Wie erkennt man den wahren Weihnachtsmann?

Immer mehr Bilderbücher versuchen den wahren Sinn von Weihnachten zu vermitteln und oft kommen dabei wirklich bezaubernde Bücher heraus, die einen oftmals berühren, wie z.B. das Bilderbuch „Joschi, das kleine Lamm“. Bei dem Buch „Besuch am Weihnachtsabend“ dreht sich zwar alles um den Weihnachtsmann, aber letztendlich geht es auch um etwas anderes: Um Menschlichkeit, Hilfsbereitschaft und die Liebe zu seinen Nächsten.

Noah wünscht sich nichts sehnlicher als dass der wahre Weihnachtsmann zu ihm kommt. Den ganzen Tag über hofft er bei jedem Klingeln, dass es der Weihnachtsmann ist. Leider steht jedoch immer jemand anderes vor der Tür: Mal ist es eine Frau, die Hunger hat, dann der Nachbar, der Hilfe beim Lesen eines Briefes braucht und zuletzt sein Freund Kenny, der seine Katze sucht. Noah hat für alle ein offenes Ohr und zeigt sich jedes Mal hilfsbereit. Am Abend geht Noah enttäuscht ins Bett. Der Weihnachtsmann ist nicht gekommen. Oder war er vielleicht doch da? Vielleicht sogar drei Mal?!

Die Idee der Geschichte gefällt mir sehr gut. Sie erinnert an den Ausspruch Jesu „Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan.“ Aber irgendwie finde ich, dass das nicht so gut zum Weihnachtsmann passt. Würde die Geschichte vom Christkind handeln, so wäre sie für mich persönlich runder. Aber egal, schön ist das Buch trotzdem. Besonders gefällt mir das letzte Bild, auf dem Noah am Fenster steht und in die Nacht und den Schnee hinausschaut ein Bild zum Träumen. Die Katze, die im Baum hängt und nicht wieder herunter kommt, ist aber auch klasse. Der verzweifelte, ängstliche Blick der Katze ist super getroffen worden. Auf manchen Bildern wirkt das Gesicht von Noah irgendwie etwas zu alt, aber das ist nicht so schlimm – sympathisch ist der Junge einem immer. 🙂

Das (an sich schöne) Cover zeigt zwar den Weihnachtsmann, hat ansonsten aber nicht so viel mit der Geschichte zu tun …

Ihr merkt, manches ist für mich nicht so ganz klar, aber ich kann dennoch sagen, dass es insgesamt ein schönes Bilderbuch ist. Ja, auch das gibt es. Nicht alles ist rund um gelungen, aber der Kern stimmt. 🙂

 Cover_Besuch_am_Weihnachtsabend.indd

Besuch am Weihnachtsabend von Edith Schreiber-Wicke und Carola Holland, Annette Betz Verlag, ISBN: 978-3-219-11606-9, 12,95 €

Eine Übersicht zu weiteren in diesem Blog vorgestellten Weihnachtsbüchern gibt es hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s