kommen ihnen nicht direkt völlig absurd vor.

Ihre Antworten und Überlegungen dürfen Kinder in das Buch malen, so dass draus eine wertvolle Erinnerung an kindliche Vorstellungen wird. Spannend ist es aber natürlich auch sich mit seinem Kind über die Fragen auszutauschen. Solche Gespräche sind äußerst bereichernd und interessant. Leider nehmen wir uns häufig zu wenig Zeit für einen solchen Austausch. Gut also, dass dieses Buch zum Nachdenken und Reden anregt.

Bücherwürmchen ist noch ein bisschen zu klein für dieses Buch. Ich habe es ihm noch nicht zum Malen gegeben, denn dafür erkennt man auf seinen Bildern noch zu wenig. Einige Fragen habe ich ihm aber dennoch vorgelesen. Dabei habe ich festgestellt, dass man ihm die Fragen am besten vorliest ohne ihm die Illustrationen (über die man sich auch schon philosophisch aus ausführlich austauschen könnte) zu zeigen, denn ansonsten lässt er sich bei seinen Antworten doch sehr durch die Bilder lenken.

Seine Antworten waren insgesamt noch sehr konkret. So meinte er zum Beispiel, dass er gut Sterne sehen könnte, wenn es dunkel ist (Frage: „Was kannst du besonders gut, wenn es dunkel ist?“). Er ist sich sicher, dass Forscher herausfinden können, ob Ameisen lügen und auch die Frage, was ganz nah zu ihm gehört, ging er sehr pragmatisch an: Ein Tisch gehört nah zu ihm, denn daran sitzt man und Steine gehören nicht nah zu ihm, weil man sie nicht im Haus hat.

Doch auch wenn man das Gefühl hat, dass sich das Kind noch nicht allzu sehr auf die Fragen einlässt und eher oberflächlich antwortet, ist dieses Buch ein Gewinn und es macht eine Menge Spaß sich gemeinsam mit seinem Kind mit den Fragen auseinander zu setzen.

Interessant ist es sicherlich auch, wenn man über die Fragen nach einer gewissen Zeit noch einmal nachdenkt. Inwiefern haben sich die Vorstellungen eines Kindes innerhalb von ein, zwei Jahren geändert?

Mir gefällt dieses Buch als Anregung zum Denken und Philosophieren jedenfalls sehr gut! Ich freue mich schon darauf, wenn ich es in zwei Jahren noch einmal hervorholen und Bücherwürmchen zum Malen geben kann…

COVER_05.indd

Lügen Ameisen eigentlich? Ein Bilderbuch zum Weitermalen und Philosophieren von Kristina Calvert und Eva Muggenthaler , Aracari Verlag, ISBN: 978-3-905945-43-0, 16,90 €

Advertisements

Ein Kommentar zu “Auch Kinder können herrlich philosophieren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s