Leserunde: Und immer wieder Weihnachten – Teil 1

Jaaaa! Ich darf wieder einmal an einer Leserunde bei lovelybooks teilnehmen und ich gebe natürlich meine Eindrücke wieder direkt an euch weiter. Dieses Mal ist das Buch „Und immer wieder Weihnachten“ Gegenstand der Leserunde. Heute kam das Buch bei mir an und ich habe mich erst einmal über die persönliche Widmung in dem Buch gefreut! So etwas mag ich ja und es macht ein Buch für mich direkt ein bisschen wertvoller. Mögt ihr auch Widmungen in Büchern? In welchen Büchern habt ihr ein Autogramm vom Autor?

Bisher habe ich  noch gar nicht in das Buch hineingeschaut und deshalb soll es bei meinem ersten Eindruck heute nur um das Cover gehen. Wenn man dieses Buch in die Hand nimmt, fallen einem als erstes die glitzernden Schneeflocken auf, die man auf dem Buch sogar erfühlen kann. Ein toller Effekt, gerade auch für Kinder, die oftmals ja alles mögen, was glitzert. Zumindest trifft das auf die ganz Kleinen zu. Mein Sohn war jedenfalls besonders stolz auf den Glitzer, den er auf seiner Drachenlaterne verteilt hat. Aber auch Grundschulkinder stehen häufig noch auf Glitzersachen. 🙂 Ansonsten sieht man direkt ein paar Sachen, die einen auf Weihnachten und Winter einstimmen: Weihnachtsbaum, Schneemann, Schlitten, Schneekugel und natürlich der Weihnachtsmann. Eigentlich mag ich Weihnachtsmänner ja nicht so gerne, aber mal schauen… Das Buch sieht jedenfalls sehr fröhlich aus und ich bin gespannt, was sich hinter dem Titel „Und immer wieder Weihnachten“ verbirgt. Geht es um die Wiederholungen, die man jedes Jahr an Weihnachten erlebt, ist hier jemand von Weihnachten genervt oder steckt etwas ganz anderes dahinter? Ich werde es bald herausfinden…

Übrigens war bereits die Bewerbung für diese Leserunde sehr interessant, denn alle Bewerber haben ein lustiges, schönes, nachdenkliches, witziges oder besonders Weihnachtserlebnis erzählt. Ich habe 2010 einen sehr kuriosen Heilig Abend erlebt. Das war das Jahr als es so geschneit hat. Wir waren damals noch zu zweit und wollten Weihnachten natürlich unsere Eltern besuchen. Heilig Abend wollten wir gemütlich bei einem Weihnachtsessen bei meiner Schwiegermutter verbringen. Daraus wurde jedoch nichts. Wir kamen mit dem Auto dank des Schnees und der Glätte nicht aus der Parkbucht heraus… Wir mussten zu Hause bleiben und zu zweit Heilig Abend feiern. An sich ist das natürlich nicht weiter schlimm, aber wir waren nicht darauf vorbereitet und so gab es statt leckerem Weihnachtsessen für jeden von uns eine Tiefkühlpizza… Das war dann schon irgendwie etwas trostlos…

Dieses Erlebnis war das erste, was mir in Bezug auf außergewöhnliche Weihnachten einfiel. Aber natürlich könnte ich auch ganz viele besondere und schöne Momente aufzählen. Da gehören natürlich die ganzen Weihnachtsfeste dazu, die ich in meiner Kindheit mit all den jährlich wiederkehrenden Ritualen erleben durft, und jetzt beschert mir die Freude meines Kindes an diesem schönen Fest sehr viele emotionale Momente.

Was für besondere Weihnachtsmomente habt ihr bereits erlebt? Woran erinnert ihr euch besonders gerne?

9783649615033

Und immer wieder Weihnachten von Heike Abidi, Illustrationen von Stefanie Jeschke, Coppenrath, ISBN: 978-3649615033, 9,95 €

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s